DIY, Kreativ, Tutorial

Möbel aus Paletten bauen – nichts leichter als das

Huhu ihr Lieben!

Puh, wo ist die letzte Woche hin?
Ach ja, ins Blogdesign gewandert. Habt ihr schon gesehen? Pech&Schwefel ist ein bisschen schicker und aufgeräumter geworden, die Bilder haben mehr Platz bekommen und die Seite ist für euch übersichtlicher geworden. Meine kleine Madame musste natürlich bleiben, ich finde sie einfach zu süß!

Wo wir gerade bei süß sind – da ist rosa und “Mädchen” nicht weit entfernt. Und ich bin ja wirklich ein totales Mädchen, durch und durch. So richtig mit rosa und quietschen bei schönen Sachen, heulen bei Tierbabys… ich erfülle in dieser Hinsicht wohl mehr als ein Klischee.

Das hielt mich auch immer ein bisschen vom Thema “Handwerken mit schweren Maschinen” ab. So ein Schwachsinn – ich weiß.


Nun war es so, das vor 2 Monaten über Bloggerumwegen das SAT1 Frühstücksfernsehen an mich ran trat ob ich nicht Lust hätte einen Pilotdreh zu machen (der Bikini von letzter Woche wurde erst nach diesem Beitrag gedreht).
Oh man ich war hin und her gerissen. Ich im TV? Aber wie wirkt das? Hier im Blog bestimme ich selber welche Bilder gezeigt werden, was geschrieben wird, was veröffentlicht wird… Und nun das ganze in fremde Hände geben? Puh.

Aber hey, die Chance kommt wahrscheinlich nie wieder und warum nicht mal “einfach machen”.
Nach einigen Telefonaten mit meiner super lieben Redakteurin endete ein Gespräch mit “Hey Ricarda, was aus alten Paletten wäre doch total cool, das kannst du doch bestimmt? Magst du da mal schauen was dir einfällt?”
Währenddessen kritzelte ich etwas gedankenverloren auf meinen Block herum und sagte wahrscheinlich nur “hmmm” und “klar kein Problem”.

Nach dem Telefonat fiel mir auf – ich hatte noch nie eine Stichsäge in der Hand und auch keine Schleifmaschine! Warum hab ich gesagt ich kann das?!

Ganz einfach, weil Frau das kann! Es war mega einfach die Bank und erst recht den Tisch zu machen. Das einzige was ich nicht mag ist das Anstreichen, aber ich würde jedem der hier klingelt, lieb fragt und mit Paletten vor der Tür steht, sofort die Möbel bauen. Nur streichen müsst ihr selber ;)

Europaletten kriegt ihr übrigens entweder bei großen Firmen in eurer Nähe wenn ihr nett fragt oder meine Lieblingsquelle ist e+bay Kleinanzeigen.

Kommen wir zu den Anleitungen (sorry für die Handyfotos)

Palettenbank

Man braucht:
4 Europaletten
Spaxschrauben (ca. 12 Stück)
Farbe und Pinsel(rolle)
Stichsäge
Schleifgerät
Akkubohrer
Bleistift

Zwei der Europaletten dienen als Seitenteile, eine als Sitzfläche und die vierte als Rückenlehne.

Zunächst zwei der Europaletten für die Seitenteile baugleich wie auf dem Bild zu sehen zurecht sägen.

Für die Sitzfläche eine neue Palette zwischen dem 3. und 4. Deckbrett mit der Stichsäge durchsägen. Das Teil mit den drei Deckbrettern wird nun als Sitzfläche benutzt.

Die bisherigen drei Bankteile abschleifen, damit die Farbe später besser aufgetragen werden kann und besser haftet.

Die beiden Seitenteile aufstellen, dabei schaut die Seite mit dem Bodenbrett nach oben.

Die Sitzfläche nun auf die Klötze des zweiten Bodenbretts auflegen. Auf dem Bild weiter unten seht ihr noch einmal eine Beschriftung wo welches Teil an der Bank sitzt.

Nun die vierte und letzte Europalette an die Rückseite stellen und mit einem Bleistift die Aussparungen anzeichnen. Diese 4 Quadrate nun aussägen, da müsst ihr ein bisschen schauen das ihr nicht zu viel und nicht zu wenig aussägt.

Das vierte Bankteil ebenfalls abschleifen und im Anschluss an die Rückseite der Bank aufstellen und in die drei Bankteile schieben, sodass die Palettenbank Stabilität bekommt.

Seitlich vorne und hinten die Bank mit mindestens jeweils drei Schrauben versehen, zwischen dem 2. und 3. Deckbrett, sodass man in den Klotz der Sitzfläche bzw der Rückseite bohrt.

Die Bank  nur noch anstreichen (ich habe den ersten Anstrich noch an den einzelnen Teilen gemacht, den zweiten Anstrich nachdem die Bank zusammengebaut ist, damit ich besser sehen konnte, welche Böden auch von unten gestrichen werden müssen).

Einen Palettentisch gibt es dazu auch, inkl. Einsatz für Blumen oder Getränke

Und das ganze sah am Ende am Set im Garten dann wieder süß und nach Mädchen aus :)


Wer mag findet auf SAT1 die Anleitung zum Tisch und dem Moosgraffiti im Vordergrund.

Und der Dreh? Der war cool und mega witzig, nachdem die ersten paar Minuten mit Händezittern rum waren ;)

Wer sich das Ergebnis anschauen mag, findet den Clip in der Mediathek von SAT1.
Ich hoffe es gefällt euch!

So, und Donnerstag geht es hier wieder ohne Kamera weiter ;)

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
14 Kommentare
  1. Frau Atze

    26. August 2014 um 22:38

    Danke für deinen link, hab mir gleich mal das Video angeschaut. Man könnte denken, du gehst täglich mit Stichsäge und Co um!! Genial! Tolle Farben, Geschmack hast du ja eh! Liebe Grüße!

    Antworten

  2. Anonymous

    26. August 2014 um 23:02

    Hi! Absolut klasse und total Mädels-like! Habe meinen Mann angehalten Europaletten zu sammeln! Werde ich mit meiner Family ausprobieren und die Kids dürfen streichen!
    Glg Sanna

    Antworten

  3. petitmariette

    27. August 2014 um 0:54

    Richtig toll… da werde ich meinem Mann mal was vorbauen. Ganz ganz lieben Dank. LG Alex

    Antworten

  4. eenzschartsch

    27. August 2014 um 7:01

    Ricarda, du bist einfach eine total coole Socke :) Wundervoll dein Beitrag bei Sat 1 und fernsehtauglich bist du total, das hast du jetzt ja auch bewiesen.

    LG Katrin

    Antworten

  5. maria

    27. August 2014 um 7:56

    Prima Idee!!!

    LG Maria

    Antworten

  6. Mel

    27. August 2014 um 8:22

    Ganz tolle Ideen! Das mit dem bemoosten Brett ist ja der Knaller!
    Toller Film und Du kommst so selbstverständlich und mit Leichtigkeit rüber, es hat Spaß gemacht zuzusehen! Solche Filme kannst Du auch öfter machen!
    LG
    Mel von ninonos.blogspot.de

    Antworten

  7. nadia

    27. August 2014 um 10:09

    Hab ja schon öfters Möbel aus Europaletten gesehen…aber nie getraut nachzubauen. Danke, dass du das so schön erklärst:))
    Dann kann ich ja loslegen! So ein sofa macht sich bestimmt auch gut im Arbeitszimmer, wenn ich schon keinen Garten hab;)
    Lg, nadia

    Antworten

  8. ein tolles (endlich salongfähig gewordenes), gut erklärtes recycle-projekt!! vorallem eines mit unendlichen variationsmöglichkeiten. ich finde deine version für die armlehnen besonders schön!!
    ich hätte noch einen tipp für alle, die sich “euro-pa-chick” für drinnen wünschen:
    da die paletten, auch nach dem schleifen, manchmal seltsam riechen, vor dem finish dem holzöl ein ätherisches öl (birkenrinde o. meerkiefer sind empfehlenswert) zusetzen. dann kann das selbstgebaute möbelstück auch in ofen- oder heizungsnähe stehen. liebe grüße katja

    Antworten

  9. Melis-Seite

    27. August 2014 um 21:16

    Coooool! Man sieht ja zur Zeit viel Handgemachtes aus Paletten und deine Variante ist auch super toll! Die Sitzbank mit Lehne ist echt ein Hingucker! Und dein Video: sehr sympathisch! :-)

    Liebe Grüße
    Meli

    Antworten

  10. Nessa

    28. August 2014 um 12:47

    Wow sehr cool! Sehr schön umgesetzt und auch das Endergebnis mega gut in Szene gesetzt, ich liebe diese ganzen Farben etc! :)
    Liebe Grüße Nessa

    Antworten

  11. Ilka M.

    30. August 2014 um 17:14

    Hab die Folge gesehen und fand das echt toll, vor allem das Moosbild, die Kissen finde ich etwas zu bunt aber das ist ja Geschmackssache.

    Antworten

  12. Inga E.

    11. August 2016 um 21:51

    Das sieht klasse aus und wir haben seit letztem Sommer auch eine selbstgebaute Sitzecke aus Europaletten. Allerdings splittert die weiße Farbe jetzt ab. Was für eine Farbe hast du benutzt? Einen Lack? Vielen Dank schon einmal. Liebe Grüße, Inga

    Antworten

    • Ricarda

      16. August 2016 um 8:55

      Liebe Inga, ja genau, Lack aus dem Baumarkt. Allerdings ist es normal, dass alle paar Jahre bei Gartenmöbel ein neuer Anstrich nötig ist. Leider :)

      Antworten

  13. Susi

    29. November 2016 um 20:45

    Liebe Ricarda,
    dein Palettensofa gefällt mir wirklich sehr gut, obwohl ich eigentlich gar kein großer Fan davon bin. Mit den Kissen wirkt alles wirklich sehr wohnlich und auch ziemlich gemütlich <3

    Ganz liebe und herzliche Grüße,
    Susi :)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram