Aus Holz, DIY, Kreativ, Tutorial

DIY Wandregal mit Lampe und Textilkabel

Enthält Werbung und Affiliate-Links

Wer hier schon länger mitliest, der weiß, dass ich seeehr auf selbstgemachte Lampen mit Textilkabeln stehe, zum Beispiel auf meine Kupferlampe oder die Holz-Stehlampe. :)

Die eine Wand in meinem Wohnzimmer war nun seit 1,5 Jahren „nackt“ und wer mich kennt weiß, dass an meinen Wänden gerne Bilder und co sein dürfen.

Schon seit einiger Zeit wollte ich sechseckige Regale an der Wand haben und zusammen mit der Lampe ist es so super schön geworden!

Und da das ein wirklich schnelles und einfaches DIY ist, will ich es euch natürlich auch nicht vorenthalten.

Ihr braucht:
– Regale (sechseckig oder viereckig, ich habe sechseckige in zwei Größen genommen)
– Farbe (bei mir ist es einer der neue Farbtöne von Farrow & Ball (De Nimes) geworden
– Tapete (ich hatte noch Reste von einem anderen DIY, ähnlich wie diese hier)
– Textilkabel (ich habe mich für Neon entschieden)
Lampenzubehör (sprich eine Fassung und einen Stecker)
– eine Glühbirne (ich habe eine im Retrolook genommen)
– Kleber für die Tapete
– Pinsel
– Akkubohrer und ein Kreisbohrer (ideal), ansonsten geht bei weichem Holz auch ein Flachfräsbohrer, meiner hatte einen Durchmesser von 22 mm
– Schleifpapier
– Zollstock und Stift zum Anzeichnen

Überlegt euch zunächst, ob ihr die Lampe von oben oder von unten durch euer Regal haben möchtet. Meist sind schon Halterungen am Regal, dementsprechend müsst ihr die richtige Seite dafür finden.

Messt nun die Mitte des Bodens aus, markiert ihn und fräst das Loch aus. Im Anschluss das Loch mit Schleifpapier glatt schleifen.

Wenn ihr möchtest, streicht nun eure Regale, egal ob von innen oder außen, ganz wie ihr mögt. Wenn ihr nur innen die Regale streichen möchtet, könnt ihr vorne die Kanten abkleben, oder ihr nehmt nicht so viel Farbe auf den Pinsel und streicht vorne immer nur von innen nach außen, das hat bei mir gut funktioniert. Lasst die Farbe trocknen und streicht eventuell noch ein zweites Mal.
Ich habe Holzfarbe von Farrow & Ball genommen, die wir aktuell auch beim Camper benutzen, in der neuen Farbe De Nimes, die ich super schön finde.

Solltet ihr Tapete als Hintergrund haben wollen, nehmt die Regale als Schablone, messt danach den Rand der Regale aus und verkleinert das Tapeten Stück auf allen Seiten um die ausgemessene Strecke.

Schneidet die Tapete aus, klebt sie an die Regalrückseite und schon sind eure Regale fertig.

Kommen wir zur Lampe. Ich habe einen Stecker mit eingebauten Kippschalter genommen, dann muss ich das Textilkabel in der Mitte nicht für einen Schalter teilen und muss weniger anschließen. Das Anschließen ging sowohl am Stecker, als auch an der Fassung super schnell, habe mir beim Kippschalter aber auch noch mal Hilfe bei meinem Vater geholt, da ich bei Strom natürlich auf Nummer sicher gehen wollte!
Auch wenn ich euch in diesem Blogpost schon einmal gezeigt habe, wie man den Strom anschließt (obwohl ich dieses Mal auch die Erdung mit angeschlossen habe), lasst so etwas bitte immer einen Fachmann machen!

Bevor ihr das Kabel an die Fassung macht, muss das Kabel durch das Regal durchgezogen werden. Schließt das Kabel an die Fassung an und fertig ist auch schon euer Lampenregal!
Ich finde hier Textilkabel super schön, da bei dem Regal das Kabel natürlich sichtbar bleibt – und wenn, dass kann es auch ein Eyecatcher sein!

Je nach Lust und Laune werden nun die Regale an die Wand gehangen und dekoriert – ich bin super glücklich mit dem Ergebnis und freue mich jetzt schon auf die ständig wechselnde Dekoration. :)

Ich hoffe euch hat das DIY gefallen und habt eine neue Inspiration gefunden.

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
2 Kommentare
  1. Judith

    24. September 2019 um 18:37

    Hallo Ricarda, ich scharwenzel auch schon ewig um diese sechseckigen Regale rum und kann sie mir gut für unser Bad vorstellen. Da dieses bis zur Decke gefliest ist und ich da nicht reinbohren mag hätte ich gerne gewusst, wie Du die an der Wand angebracht hast?
    Sind sehr hübsch geworden! Ach ja und wo hast Du diese süßen kleinen Pflanzen plus Übertöpfe her?
    LG Judith

    Antworten

    • Ricarda

      2. Oktober 2019 um 15:08

      Vielen lieben Dank Judith! Habe die Regale mit kleinen Nägeln befestigt, geht super! :)

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg
Sei als Erste informiert
Lieblingsstoffladen
Instagram
  • (Werbung) 
Patchwork gehört nach wie vor zu meinen Lieblingsdingen beim Nähen! 
Endlich bin ich mal wieder dazu gekommen und habe euch passend dazu eine DIY-Anleitung im Blog geschrieben, wie man so ein Dresden Teller Plate näht. 
Und auch hier gilt der Spruch "Gut gebügelt ist halb genäht." - Das war hier zum Glück super einfach, da ich von @philips_dach die PerfectCare Elite Plus zur Verfügung gestellt bekommen habe. 
Nicht nur, dass sie automatisch erkennt, um was für einen Stoff es sich handelt und so die optimale Temperatur selbst einstellt, ich kann das Bügeleisen auch einfach auf dem Stoff liegen lassen, ohne dass der Stoff verbrennt. 
Mehr dazu seht ihr in den Storys heute (inkl. Nadines Lache natürlich 😂), die Anleitung und ein Rabattcode von 15% für das Bügeleisen findet ihr im Blogpost - Link im Profil. 😉
#diy #patchwork #dresdenteller #Phillips, #makelifebetter
#perfectcareelite #dampfbügelstation, #bügeln
get_footer();