DIY, Genähtes, Unsere Schnittmuster

Unser neuer, schicker Mantelschnitt Helsinki

Die Idee zum neuen Schnittmuster, dem Mantel Helsinki, hatte ich schon seit Anfang des Jahres im Kopf.

Ein schicker Mantel sollte es sein, perfekt für den Herbst und Frühling und natürlich auch wie für die Weihnachtszeit gemacht, wenn man sich mal in Schale werfen möchte.

Und dann kamen die verschiedenen Stoffideen dazu und ich merkte, dass je nach Stoffart Helsinki nicht nur schick ist, sondern auch super lässig! Dass es nicht unbedingtt das Kleidchen für die Weihnachtsfeier oder die schicke Bluse unter dem Mantel braucht, sondern dass Helsinki genauso super aussieht, wenn man den Mantel mit Boots, Jeans und Kapuzenpulli stylt.
Im Alltag sowieso mein Liebslingsoutfit, und jetzt auch noch ein bisschen mehr, weil das Outfit durch Helsinki deutlich cooler aussieht. :)

Schnitt: Helsinki
Stoff: Möbelstoff von alles-fuer-selbermacher, der jetzt leider schon ausverkauft ist, nachdem ihn niemand die letzten zwei Jahre haben wollte ;)

Der Mantel Helsinki kann mit Innenfutter, aber auch ohne genäht werden. Gerade die Version, wo der Mantel außen in einer dunklen Farbe ist und innen dann knalliges Futter hat, gefällt mir aber besonders gut! Und die Verarbeitung sieht dann natürlich noch ein bisschen schöner aus.

Wer jetzt denkt „Oh Gott ein Mantel, da traue ich mich niemals ran!“, den kann ich beruhigen. Die Anleitung von Helsinki ist so genau beschrieben, wie wahrscheinlich noch keine Anleitung zuvor, damit man den Mantel wirklich ohne Angst nähen kann, sondern sich einfach Schritt für Schritt vorarbeiten kann und dann auf einmal einen wunderschönen Mantel in den Händen hält!

Der Reißverschluss ist besonders einfach in der Verarbeitung (die eine Seite wird sogar einfach nur einmal aufgenäht – fertig! – wo gibt es das sonst? :)) und auch in der Länge sehr variabel. Ihr müsst also nicht zwangsläufig nach DEM Reißverschluss in DER Länge suchen, sondern wenn ihr einen anderen schöner findet, oder schon einen Zuhause habt, der ein paar cm länger oder kürzer ist – super!

Helsinki ist durch die Wiener Nähte und die klassische Linienform wunderschön und man kann auch toll mit Kontrastfarben arbeiten, was eine tolle Silhouette zaubert.
Wer es etwas verspielter mag, für den haben wir noch ein besonderes Highlight, denn optional kann man die Ärmel auch noch mit einer süßen Rüsche verzieren.

Schnitt: Helsinki
Stoff: Jacquard und Futter in blau von alles-fuer-selbermacher

Besonders mag ich den Halsausschnitt an Helsinki – nicht ganz typisch für einen Mantel, da ursprünglich kein Kragen vorgesehen war und so besondern schick aussieht. Wenn es mir zu kalt wird, nehme ich einfach noch einen Schal dazu.
Wer das aber nicht möchte, für den haben wir auch noch einen Kragen mit im Schnitt integriert, sodass man auch vor Wind und Kälte geschützt ist.

In den größeren Größen ist außerdem ein Brustabnäher enthalten.

Als Stoffe eignen sich erstaunliche viele Stoffe, solange sie nicht (oder kaum) dehnbar sind. So eignet sich Cord ganz hervorragend, selbst Möbelstoff habe ich ausprobiert, aber auch Walk, dickere Baumwollstoffe, sogar Softshell (ein Running Gag bei uns, wir überlegen bei jedem Schnitt, ob er wohl auch aus Softshell geht, denn irgendwann kommt immer diese Frage, hier können wir sagen „ja geht er“), Canvas, Jeans, Jacquard, Samt und Loden geht super, um nur die zu nennen, die mir gerade spontan einfallen.
Für das Futter könnt ihr klassischen Futterstoff, aber auch leichte Blusenstoffe nehmen.

Den Mantel Helsinki gibt es in den Größen 34 bis 52, als A4 und A0 Schnitt, als Einzel- und Mehrgrößenschnitt und auch hier haben wir für euch wieder den Service im Angebot, dass ihr euch das E-Book holt und wir euch den ausgedruckten A0 Mehrgrößenschnitt nach Hause schicken. :)

Und das coolste: Bis Montag, den 18.11.19 gibt es das E-Book zum Schnitt Helsinki zum Unschlagbaren Einführungspreis von nur 5 Euro statt 7,50 Euro! Zuschlagen lohnt sich. :)

Ganz viele, wunderschöne Nähbeispiele findet ihr übrigens in der Produktbeschreibung von Helsinki unter dem Punkt „Probenähergebnisse“.

Schnitt: Helsinki
Stoff: Cord in Petrol und pinker Futterstoff von alles-fuer-selbermacher

Ich hoffe ihr mögt Helsinki genauso wie ich und wünsche euch ganz viel Spaß beim Nähen!

Liebste Grüße,
Ricarda

„"

Empfohlene Beiträge
3 Kommentare
  1. Diana Auberle

    15. November 2019 um 14:51

    Liebe Ricarda,
    ich wollte eigentlich gar keine Schnitte mehr in diesem Jahr kaufen, denn eigentlich sollte ich mal das vernähen, was auf meinem Stapel liegt. Aber an diesem Schnitt kam ich einfach nicht vorbei. Ich habe schon 2 Versionen im Kopf und hoffe, dass ich diese dann auch so umgesetzt bekomme.
    Vielen Dank für das tolle SM und die viele Inspiration.
    LG Diana

    Antworten

  2. Eggelnpöhler Annette

    16. November 2019 um 13:10

    Liebe Ricarda,
    Danke für den tollen Mantelschnitt. Ich war von deinem tollen Mantel schon ganz begeistert und konnte deine Mama gut verstehen, dass sie ihn nicht mehr abgeben will.Ich freue mich auf meinen Mantel.
    Liebe Grüße
    Annette

    Antworten

  3. Bianka

    16. November 2019 um 14:18

    Schnitte sammeln gilt ja gemeinhin als eigenes Hobby. Also warum nicht das 751ste ebook kaufen, wenn daraus so was hübsches entstehen kann.
    Ausserdem finde ich es super, dass du nicht bei Größe 44 aufhörst, sondern auch Frauen wie mir die Möglichkeit gibst, schöne Sachen zu nähen ohne zuerst mördermässige Änderungen zu machen. <3

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg
Sei als Erste informiert
Lieblingsstoffladen
Instagram
  • In Hamburg sind am Wochenende Wahlen.
Egal wann bei euch die nächsten Wahlen sind... Wenn sie da sind, geht wählen! 
Jeder der sagt, es würde doch keinen Unterschied machen, dem muss ich sagen, dass es in der heutigen Zeit schon einen Unterschied macht, wenn man sein Kreuz macht und die AfD dadurch weniger vertreten ist am Ende.
Ich habe letztens gesehen, dass jemand ein Bild getwittert hat mit der Überschrift „es gibt sie noch, die blonden Models, das andere will ja keiner sehen“. WTF?!?
Mal davon abgesehen, dass dieses Model, so wie sie auf dem Bild gezeigt wurde, eh nicht existiert, wie kann man so etwas äußern und dann auch noch likes dafür bekommen?
Seit wann kann man so etwas posten und kriegt dafür Lob von anderen, anstatt Kritik?
Ich bin eine Frau, die in Deutschland geboren wurde und blond ist. Ich bin nicht einen Hauch besser als ein Mensch mit einer anderen Haut- oder Haarfarbe! Ich bin dümmer oder intelligenter, ängstlicher oder mutiger, trauriger oder fröhlicher... als andere Menschen, aber das hat weder mit meiner, noch mit der Hautfarbe des anderen zu tun (genauso wenig wie mit dem Geschlecht).
Unser Körper ist nur eine Hülle, die wir zwar pflegen sollten, denn sie enthält unseren Geist, unsere Seele und unseren Verstand, aber all dies kennt keine Hautfarbe, kein Geschlecht und keine Grenzen wer wir sind und wen wir lieben dürfen.
Daher: Geht wählen! Wenn ihr nicht wisst wen, benutzt den Wahlomat, googelt... aber bitte, bitte, bitte... lasst nicht zu, dass wir Hamburger, dass wir in Deutschland, uns bei den nächsten Wahlen schämen müssen, dass die einzige Partei, die wirklich nicht gewählt werden sollte, stärker wird! 
Und bevor jetzt kommt, dass andere Parteien auch nicht zu 100% zu einem passen... dass ist bei mir auch so, ich finde auch nicht alles toll, was andere Parteien in ihrem Programm haben, aber ich weiß aus tiefstem Herzen, dass man zwar über vieles Diskutieren kann, von Steuern über Schulreform, Klimawandel und und und, aber nicht darüber, ob jeder Mensch gleich behandelt werden sollte, unabhängig davon wo er her kommt oder wie er aussieht.
Geht wählen. ❤️🙏🏻
get_footer();