DIY, Genähtes, Kreativ, Unsere Schnittmuster

DIY: Halloween Kostüm selbstgenäht und passende Schminktipps dazu

Puh, wie fange ich diesen Post an? Okay es gibt zwei Versionen, ich schreibe sie einfach beide für euch nieder, denn beide entsprechen der Tatsachen. :)

Version 1:
Freitagnachmittag, Nadine und ich telefonieren „Nadine sag mal, später in der Abendsonne Fotos machen… Hab gesehen, dass Deine Schwiegereltern da sind. Das wird nichts, oder?“ „Oh verdammt, da hast Du recht!“ „Okay, lass uns das auf Sonntag verschieben“ 5 Minuten später, zweiter Anruf „Ich glaub ich hab Sonntag keine Lust, lass heute um 20 Uhr treffen, das wird schon irgendwie.“ Mein Gedanke dazu war „das klappt nie im Leben mit dem Licht und der Kamera (die Canon 6D ist nicht gerade bekannt dafür lichtstark zu sein), naja, zur Not müssen wir es drinnen machen und es werden Bilder, die nur okay sind“.

Version 2:
Mädels, so voller Bescheidenheit… Nadine und ich sind hin und weg, was für Bilder wir mit dem billigsten Licht, was ich zufällig nach einigem Suchen noch schnell in die Tasche geworfen habe, hinbekommen haben! :)
Noch ein bisschen Bearbeitung in Lightroom und Photoshop – fertig!

Wir hatten mal wieder jede Menge Spaß, einige Begegnungen… Wer unsere Instastories nicht gesehen hat, hier ein paar Sätze in den Raum geworfen.

„Oh Gott die Männer sind direkt nach uns in den Park abgebogen, die verfolgen uns sicher.“ (Wir beiden Angsthasen!)
Betrunkene Jugendliche grölen im Park – war ich auch mal so, oder bin ich nur alt geworden?
„Entschuldigen Sie, haben Sie sich selber so geschminkt? Dürfen wir mal schauen?“ (Sie?!?! Steht meine Mutter hinter mir? Oh nein, die meinen mich – okay ich bin alt, verdammt. Aber höflich ist die Jugend von heute.)
3 junge Männer kommen vorbei „Sollen wir einmal die Lampe halten?“ (Ja wirklich höflich!) „Darf ich auch mit auf ein Foto? Ich hab auch goldene Zähne.“ (Auch ohne Junge, kein Problem, obwohl Nadine bis jetzt über diese krassen Zähne nicht hinweg kommt – dafür war der junge Mann derbe beeindruckt, dass Nadine 55.000 Follower auf Instagram hat – jaaa, nicht nur Fitnessvideos können so etwas, auch bunte Stoffe :))

Zu dem Licht, mit dem wir die Fotos gemacht haben. Das war eine ähnliche Lampe wie diese hier. Meine gibt es glaube ich gar nicht mehr und ich habe sie vorher noch nie benutzt. Die im Link wird auf jeden Fall noch besser sein, weil man sie regulieren kann. Bei mir liegt sie auch schon im Warenkorb, da ich eine zweite haben mag!
Natürlich sind das keine Leuchten für fette Tageslichtaufnahmen, aber für das Setting war sie mehr als perfekt! Wir haben sie einfach aufm Boden bzw. auf einen Zaun gelegt – fertig.

Zu der Bearbeitung sei gesagt, dass ich mich hier wirklich einmal austoben konnte. Trotzdem habe ich nicht Ewigkeiten am Mac verbracht. Das Rauschen ist natürlich immens bei den Bildern und großziehen darf man die definitiv nicht. Wie gesagt, die 6D ist da nicht so gut drinnen. Für Webbilder ist das aber auf jeden Fall ausreichend. Die Helligkeit wurde überall hochgezogen, die Farbtemperatur je nach Belieben verändert und im Gesicht habe ich vor allem die Augen bearbeitet und die Haut glatt gezogen, denn die sah dank des Rauschens ziemlich fies aus. Ein paar Vorher-Nachher-Fotos habe ich für euch, falls euch das interessiert.

Meine Halloween Tipps zum Nachschminken

Sucht euch auf Instagram Inspirationen und schminkt euch einmal zur Probe.
Benutzt ganz helles Make Up, anstatt Theaterschminke, die Haut kann besser atmen, das Gefühl ist viel netter und der Kontrast wird nicht zu unnatürlich.
Alles was schwarz ist, ist einfach schwarzer Lidschatten. Ich habe zunächst die Lippen gemacht und dann die Augen vorgemalt und danach ausgemalt – mit Lidschatten kann man schneller kleine Sachen korrigieren als mit Eyeliner.
Nehmt gute Pinsel! Das erleichtert das Auftragen sehr und das Ergebnis sieht einfach sauberer aus. Ich habe einen ganz dünnen Pinsel für die Ränder genommen, einen dickeren zum Ausmalen, einen mitteldicken für die Übergänge – taucht die Pinsel leicht in Wasser, dann wird der Lidschatten flüssig und lässt sich deckend auftragen. Ich benutze diese und diese Pinsel dafür (ich meine die waren früher deutlich teurer, aber sind super).
Ich konnte aus dem ersten Make Up super das zweite schminken – dafür brauchte ich nur noch zusätzlich roten Lidschatten. Ich habe mir vor Jahren mal so eine Lidschattenpalette bestellt, würde ich heute nicht für den täglichen Bedarf nehmen, aber für solche Geschichten ist die immer noch super und günstig!

Das wars auch schon! Sieht deutlich schwerer aus, als es ist. Ich bin eigentlich nicht sonderlich gut in so etwas. :)

Schnitte: Winterhude und Laboe
Stoffe: Halloweenstoffe (genauer dieser und dieser) und schwarze Spitze und Tüll (gibt es in vielen Farben) – alles von alles-fuer-selbermacher

Habt einen tollen Start in die Woche!

Liebste Grüße,
Ricarda

(Beitrag enthält Affiliate Links)

Teilen Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterPrint this pageEmail to someone
Empfohlene Beiträge
14 Kommentare
  1. Katrin

    16. Oktober 2017 um 8:56

    Wow, tolle Bilder. Tolle Kostümierungen! Hut ab, und das bei schlechtem Licht! ;)

    Antworten

    • Ricarda

      16. Oktober 2017 um 14:16

      Danke Katrin :)

      Antworten

  2. Janina

    16. Oktober 2017 um 10:06

    Hammer Fotos und ein tolles Kostüm!
    LG Janina

    Antworten

    • Ricarda

      16. Oktober 2017 um 14:20

      Danke sehr Janina!

      Antworten

  3. Pe-Twin-kel

    16. Oktober 2017 um 12:33

    Whohoho liebe Ricarda,
    du siehst hammermäßig aus, vielen Dank für die Vorher-nachher Bilder, das ist mal sehr cool zu sehen. Die SChminktipps sind auch super. Die Bilder der Hammer. Das 2. Outfit richtig cool, aber beide eigentlich, ich find den Post super.
    LG,
    Petra

    Antworten

    • Ricarda

      16. Oktober 2017 um 14:18

      Ich danke Dir Petra! Das freut mich sehr! :)

      Antworten

  4. Beate

    16. Oktober 2017 um 13:00

    Hui! Das sind ja mal mega Bilder!!!! :-)
    Und das zweite oufit würde ich sofort anziehen!

    Antworten

    • Ricarda

      16. Oktober 2017 um 14:16

      Vieeelen Dank Beate :)

      Antworten

  5. Jasmin

    16. Oktober 2017 um 21:04

    Ich hatte es bereits auf FB erwähnt, ihr macht mich schwach ;-)
    Nachdem meiner knapp 10jährigen einfach keine Kostüme gefallen geschweige denn passen …..
    Winterhude – bestellt
    Rosenstoff – bestellt
    Schwarze Spitze – bestellt
    Kann noch jemand „kurz“ auf 3 Kinder aufpassen, damit ich such bis Halloween fertig werde mit nähen? ;-)

    Antworten

    • Ricarda

      19. Oktober 2017 um 18:55

      Hihi :) Das freut mich! Ähm – wir können mal zusammen einen Zeitantrag stellen, okay? ;)

      Antworten

  6. Ulla

    17. Oktober 2017 um 16:09

    Die Fotos sind der Hammer. Aber die Instastory war auch nicht schlecht ;-)
    Herzlichst Ulla

    Antworten

    • Ricarda

      19. Oktober 2017 um 18:55

      Das freut mich! Danke :)

      Antworten

  7. Inka

    17. Oktober 2017 um 19:02

    Liebe Ricarda, unglaublich tolle Bilder! :) du siehst wunderbar toll aus. wirklich super gut geworden. Ich habe eure Aktion in den Instastorys verfolgt. es war herrlich amüsant ;)

    Liebste Grüße, Inka

    Antworten

    • Ricarda

      19. Oktober 2017 um 18:55

      Vielen Dank Inka! :)

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Über mich

Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Sei mmer als Erste informiert!

Blog Kategorien
Unsere Ebookshop
Schmuck und Papeterie
Lieblingsstoffladen
Neues aus Instagram
get_footer();