Nähen, Tutorial

Applizieren ohne Zickzackstich

Moin :)

Heute eine kleine Anleitung (oder neudeutsch Tutorial ;)) um Applikationen ohne Zickzackstich schön aufzunähen.
Bitte treten Sie näher ;)

applizieren

Ihr braucht:

2 Lagen Stoff (den aus die die Applikation später sein soll)
die Vorlage
Nähmaschine
Schere
Ein Stift zum Aufmalen
Bügeleisen (sehr! wichtig)

IMG_0113

Zunächst auf die linke Seite eines Stoffstückes die Vorlage aufmalen

IMG_0115

Die Vorlage ist dabei genau so groß, wie die Applikation später sein soll!
IMG_0116

Nun das andere Stoffstück drunter legen, sodass die Stoffe rechts auf rechts liegen. Feststecken.

IMG_0118

Nun entlang der Linien nähen. Dies ist vieeeel einfacher, als wenn ihr vorher die Applikation zuschneidet und dann mit Nahtzugabe näht. 1. Wird die Applikation so genau so groß wie ihr euch das vorher vorgestellt habt 2. Sie hat dann auch wirklich genau die Form ;)

IMG_0119

So sieht das ganze nun aus.

IMG_0120

Jetzt knapp (aber nicht zu knapp!) das ganze ausschneiden

IMG_0121

Die beiden Stofflagen etwas auseinander ziehen (an irgendeiner Stelle), damit….

IMG_0122

… man nun in ein! Stoffstück hineinschneiden kann. Ruhig etwas großzügiger, dann geht das Wenden besser.

IMG_0123

Die Applikation wenden, sodass die Stoffstücke nun links auf links liegen. Hier noch etwas unförmig, daher nun gut bügeln.

IMG_0124

Und schon sieht es so aus! Die aufgeschnippelte Seite liegt unten und wird gleich nie wieder zu sehen sein.

IMG_0126

Die Applikation auf das gewünschte Stück Stoff feststecken…

IMG_0127

… und mit was für einem Stich festnähen (eher kein Zickzack, sonst hättet ihr euch die Mühe sparen können ;)). Fertig!

IMG_0128

Warum ich das so mache? erstens find ich einen Zickzackstich nicht für jedes Projekt schön und zweitens kann man dann soooo schön noch einmal um die Applikation herum nähen, gerne auch in einer Kontrastfarbe.
IMG_0130

Ich hoffe, euch hat das Tutorial gefallen!
Solltet ihr Fragen haben, immer gerne her damit.

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
62 Kommentare
  1. MiMaraMundo

    31. Mai 2012 um 8:53

    Oh, das sieht super aus, werd’ ich nachher gleich ausprobieren!
    Danke, alles liebe, Mareike

    Antworten

  2. pannipunktinella

    31. Mai 2012 um 8:54

    Liebe Ricarda,
    ich danke Dir für diese schöne kurze knappe Anleitung! Ich, als Stickmaschinen-Nicht-Besitzer freue mich immer wieder über neue Ideen zum Applizieren…
    Liebe Grüsse

    Antworten

  3. Elealinda-Design

    31. Mai 2012 um 8:56

    Super geniale Idee, ich bin geradezu sprachlos! Herzlichen Dank fürs Teilen :-)
    LG, Paula

    Antworten

  4. Sarah

    31. Mai 2012 um 8:56

    Aachhh ..ja manchmal sind die Dinge sooo einfach *lach* auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Aberhab mich schon öfter über den Zickzackstich geärgert, weils nicht so schön aussah . Das muss ich echt mal probieren

    Antworten

  5. illa

    31. Mai 2012 um 9:03

    Wow, das ist eine tolle idee, danke! Ich verwende ja immer vliesofix zum aufbügeln und dann wird eingesäumt mit knopflochstich, aber deine idee ist für applikationen die größer als 2cm sind einfach genial!
    lg, illa

    Antworten

  6. Applytree

    31. Mai 2012 um 9:03

    Das ist mal eine tolle Idee! Werd ich demnächst gleich mal ausprobieren! Danke!

    Antworten

  7. Franzi

    31. Mai 2012 um 9:10

    wieder eine tolle Anleitung und so simpel eigentlich. Man ich weiß gar nicht was ich als erstes ausprobieren soll. Am besten alle auf einmal in einem Projekt. :D

    Vielen Dank dafür

    LG
    Franzi

    Antworten

  8. ~Nicole~

    31. Mai 2012 um 9:14

    Danke!

    Super Idee… denn bei mir will der Zick Zack Stich meist nicht so sauber wie ich…

    Antworten

  9. Mimi

    31. Mai 2012 um 9:26

    Das ist ja echt super! danke!

    lieben Gruß, Daxi

    Antworten

  10. Mella

    31. Mai 2012 um 9:31

    Das ist ja mal cool! Vielen Dank dafür!
    LG Mella

    Antworten

  11. MUDDI

    31. Mai 2012 um 9:41

    Oh! Genial einfach. Danke!!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    Antworten

  12. Tanja

    31. Mai 2012 um 9:54

    DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!

    Antworten

  13. bubblesdesign

    31. Mai 2012 um 9:57

    Danke für die tolle Anleitung! Eine prima Idee!

    GLG!
    Nicole

    Antworten

  14. Lunacy

    31. Mai 2012 um 10:00

    Super, danke dafür! Auf die Idee wäre ich so nicht gekommen (ich hätte bestimmt eine Wendeöffnung gelassen, die sich dann nur ungenau nach innen umbügeln lässt….)

    Liebe Grüße
    Mel

    Antworten

  15. samiih

    31. Mai 2012 um 10:10

    sehr schön danke :)

    Antworten

  16. Katrins Stickträume

    31. Mai 2012 um 10:17

    Hallo Ricarda,
    das ist echt ne super Idee,werd ich auf jeden Fall ausprobieren, ich bin auch nicht so der Freund von Zickzack, gerade wenn es um Ecken und Kanten herum geht, sieht das immer ein bisschen durcheinander aus!
    Danke
    Liebe Grüße Katrin

    Antworten

  17. Kunterbunte Nähnadel

    31. Mai 2012 um 10:32

    Liebe Ricarda,
    vielen Dank für diese tolle Anleitung! Gleich mal schauen, was so zum verzieren grad aNsteht ;-)

    Antworten

  18. scharly Anders ist anders

    31. Mai 2012 um 10:40

    Liebe Ricarda,
    mal wieder ein ganz tolle Anleitung von Dir :o)))
    ganz liebe Grüße
    scharly

    Antworten

  19. Frau Ela

    31. Mai 2012 um 11:01

    klasse idee, geh ich gleich mal ausprobieren

    Antworten

  20. Sabine

    31. Mai 2012 um 11:31

    Wow, danke für die tolle Idee!

    LG
    Sabine

    Antworten

  21. FANcywoRk M.

    31. Mai 2012 um 11:47

    Super Idee und auch so einfach, ich werd’s auf jeden Fall ausprobieren.
    Lieben Dank und viele Grüße
    Maggie

    Antworten

  22. Manou's Kram

    31. Mai 2012 um 13:49

    Liebe Ricarda,
    vielen vielen Dank für die tolle Anleitung und die Mühe, die Du Dir hier gemacht hast. Ich habe keine Stickmachine und bin deshalb echt dankbar, dass
    Du so etwas (altertümliches)Tolles zeigst.
    Liebe Grüße
    Brinja

    Antworten

  23. SCHWÄNCHEN

    31. Mai 2012 um 15:25

    Hallo, eine wirklich tolle,einfache Anleitung.
    Danke!
    Werde ich nachher gleich mal ausprbieren.
    Gruß swantje

    Antworten

  24. Vivifee

    31. Mai 2012 um 15:54

    Hey, das ist eine gute Alternative zum Zickzack! Danke für deine Idee!

    Antworten

  25. Goldengelchen

    31. Mai 2012 um 15:56

    Das ist ja eine super Idee, danke für die ausführliche Anleitung!
    Liebe Grüße!

    Antworten

  26. daisy

    31. Mai 2012 um 16:18

    Sehr cool – auf den Trick mit dem Einschnitt auf der Rückseite wäre ich nicht gekommen, ich hätte versucht, eine Wendeöffnung so hinzufummeln, dass es möglichst unauffällig aussieht. Und super, wenn man keine Lust hat, ein halbes Garnröllchen für den Zickzackstich zu “verbraten”. Danke dir! :)

    Antworten

  27. *Steffi*

    31. Mai 2012 um 17:26

    Perfekt :-)) mehr kann man da eigentlich nicht zu sagen. Danke dafür :-)

    Liebste Grüße
    Steffi

    Antworten

  28. creat.ING[dh]

    31. Mai 2012 um 18:31

    Danke das ist ja mal eine ganz neue art für die Applikationen, vielleicht komme ich dann eher zu diesen Dingern, mir ist das zickzackgewurschtel zu aufwendig.
    lieber Gruß
    dh

    Antworten

  29. Junebugs Creativity

    31. Mai 2012 um 19:56

    Diese Idee finde ich mal richtig gut!! Danke fürs Anleiten ;-)

    VLG Steffie

    Antworten

  30. Katinka

    31. Mai 2012 um 21:43

    Vielen Dank fr die super Anleitung, das ist toll erklärt. Ich hab mich eh schon länger gefragt wie man das macht mit Geradstich und ohne dass die Kanten ausfransen. Und das aussen rumnähen find ich sieht auch toll aus!
    Liebe Grüße, Katinka

    Antworten

  31. Ilka

    31. Mai 2012 um 22:20

    Wow, das sieht sehr einfach aus!
    Ich als Nähanfängerin werde Deine Anleitung bestimmt bald ausprobieren.
    Viele Grüße,
    Ilka

    Antworten

  32. Amajasea

    31. Mai 2012 um 22:27

    Na das ist ja mal eine Rettung für mich!
    Die nervigen Zickzack Applis sind manchmal wirklich eher unschön. So hast Du ja auch gleich eine 3D Wirking.
    Herzlichen Dank für den super Tip !

    LG Annett

    Antworten

  33. sandra

    1. Juni 2012 um 11:25

    klasse vielen dank :-*

    Antworten

  34. Marie

    1. Juni 2012 um 14:11

    Das ist wirklich wunderschön Ricarda.
    auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen.
    Ja bei manchen Projekten sieht so ein Zick-Zack-Stich nicht wirklich “prickelnd” aus.
    Auch das neben der applikation nochmals nähen finde ich super, da man das ja auch in verschiedenen Farben machen kann.
    so wird jedes Stück nochmals zu einem besonderen.
    Grüße
    Marie

    Antworten

  35. frauboecklein

    1. Juni 2012 um 21:45

    Hallo Ricarda, lieben Dank für Deinen Tipp. Ich muss auch sagen, bei mir wäre das bei weitem viel, viel, viel aufwändiger geworden ;)). Den Tipp werde ich nun gleich mal für die Krabbeldecke von Herrn V. anwenden. Da fehlt mir nämlich noch eine Applikation und ich habe mir dazu echt schon richtig viele Gedanken gemacht, wie ich das am Geschicktesten ohne Zick-Zack-Stick mache :)))
    Vielen Dank und dir ein schönes Wochenende
    Marion

    Antworten

  36. Anonymous

    2. Juni 2012 um 10:11

    Liebe Ricarda,GENIAL!!!! Werde gleich am Montagmorgen(da habe ich Frei)gleich loslegen und berichten,Super Idee,mit meiner 60 Euro Nähmaschine bekomme ich keinen ordentlichen Zickzack hin.glg und schönes Wochenende,ich sause gleich zum Dienst,jaja bis dann,Ingrid

    Antworten

  37. Ulrikes-Smaating

    3. Juni 2012 um 1:38

    Hej,
    irgendwie kommt man ja nicht auf das Naheliegende. Danke für die Anleitung, wird nächste Woche, wenn ich frei habe, gleich ausprobiert. Das hilft mir auf jeden fall mit meinem Projekt weiter… :-)
    Mitte nächster Woche stelle ich ein Tutorial für eine Tasche in meinem Blog ein,wenn du magst, schau einfach vorbei..
    Liebe Grüsse vom Meer
    Ulrike

    Antworten

  38. Sternenhauch

    3. Juni 2012 um 10:08

    Danke für die tolle Anleitung! Werd ich gleich mal umsetzten ;-)
    Einen wunderschönen Blog hast du auch!
    LG
    Sternenhauch

    Antworten

  39. Amajasea

    3. Juni 2012 um 15:28

    …und ergänzend sei noch gesagt…ich werde gleich mal mit versuchen, Zackenlitze zwischenzuarbeiten ;-)
    Sieht sicher toll aus

    lg Annett

    Antworten

  40. Ringelblümchen

    4. Juni 2012 um 9:12

    Vielen Dank fürs Teilen… Das kam wie gerufen, denn ich habe schon überlegt, wie ich die riesen Tulpe auf mein Shirt bekomme ohne, dass es unsauber gezickzackt aussieht ;-)

    GLG
    Nadine

    Antworten

  41. Steffi von fatto-incasa

    16. Juni 2012 um 22:31

    Ach das ist ja mal ne coole Idee, auf so etwas muss man (bzw. Frau) erstmal kommen.
    Danke
    VG aus der Holledau, Steffi

    Antworten

  42. LunaJu

    9. Juli 2012 um 15:13

    Das ist ja mal eine tolle Idee, naheliegend und man kommt trotzdem nie drauf! Ich bin auch nicht der große Zickzack-Fan und so werde ich es bestimmt mal so ausprobieren, danke fürs Teilen!

    LG

    Antworten

  43. sajooli

    11. Dezember 2012 um 9:14

    Nach dem Tutorial hab ich gesucht :o) Toll!

    Antworten

  44. dasmel

    5. Februar 2013 um 21:14

    da ich blutiger anfänger bin, bin ich für solche tipps mega dankbar

    Antworten

  45. Anonymous

    13. Februar 2013 um 17:23

    Vielen Dank für diese super einfache Anleitung!

    V. Fuchs

    Antworten

  46. AnMa Wie

    14. Februar 2013 um 21:10

    Klasse Idee :-) Vielen Dank für den Tipp. Lg Anna

    Antworten

  47. Andrea W.

    2. Mai 2013 um 23:08

    das ist ja eine tolle Sache, probiere ich gleich mal aus.Danke LG Andrea

    Antworten

  48. Gudi Kofler

    9. Mai 2013 um 18:38

    Super toll, danke! Muss ich gleich ausprobieren! Sag mal…ACHTUNG ANFÄNGERFRAGE: kann ich das auf Jersey auch so machen bzw. Jersey auf Jersey könnt ich ja auch einfach mit Geradstich aufnähen oder, da er ja nicht ausfranst???!! :-) Lg

    Antworten

    • Ricarda

      13. Mai 2013 um 10:46

      Ja mit Jersey brauchst du das nicht machen, da es – wie du schon meintest – nicht ausfranst :)

      Antworten

  49. Anonymous

    11. Mai 2013 um 20:15

    So eine super Idee.
    Ich nähe schon viele Jahre,aber dieser tip ist genial.

    Antworten

  50. Anonymous

    19. Mai 2013 um 7:18

    Da hätte man auch selber drauf kommen können :-). Vielen Dank für den tollen Tipp!

    Antworten

  51. kaffeekraenzchen_mit_grinsekatze

    31. Mai 2013 um 19:41

    Mann ist das Klasse hier! Was für eine supertolle Idee! Ich bin begeistert! Danke, danke! Ich muss weg… nähen! :-D

    Antworten

  52. Anonymous

    16. Juli 2013 um 8:10

    das ist ja endlich mal eine suuuupertolle Alternative, vielen Dank ;-)

    Antworten

  53. Anonymous

    6. Februar 2014 um 23:24

    Klasse Anleitung – vielen Dank!

    Antworten

  54. Anonymous

    27. Februar 2014 um 18:22

    Genial! Danke!!!

    Antworten

  55. Anonymous

    17. März 2014 um 16:15

    Mein Gott, was hab ich mich gequält, so einfach kann es sein und sieht supersauber aus :D Vielen Dank

    Antworten

  56. Anonymous

    15. September 2014 um 11:12

    Das ist eine super Idee, werde ich nachmachen. Danke fürs Online-Stellen!

    Antworten

  57. Nina

    1. November 2014 um 13:15

    So einfach und doch so ein tolles Ergebnis! So mag ich das! Wird heute Abend direkt ausprobiert!

    Antworten

  58. […] wie ich da etwas Rundes aufnähen soll und was dann auch noch halbwegs gut aussieht. Schaut es Euch hier einfach mal an. Super […]

    Antworten

  59. Kristin

    10. Juni 2015 um 10:02

    Das ist ja ne Super Anleitung. Danke! Kommt man gleich auch um Vliesofix und Stickvlies drumherum!

    Antworten

  60. Nina

    27. Juli 2015 um 19:57

    Echt ne super Idee. Hab’s gerade ausprobiert. Klappt super!
    Allerdings muss man bei Formen, die eine “Richtung” haben, darauf achten, dass man die richtige Seite kaputt schneidet. Sonst sieht’s nachher doof aus. ;P Mir passiert bei einem Buchstaben, nämlich dem L. Hab in die spätere Vorderseite das Loch geschnitten, satt in die spätere Rückseite. Also merke, nach dem zusammen nähen, die Form so hin legen, dass sie richtig aussieht, obwohl man noch die linke Seite des Stoffs sieht. Und dann das Loch in die obere Stoffschicht schneiden. :-)

    Antworten

  61. Conny

    1. April 2016 um 21:09

    Superklasse! Das ist genau das, was ich für meine Sternenappli für ein Kiwa-Sonnensegel gesucht habe. Danke für diese tolle Anleitung!

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram