Nähen, Stoffe

Pusteblumen – und ärgerliche Nähfehler

Huhu ihr Lieben,

gestern war so ein typischer Tag… Oh man. Natürlich wollte ich noch fix etwas für RUMS nähen, das Oberteil wurde nur mit wenigen Nadeln zusammengeheftet, ab unter die Overlock und dann… Zack!
Beim Annähen des einen Ärmels den Stoff der Rückseite mit erwischt – und das Messer hatte natürlich schön mit reingeschnitten.

Hier haben wir das doofe Loch – und mich todtraurig (was für ein herrlich bescheuertes Foto :)).

Ein so dämlicher Fehler. Aber bei Kleidung für mich selber pfusche ich auch ganz gern mal etwas – oder nennen wir es lieber improvisieren ;)

Glücklicherweise hat Nadine gerade neue Label bekommen, die auch noch selbstklebend sind, ein Traum für so ein Missgeschick :)
Und die Farbkombi war wie dafür gemacht ehrlich gesagt – Glück im Unglück.

Und das ganze geht so: Die Schutzfolie abziehen…

 … auf den Stoff setzen…

… und festdrücken. Das Label kann am Anfang noch ganz einfach abgezogen und korrigiert werden, lässt man es 48 Stunden in Ruhe, überlebt es auch locker den Durchgang in der Waschmaschine. Das soll auch super auf Wollmützen usw funktionieren, das wird hier auch mal ausprobiert.

 So, wieder glücklich und ein schönes Label hinten im Nacken :)

Stoff: Pusteblumen Jersey in gelb und blau  bei alles-fuer-selbermacher erhältlich
Kombistoff: Jersey in lila
Selbstklebendes Stickt Tape: With love (gibt es auch noch in 2 anderen Ausführungen).

Habt einen tollen Tag und hoffentlich nicht so doofe Fehler (ja ich weiß, das kommt davon wenn man schnell schnell machen will ;)).

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
38 Kommentare
  1. Bephie näht

    18. September 2014 um 13:48

    Hihi, für solche Fehler habe ich auch ein Talent. Erst gestern wieder, aber ich konnte es zum Glück auch retten. Dein Oberteil ist echt Toll geworden und der neue Stoff ist klasse^^

    Antworten

  2. Nifro

    18. September 2014 um 14:09

    Ohh der gelbe Stoff ist ja ein Traum! (Und insgesamt bewundere ich ja immer wie toll du immer aussieht)

    Antworten

  3. DIYMiscosas decasa

    18. September 2014 um 14:29

    OH! Que bonito!! Me encanta la tela amarilla y combina perfectamente con el lila de la etiqueta!!! No hay mal que por bien no venga…. es un dicho de nuestro país….

    Antworten

  4. Frau JoLou

    18. September 2014 um 14:38

    Wunder-wunderschön und mit dem Label gut gerettet
    LG
    Martina

    Antworten

  5. Hanna F.

    18. September 2014 um 14:44

    oh, ja…ist mir letzte Woche auch passiert, beim Einschulungsröckchen für meine Tochter. Hab grad noch mal Glück gehabt und mit etwas mehr Arbeit und Auftrennerei hats hingehauen.
    Liebe Grüße Hanna

    Antworten

  6. Sandra

    18. September 2014 um 14:52

    Regel Nr. 1: Sage beim Nähen nie: Mal eben schnell. Es rächt sich sofort.
    Regel Nr. 2: Sei ein Meister im Pfusch-Vertuschen.
    :-)))
    Schadet es dem Messer eigentlich nicht, wenn es auf eine Nadel trifft?
    LG, Sandra

    Antworten

  7. Nria

    18. September 2014 um 15:26

    Schöner Stoff und schönes Oberteil!
    Solche Missgeschicke sind echt ärgerlich, aber ein Glück, dass das Loch an so einer gut kaschierbaren Stelle war – mitten im Stoff sehen Aufnäher o.ä. ja eher seltsam aus :D

    Antworten

  8. schokoschirmchen

    18. September 2014 um 16:06

    Gottseidank passiert das auch Profis wie dir und nicht nur so Amateuren wie mir :D :D LG Kathi

    Antworten

  9. Kaese auf Weltreise

    18. September 2014 um 16:10

    Unique!

    Antworten

  10. Jule

    18. September 2014 um 16:13

    ja, einmal nicht aufgepasst… schon ist es passiert. Wie gut, dass das Pflästerchen genau passt, wer`s nicht weiß, kommt nicht drauf das es dort nicht hingehören könnte… Design des Augenblicks!
    liebe Grüße, JULE

    Antworten

  11. antetanni

    18. September 2014 um 16:44

    Ohhhh, ich habe einen sooooo großen Respekt vor der Overlockmaschine, da sitze ich jedes Mal fast zitternd davor und nähe im Schneeeeeeeeeeeckentempo vor mich hin. Das bedrohlich wirkende Messer macht mich ganz kirre. Die Klebeetiketten sehen vielversprechend aus, da klicke ich mich gleich mal hin…

    Antworten

  12. Anonymous

    18. September 2014 um 18:21

    Genau, und das Loch war auch zufällig in der Mitte vom Nacken. War gar nicht geplant, auf diese Weise die Etiketten vorzustellen…

    Antworten

    • Ricarda

      18. September 2014 um 18:30

      Hach herrlich das so etwas Anonym ohne Hallo, Tschüss und Name gepostet wird :)
      Du wirst es nicht glauben, es ist wirklich so, das Loch sitzt auch nicht in der Mitte sondern am äußeren Rand vom Etikett. Und das Etikett sollte ursprünglich auf ein anderes Teil drauf kommen.
      Liebe Grüße, Ricarda

      Antworten

  13. Kirsten

    18. September 2014 um 18:29

    Immerhin war es mittig das Loch! :)

    LG, Kirsten

    Antworten

  14. Esther

    18. September 2014 um 18:39

    Coole Labels und der Stoff ist auch hübsch!

    Herzlichste Grüsse
    Esther

    Antworten

  15. Hana Mond

    18. September 2014 um 19:03

    Glück gehabt, dass das Loch nicht irgendwo mitten im Rücken saß – da hätte das Etikett doch etwas merkwürdig ausgesehen :D Ich verwende auch gern Etiketten, aber lieber personalisierte mit meinem Blognamen. Für manche Teile und schwierige Stellen ist es zum Aufkleben aber sicher praktisch – bei Strickteilen kann ich mir die aber nur auf recht feinem Strick vorstellen, auf Grobstick vermute ich, dass es nicht gut hält.

    Antworten

  16. Nahtzugabe inklusive

    18. September 2014 um 20:30

    Sieht richtig klasse aus. :-)

    LG Katrin

    Antworten

  17. Elsterglück

    18. September 2014 um 20:32

    hübsch hübsch! :)

    Antworten

  18. SyFlinga

    18. September 2014 um 20:37

    Hallo,
    wieso nur musste ich beim lesen die ganze Zeit an Dori von Findet Nemo denken?? Liegt es an dem leuchtenden Gelb oder an deiner Schmollschnute…mmh…oder gar an der Kombination beider Dinge?! *lach* :-)
    Auf jeden Fall sieht dein neues Teil sehr hübsch aus und der Stoff ist auch wirklich wunderschön. Tolle Designs in gelb sind ja eher Mangelware.
    Deinen kleinen Ausflug mit dem Ovi-Messer hast du ja echt perfekt kaschiert und nein, ich gehöre nicht zu denen, die glauben, dass du deinen Stoff zerstörst, um Produktwerbung platzieren zu können…tsss…so ein Blödsinn!!!
    Mein heutiger RUMS hat auch nicht auf Anhieb gepasst, aber, Ende – Alles gut, jetzt hab ich ein First Class Aufbewahrungssystem für meine Overlock-Konen. Wenn du magst, kannst du ja mal schauen kommen ;-))
    Einen wunderschönen Abend wünsch ich dir,
    liebe Grüße,
    Katrin

    Antworten

  19. carocaffe

    19. September 2014 um 6:49

    Dein Teil ist wirklich toll geworden!!! Das mit dem Stoff doof zusammennähen kenne ich auch.Da bin ich dann immer froh, dass ich doch noch keine Overlock habe.Ist aber wohl der einzige Vorteil😉
    Sag mal was ist das eigentlich für ein Schnitt? Der gefällt mir echt gut.
    Gruß Caro

    Antworten

  20. creat.ING[dh]

    19. September 2014 um 8:33

    Dein Teil sieht klasse aus, tolle Farben. Über solche dummen Fehler mit der Overlock habe ich mich auch schon geärgert. Das Label sieht spitze aus hinten, das würde ich mal Glück nennen, dass das Loch in der Mitte war.
    Also wieder mal ein typischer Fall von “it’s not a bug, it’s a feature”
    lg dodo

    Antworten

    • Ricarda

      19. September 2014 um 8:47

      Hihi, das ist ja auch mal ein schöner Ausspruch :) Danke dir!

      Antworten

  21. Iris

    19. September 2014 um 8:40

    Ohhhhh wie ich das kenne :))) Super gelöst und so ein schöner Stoff!!! Leider ging mein Päckchen grade raus :( Naja bei der nächsten Bestellung! Ich hätte da aber trotzdem eine Frage: was ist das denn für ein Schnitt? Sieht soo süß aus und ich würde das auch gerne nähen!
    Liebe Grüße aus Österreich, Iris!

    Antworten

  22. Sophina

    19. September 2014 um 9:25

    Super gerettet! Das Shirt ist absolut niedlich geworden, steht Dir super.

    Liebe Grüße, Sophina

    Antworten

  23. Jasmin G.

    19. September 2014 um 12:08

    Steht dir gut dein neues Teilchen :-)
    Super gelöst mit dem Klebeetikett. Zum Glück war das Loch in der Mitte.
    Und für mich beruhigend, dass auch Profis wie dir solche Fehler unterlaufen. Mal schauen, wie ich das erste Mal vor meiner Ovi sitze und mich traue los zu nähen ;-)
    LG Jasmin

    Antworten

  24. FrauStoerchin

    19. September 2014 um 12:45

    Hallo Ricarda,
    das Shirt sieht toll aus, trotz dem kleinen Missgeschick – was du ja super kaschiert hast! ;)
    Die Labels sind ja super, wusste gar nicht, dass es sowas gibt – da muss ich gleich mal gucken gehen!
    Liebe Grüße
    Jenny

    Antworten

  25. Bent-Sy

    19. September 2014 um 13:35

    Der Stoff ist ja ein Träumchen!!! =)
    Gut, dass du das Shirt retten konntest! Ich bin entzückt!
    Bente

    Antworten

  26. Andrea Pircher

    19. September 2014 um 17:10

    Das nennt man dann wohl Glück im Unglück.
    Das Kleid ist super und der Stoff ganz bezaubernd
    Liebe Grüße aus Italien
    Andrea

    Antworten

  27. vonmäusenundnähten

    19. September 2014 um 21:53

    Sehr schöner Stoff und ein tolles Teil,das Label macht es doch erst perfekt.
    Manchmal wächst aus solchen Fehlern auch noch etwas Gutes.
    Liebe Grüße
    Simone

    Antworten

  28. Schipfeline

    19. September 2014 um 22:32

    Liebe Ricarda,
    da hast du ja richtig hübsch “gepfuscht” … äh … ich meine, improvisiert. Sieht aus, als würde das Label da einfach hin gehören. Der Schnitt ist toll und die Fotos gefallen mir sehr. Vor allem das Flunschfoto ;-)
    Liebe Grüße, Janina

    Antworten

  29. Sulevia

    20. September 2014 um 0:45

    Na praktisch, dass das Loch gerade in der Mitte war… LG

    Antworten

  30. Lisas Nähkästchen

    20. September 2014 um 8:44

    Oh wie ich sowas nur kenne! Letztens meinen besten Jersey angeschnitten, zusammen genäht. Grade wollte ich den Faden abschneiden und… Ratsch! Direkt in den Stoff reingeschnitten. Dank deinem Tipp sieht das zum Glück jetzt niemand mehr. Super!! :) Ich habe auch einen Nähblog. Leider bin ich noch absoluter Anfänger. Ich würde mich wirklich freuen wenn du als erfahrene Bloggerin vielleicht mal vorbei schaust :) http://lisas-naehkaestchen.blogspot.de/

    Liebe Grüße
    Lisa :)

    Antworten

  31. leni pepunkt.

    22. September 2014 um 10:42

    Ganz süß mit dem Schildchen! Und der neue Stoff ist einfach zum anbeißen! Herrlich! Liebe Grüsse an Dich, Yvonne

    Antworten

  32. ars textura

    23. September 2014 um 0:01

    Dein Oberteil ist wunderschön geworden! Mir gefällt der Stoff :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    Antworten

  33. Anonymous

    27. Oktober 2014 um 11:21

    Wie hast du denn die Säume von diesem wunderschönen Shirt genäht??? Würde mich interessierne, da ich gerade am Überlegen bin, ob ich mir eine Ovi/ Coverlock zulege… Ich würde mich sehr über Antworten/Tipps freuen…!!!

    Antworten

    • Ricarda

      27. Oktober 2014 um 11:30

      Mit einer Coverlock, zunächst den Streifen mit einer Overlock angenäht und dann mit der Coverlock abgesteppt (das sind die schönen Nähte die man sieht ;))

      Antworten

    • Anonymous

      27. Oktober 2014 um 12:17

      Danke! :) Ich liebe deinen blog!

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram