DIY, Tutorial

Genäht: Seesack fürs Büro

Ich brauchte fürs Büro unbedingt einen neuen Büddel.
Büddel?
Ja, hier im Norddeutschen heißt ein Beutel Büddel, bedeutet aber eigentlich im allgemeinen Sprachgebrauch nicht wirklich Beutel, sondern eher „Tasche wo man Krimskrams reintun kann“. So viel zur Sprache in Hamburg. :)

seesack3

Ein Büddel musste also her, gerne mit richtigen Boden, damit ich die Dosen mit dem Mittagessen richtig reinstellen kann, genug Platz für eine Strickjacke und die Kamera ist. Da kam mir das Tutorial für den Seesack von alles-fuer-selbermacher von Anfang des Jahres in den Sinn. Und eine Stunde später war mein Seesack auch schon fertig. Manchmal kann nähen so einfach sein. :)

seesack2 seesack3

Für einen Seesack eignen sich besonders festere Stoffe, wie Canvas oder Kork. Als Kontrast zum schwarz-weiß-Look gab es bei mir Neon Turnbeutelkordel.

Habt eine tolle Woche!

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
1 Kommentar
  1. Ricarda

    20. September 2016 um 14:16

    Vielen Dank Hannah, das freut mich :)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg
Sei immer als Erste informiert!

Unser Ebookshop
Blog Kategorien
Lieblingsstoffladen
Neu auf Instagram
  • Also jetzt mal ehrlich - wie konnte ich denn auf die Idee kommen, dass der neue Schnitt Santa Barbara nur als Yogatop funktioniert. 😂🙈😉
Dafür war es ursprünglich mal gemacht, da es nicht hoch rutscht und es keine unfreiwilligen Einblicke liefert (ich habe gehört - auch beides Eigenschaften, die man als Muddi aufm Spielplatz braucht 😉😃) - aber es ist auch als normales Top sooooo toll! ❤️
UND BIS MORGEN GIBT ES DEN SCHNITT NOCH FÜR NUR 3,90 EURO! 😍
Link - im Profil.
Der Stoff war ein Andruckmuster von @seedandstoryde von @allesfuerselbermacher - ganz vielleicht wird es den noch mal “richtig” geben. 😊
#nähenmitpechundschwefel #nähen #sew #sewing #pattern #schnittmuster #neuesschnittmuster #diy #diyfashion #diyfashionblogger
get_footer();