Aus Holz, DIY, Tutorial

DIY – Stehlampe aus Holz

[Enthält Werbung] Wir brauchten mal wieder eine neue Lampe und wie ihr wisst, baue ich meine Lampen gerne selber. So wie diese Stehlampe mit Tischchen und die Kupferlampe. Anscheinend sagt mein Unterbewusst mir immer, dass ich Lampen nicht kaufen muss, sondern lieber selber machen sollte. Gern!

Stehlampe-DIY (22 von 24)

Stehlampe-DIY (17 von 24)

Diese klassische Stehleuchte ist wirklich schnell gemacht, das Einkaufen der Materialen hat glaube ich länge gedauert als die eigentliche Lampe (bzw. hat ohne die Zeit zum Trocknen ca. eine Folge einer Serie gedauert :)).

Was ihr für die Lampe benötigt:
– 3 Rundhölzer (meine sind jeweils 120 cm lang und 22 mm dick)
– Farbe, Pinsel und Kreppband, wenn ihr die Hölzer anstreichen wollt
Lampenkabel ca. 3 Meter, Lampenfassung (es geht auch eine andere, aber diese hier liegt gut auf dem Holzstück auf), Stecker und nach Wunsch einen Kippschalter (mit einer anderen Fassung gibt es auch ein Set)
– Kabelbinder, damit ihr auch alleine die Lampe positionieren könnt
– Einen Lampenschirm (ich habe diesen mit 34 cm Durchmesser genommen) und eine Glühbirne
– Ein Stück Holz, die Größe variiert je nach Stellung der Hölzer, meins ist 23 cm x 23 cm groß gewesen und mindestens ca. 0,6 cm dick, damit es etwas stabil wird
– Cutter, Bohrmaschine, Zange

Stehlampe-DIY (1 von 24)

Wenn ihr die Hölzer zum Teil anstreichen mögt, markiert euch die Höhe. Bei mir waren es die unteren 50 cm.Stehlampe-DIY (2 von 24)

Klebt die Hölzer rundherum mit Kreppband ab.Stehlampe-DIY (3 von 24)

Streicht die Hölzer an. Bei mir hat ein Anstrich genügt. Ich habe lange überlegt, welche Farbe ich nehme und bin froh, dass es schwarz geworden ist. Passt perfekt zu dem Kupferlampenkabel.Stehlampe-DIY (4 von 24)

Die Farbe am besten über Nacht trockenen lassen. Kleiner Tipp: Ich habe die Holzer in eine hohe Bodenvase gesteckt. So konnte ich sie super rundherum anstreichen und auch trocknen lassen.Stehlampe-DIY (5 von 24)

Nun habe ich die Lampe gebaut – der Kippschalter und der Stecker wird erst einmal nicht montiert, da das Kabel später noch durch das Holz geführt werden muss. Hier habe ich euch bereits einmal gezeigt, wie man eine Lampe zusammenbaut. Allerdings rate ich euch, diese Aufgabe immer von einem Elektriker durchführen zu lassen. Sicherheit geht vor! Stehlampe-DIY (6 von 24)

Im Anschluss habe ich die Hölzer grob mit einem Kabelbinder fixiert. So kann man die Leuchte gut alleine bauen und sie gleich trotzdem noch justieren.Stehlampe-DIY (7 von 24) Stehlampe-DIY (8 von 24)

Nun habe ich ein Dreieck ausgesägt. Jede Seite ist bei mir 23 cm lang. Im Anschluss muss die Mitte markiert werden, dort kommt das Lampenkabel durch. Dann habe ich im Abstand von je 6 cm zur Mitte die Löcher für die Rundhölzer markiert. Ihr könnt die Löcher z.B. mit einem Forstnerbohrer machen, allerdings geht es auch mit einer Bohrmaschine, dann wird es nur nicht so sauber. Optimal wäre es, wenn die Löcher für die Rundhölzer angeschrägt wären, in dem Winkel, wie die Rundhölzer stehen.

Mir persönlich war das zu kompliziert, ich habe die Löcher einfach genau so groß gemacht wie die Rundhölzer und die Platte auf die Hölzer gesetzt. Hat super funktioniert.

Stehlampe-DIY (9 von 24)Stehlampe-DIY (1 von 1)

Im Anschluss das Kabel mehrfach um die Stelle auf Höhe des Kabelbinders wickeln. Stehlampe-DIY (14 von 24)

Den Rest des Kabels nach unten hängen lassen, oder um ein Bein wickeln, was ich super im Kontrast mit dem Schwarz finde.Stehlampe-DIY (13 von 24)

Im Anschluss den Kippschalter und den Stecker anschließen (lassen!) und fertig ist eure super coole DIY-Lampe!


Stehlampe-DIY (19 von 24) Stehlampe-DIY (24 von 24)Stehlampe-DIY-(11-von-24)text

Ich finde, dass sie richtig was her macht! Ich könnte mir noch etliche Varianten vorstellen mit Füßen in Pastell, Kabel in einer knalligen Farbe, ganz reduziert in schwarz-weiß, eine dunkle Schirmfarbe oder auch eine kleinere Version als Tischleuchte. Hach – ich liebe es, Dinge selber machen zu können!

Liebste Grüße,
Ricarda

Teilen Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterPrint this pageEmail to someone
Empfohlene Beiträge
3 Kommentare
  1. Ulla

    7. Februar 2017 um 11:18

    Was für ein cooles Teil. Dein DIY werde ich mir auf jeden Fall merken, da wir ganz bald unser Wohnzimmer renovieren wollen ;-)
    Herzlichst Ulla

    Antworten

  2. Inken

    9. Februar 2017 um 18:15

    Und siehe da! Kabel kann dekorativ sein. Gut gelöst.
    Liebe Grüße von Inken

    Antworten

  3. Thorsten Lass

    16. September 2017 um 20:59

    Vielen Dank für Deine Idee und die tolle Anleitung zum Nachbauen!
    Heute ist unsere Replica danach entstanden und wir freuen uns über das Schmuckstück:)
    Herzliche Grüße
    Thorsten und Maxine

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Über mich

Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Blog Kategorien
Unsere Ebookshop
Schmuck und Papeterie
Lieblingsstoffladen
Neues aus Instagram
get_footer();