DIY, Tutorial

Tutorial: Wie man eine Tasche inkl. Ösen näht

Huhu ihr Lieben!

Ich finde Taschen mit Metallösen bzw -ringen (oder zumindest in Metalloptik) soooo schön! Aber leider finde ich die Ringe dazu auch immer recht teuer und außerdem schaffe ich es jeden zweiten Ring beim Reinhauen zu verbiegen – was das ganze nicht günstiger macht :)
Geduld gehört eh nicht zu meinen Stärken und somit habe ich es dann irgendwann gelassen.

Jetzt haben wir allerdings solche Ringe gefunden, die man nur zusammenpressen muss und die dann schon halten. Ha! Wie super ist das bitte?! Sind zwar aus Plastik, aber das ist mir am Ende egal, die Optik zählt ;)

Und da ich so begeistert bin, mag ich euch eine DIY-Anleitung für solch eine Tasche hier lassen.

Ihr braucht für die Tasche:
- Innen- und Außenstoff (je 2x ca 40x45cm)
- Wenn der Außenstoff dünn ist noch H250 Vlies zum verstärken (habe ich gemacht)
- 4 Eyelet-Ringe (5,5 cm Außendurchmesser)
- Seil oder Jersey für die Griffe
Unten seht ihr das Schnittmuster für die Tasche, ihr könnt natürlich auch jede andere Taschenform nehmen.
Für diesen Schnitt scheidet euch ein Blatt Papier mit 35×42 cm zurecht.
Unten werden zwei kleine Quadrate ausgeschnitten, die später den Taschenboden bilden. Wenn ihr den Stoff im Bruch zuschneidet, ist die höhe des Quadrates etwas geringer (4cm) als wenn ihr zwei Teile für die Tasche zuschneidet (dann 4,75cm) weil die Nahtzugabe mit eingerechnet werden muss. Die Breite ist dementsprechend auch 4,75cm.
Die Tasche ist oben etwas schmaler geschnitten, da unten durch den Boden die Breite auch noch geringer wird.
Dafür oben einfach einen kleinen Punkt je 4cm vom Rand entfernt machen und diesen Punkt mit der unteren, äußeren Papierkant  mit einem Stift verbinden. Das überschüssige Papier könnt ihr nun wegschneiden.

Natürlich könnt ihr auch Stoffe miteinander mixen, wie ich es hier auch gemacht habe. Den Tascheninnenstoff (lila) habe ich im Stoffbruch zugeschnitten, den Außenstoff in einzelnen Teilen.

Zunächst näht ihr die Stoffe zusammen, wenn ihr mehrere für die Außenseiten benutzen mögt. Verziert den Stoff mit Bändern, Applikationen usw wenn ihr mögt. Meine Stoffkombi reichte mir so und ich habe auf weiteres Getüddel verzichtet :)

Nun legt ihr die Außenstoffe rechts auf recht aufeinander. Näht zunächst die untere Kante zusammen wenn ihr die Außenstoffe einzelne zugeschnitten habt, dann die beiden Seiten. Oben bleibt die Tasche natürlich offen ;)
Verfahrt genau so mit dem Innenstoff.
Nun näht ihr die Ecken – also den Boden – zusammen. Dafür zieht ihr die Ecken auseinander, hier am Innenstoff zu sehen. Ich denke zeigen ist hier die einfacherer Erklärung :) Und näht jetzt die so entstandene Gerade mit 2 Lagen Stoff zusammen.
Das wiederholt ihr beim Innen- und Außenteil.
Sieht schon fast aus wie eine Tasche :)
Wendet die eine Hülle (hier die Außenhülle) auf rechts, also das die schöne Seite sichtbar ist. Die andere Hülle bleibt auf links. Steckt nun die beiden Hüllen ineinander, sodass sie rechts auf rechts liegen.
Achtet darauf, dass die Nähte aufeinandertreffen und heftet die Stoffe oben rundherum zusammen. Nun wird hier zusammengenäht, lasst aber bitte eine ca 20cm große Öffnung zum Wenden.
Nach dem Wenden die Tasche einmal bügeln, die Wendeöffnung nach innen schlagen und die Tasche oben am Rand einmal rundherum absteppen, dabei wird auch die Wendeöffnung geschlossen.
Jetzt kommt mein Lieblingsteil :)
Die Ringe werden angebracht. Dafür schaut ihr wo ihr die Ringe gerne haben möchtet. Bei mir sind sie 5 cm vom äußeren Rand weg und ca 3 cm von der Taschenöffnung.
Legt das “höhere” Teil von den beiden Ringenstücken, als das Stück, welches später durch die Öffnung gedrückt wird (das mit den kleinen Zacken), auf und zeichnet einmal den Ring in der Mitte nach.
Nun wird einmal um diesen Ring mit Nahtzugabe (0,75cm) drum herum genäht, also sowohl durch den einen Außen-, als auch durch den einen Innenstoff. Schneidet nun ein Loch hinein, zwischen der Naht und dem aufgemalten Kreis.
Die Naht macht man übrigens, damit der Stoff später nicht mehr ausreißen kann.

Wenn ihr das 4 Mal gemacht habt, je zweimal für jede Seite, legt ihr das Stück mit den Zacken auf den Außenstoff und von innen kommt dann das Gegenstück ran. Kräftig drücken und schon habt ihr die Ringe drinnen. Das ist so super einfach!

Fertig!
Die Taschengriffe könnt ihr euch nun entweder aus Jersey flechten oder ein dickes Seil im Baumarkt, Bastelgeschäft oder in der Tierhandlung (ja wirklich!) holen.

Als Innenstoff habe ich dunkellila Canvas genommen, für die Außenstoffe einen Zickzack- und einen Punktestoff. Ich find die Stoffe einfach soooooo wunderschön :)
Die Eyelet-Ringe gibt es in 2 Größen und in 3 Farben (schwarz, Bronze, silber), ich habe hier die kleinere Größe genommen und freu mich schon total mit den größeren mal eine Gardine zu nähen. Sieht finde ich netter aus als Schlaufen :)
Zu finden sind die Stoffe und Ringe bei alles-fuer-selbermacher.

Ihr kriegt die Ringe übrigens wieder auseinander, wenn ihr vorsichtig mit einem Schraubenzieher oder ähnlichem zwischen die Ringe geht. Ansonsten habe ich die Tasche nun schon 3 Tage getragen und die Ringe halten bombenfest.

Und jetzt gibt es noch Fotos von gestern als ich mit Schwesterherz und Tasche unterwegs war… Nee, sind nicht zu viele Bilder, ich kann mich ja sooooo gut entscheiden, hihi.

Hihi sehr witzig: Wir machen Fotos, das Handy klingelt – schnell suchen :)

Und noch ein Quatschfoto hinterher :)

Und selbstverständlich ist das heute auch ein RUMS und wandert somit schnell rüber.
Habt einen schönen Abend!

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
37 Kommentare
  1. Franzilla näht

    19. Juni 2014 um 19:35

    Vielen Dank für die schöne Anleitung. Diese Ösen Haben es mir ja schon immer angetan.

    Das kommt gleich auf meine to-do-Liste. :)

    Liebe Grüße
    Franziska

    Antworten

  2. Kindhayt

    19. Juni 2014 um 19:41

    Vielenvielen Dank für dieses Tutorial!! Ich wollte einer Freundin zum Geburtstag eine Tasche mit Ösen nähen (die Ösen sind sehr wichtig für die Tasche, ich konnte sie nicht durch etwas anderes ersetzen) und bin völlig gescheitert. Am Ende hatte ich die ganze Zange zerlegt.
    Diese Ringe sind meine Rettung! Juhu!

    Antworten

  3. Anonymous

    19. Juni 2014 um 19:54

    Das hast du mal wieder toll gemacht! Werde ich auch mal ausprobieren ;) LG Nicole

    Antworten

  4. Muddi

    19. Juni 2014 um 20:17

    SELBSTVERSTÄNDLICH ist das ein RUMS! *gacker*

    Das muss ich mir angucken mit den Ösen!! Danke für Dein Tutorial!

    Ganz liebe Grüße
    Sarah

    Antworten

  5. Petra

    19. Juni 2014 um 20:38

    Schön geworden sieht toll aus.
    LG Petra

    Antworten

  6. Mäusekineos

    19. Juni 2014 um 20:52

    Hallo, darf ich mal fragen ob du die henkel erst umnahst hast?

    Antworten

  7. Ommella

    19. Juni 2014 um 21:00

    Coole Tasche!! Und die Ringe sind ja Klasse!!
    Bin auch so ein Spezialist vom Verhauen…. Hab’s erst bei meiner heute gezeigten Tasche wieder gehabt und musste mit der Nagelschere die Öse wieder lösen…..

    Danke!
    Liebe Grüße
    Tanja

    Antworten

  8. Kaschme

    19. Juni 2014 um 21:29

    Deine Tasche sieht klasse aus. Die Stoffauswahl gefällt mir auch sehr. Vielen Dank für die tolle Anleitung, werde ich auf alle Fälle auch mal in Angriff nehmen.
    Liebe Grüße Katrin

    Antworten

  9. Peggy Schalk

    19. Juni 2014 um 21:33

    das sieht ja mal wieder mega aus… wo hast du die Ringe her? Ich habe genau dasselbe Problem mit den Metalldingern… 100 Größen und Befestigungsteile hier, aber es sieht immer blöd aus. Die muss deine Schwester in den Shop nehmen!!! Werde ich auf jeden Fall mal probieren.
    LG Peggy

    Antworten

  10. merlanne

    19. Juni 2014 um 21:40

    Hey. Die Tasche ist richtig toll und das Tutorial so was von verständlich und gut gemacht. Danke :-)
    LG
    Claudine

    Antworten

  11. Ein Quentchen Glück

    19. Juni 2014 um 21:42

    Tolle Anleitung!!! Die Tasche ist der Knaller, ich liebe die Michael Miller Stöffchen;-)
    Liebste Grüße Karina

    Antworten

  12. maritabw macht's möglich

    19. Juni 2014 um 21:45

    Tolle Tasche und so einfach und schnell genäht, gefällt mit total gut, werde ich bestimmt nachmachen, denn so Ringe habe ich noch zu Hause.

    Liebe Grüße
    Marita

    Antworten

  13. QLiene

    19. Juni 2014 um 22:10

    Mal wieder eine tolle Anleitung.die meine kreativen Synapsen auf Hochtouren laufen lassen SUPER!!!
    Die Ösen selbst gibt’s schon ewig im Gardinenbereich. Die werden dort vorrangig genutzt, um auch die Stoffe zu schonen und – was verdammt wichtig ist – sie rosten nicht. Also waschen gar kein Problem.
    Großes Kompliment an Dich Ricarda!

    Antworten

  14. Denia

    19. Juni 2014 um 22:18

    Da juckt es mich in den Fingern – will gerne sofort loslegen!
    Würdest Du noch einen Tipp zu den Trägern / Kordeln / Jerseybändern geben?
    Wie lange hast Du den Stoff zugeschnitten? Und vorher die Bänder gesteppt (gegen Ausleiern)?

    Danke im Voraus und herzliche Grüße!
    Denia

    Antworten

  15. Claudia

    19. Juni 2014 um 22:27

    Total schön! … die Fotos UND die Tasche! Diese Ringe habe ich schon einmal irgendwo gesehen. Das ist bestimmt ein Jahr her und ich hab es immer noch nicht geschafft, mir solche Ringe zu kaufen, geschweige denn, welche zu verarbeiten ;o) Vielleicht schaffe ich es ja jetzt innerhalb eines Jahres :D Ich finde die nämlich auch richtig gut, weil eben nichts wieder auseinanderfallen oder verbiegen kann. LG, Claudia

    Antworten

  16. handmade by Hecki

    19. Juni 2014 um 22:49

    Cooooole Tasche!
    Die Ringe sehen ja echt klasse aus – egal, dass sie aus Kuststoff sind. Sieht man ja nicht! ;)
    Und besonders super ist, dass ich jetzt weiß, wo ich sie herkriege.
    Ich glaube, wir müssen doch bald mal wieder einen Kurztripp nach Hamburg machen… ;)
    Liebe Grüße!
    Anke

    Antworten

  17. Ann Kathrin

    20. Juni 2014 um 6:07

    Eine tolle Tasche. Vielen Dank für die alte Anleitung.

    LG
    Ann Kathrin

    Antworten

  18. Smutje Rosa

    20. Juni 2014 um 8:40

    Super klasse der Tipp mit den Ringen aus Plastik und super cool die Tasche. Die Stoffkombi mit dem geflochtenen Träger sieht stylisch aus!
    Liebe Gruesse

    Ulli

    Antworten

  19. ninasimona

    20. Juni 2014 um 9:21

    find ich richtig gut! und vor allem hätt ich mich wohl nie an die dinger aus metall rangetraut… aber nach deinem eintrag weiß ich nun, wo ich alternativen finde und werd das mal auf meine “SEW 2 DO LIST” setzen. :) LG nina

    Antworten

  20. Elli Hummel

    20. Juni 2014 um 10:16

    richtig hübsch mit den ringen, ich denke ich habe mich abstecken lassen und werde mir als erste schön große ringe besorgen und dann kann es mit einer neuen taschenvariante los gehen. vielen dank für die mühe die ihr euch gemacht und hier zu zeigen wie es geht. liebe grüsse, mandy

    Antworten

  21. Julia Fritz

    20. Juni 2014 um 10:36

    die stoffkombination ist echt schick! :) gefällt mir sehr.. aber auch ich habe fragen zu den jerseygriffen.. wie hast du sie innen befestigt? und hast du einfach drei streifen geflochten oder vorher drei “schläuche” genäht?

    Antworten

  22. Kasia Hanack

    20. Juni 2014 um 10:44

    Oh, die Tasche sieht toll aus! Ich habe kleine Täschchen mit solchen Ösen (leider damals nicht von Euch), selbstbedrückten Stoff und Euren Gurtband schon mal gemacht. Vorlage und Anleitung kann in meinem Blog gefunden werden: http://www.madebykasia.com/2014/04/easter-freebies-part-2.html

    So eine Tasche werde ich mir noch für den Urlaub nähen. Danke für die Anleitung

    Liebe Grüsse
    Kasia

    Antworten

  23. Frau Schnett

    20. Juni 2014 um 11:10

    Oh, das sieht easy aus ….
    Da muss ich doch gleich mal in eurem Shöple shoppen ….
    Liebe Grüße
    Jeanette

    Antworten

  24. Mira

    20. Juni 2014 um 19:13

    Ihr beide passt sehr gut zusammen und die Idee mit dem geflochtenen Jersey ist echt super

    Antworten

  25. FräuleinAn

    20. Juni 2014 um 21:31

    Das ist eine wunderschöne Tasche und die Ringe sehen super aus. Auch die Trägervariante ist toll.
    Klasse.
    Liebe Grüße, Andrea

    Antworten

  26. Anonymous

    21. Juni 2014 um 10:05

    Grossartig !!! Einfach Klasse!!! Da habe ich ja wieder ein neues Projekt auf meiner Liste. Danke für die gute Anleitung. Werde meine Stoffkiste durchforsten. Ingrid von Jacobsfundbuero

    Antworten

  27. Annes kleine Nähstube

    21. Juni 2014 um 11:18

    Deine Tasche ist wunderschön geworden. Vielen Dank für die tolle Anleitung.
    LG Anne

    Antworten

  28. Nähzirkus

    22. Juni 2014 um 11:23

    Sehr cool !
    Liebe Grüsse
    Kerstin

    Antworten

  29. Svenja Vredenburg

    26. Juni 2014 um 10:38

    Ganz tolle Anleitung! Habe aber auch noch eine Frage zu den Henkeln wie lang sind die und wie sind sie innen angebracht ? Liebe Grüße
    Svenja

    Antworten

    • Ricarda

      27. Juni 2014 um 17:31

      Hallo Svenja,
      Pro Seite brauchst du 3 Jerseystreifen, je 25cm breit und 140 lang. Diese drei Streifen nun einfach einmal zusammenknoten und flechten. Dann durch beide Griffe ziehen, das andere Ende auf die gewünschte Länge verkürzen (120cm waren es bei mir ca am Ende) und verknoten. Überstehenden Stoff abschneiden – schon fertig :)
      Liebe Grüße,
      Ricarda

      Antworten

  30. mademoisella

    27. Juni 2014 um 14:01

    Oh, was für eine tolle Tasche und superschöne Fotos. Die Tasche nähe ich auf jeden Fall nach :).
    LG ella

    Antworten

  31. nadine_becker

    27. Juni 2014 um 14:46

    Die Tasche ist fantastisch. Vielen Dank für die Anleitung und das Muster.
    Wie hast du denn die Träger gemacht, bzw. befestigt?

    LG

    Antworten

    • Ricarda

      27. Juni 2014 um 17:31

      Pro Seite brauchst du 3 Jerseystreifen, je 25cm breit und 140 lang. Diese drei Streifen nun einfach einmal zusammenknoten und flechten. Dann durch beide Griffe ziehen, das andere Ende auf die gewünschte Länge verkürzen (120cm waren es bei mir ca am Ende) und verknoten. Überstehenden Stoff abschneiden – schon fertig :)
      Liebe Grüße,
      Ricarda

      Antworten

  32. Anonymous

    3. Juli 2014 um 16:59

    Super schöne Idee, bitte mehr:)

    Antworten

  33. Corinna

    8. Juli 2015 um 19:52

    Super einfach nachzunähen!
    Danke für die Anleitung!
    Corinna

    Antworten

  34. Silke

    6. August 2015 um 11:49

    Hallo Ricarda,

    viiiielen Dank für deinen tollen Blog, großartige Sachen machst du!
    Ich habe mir unter anderem diese Taschenanleitung angeschaut und wollte gleich loslegen, aber der Link funktioniert nicht mehr… “Produkt nicht gefunden”…
    Hast du einen Tipp für mich?!?!?!

    LG,
    Silke

    Antworten

    • Ricarda

      24. September 2015 um 15:45

      Liebe Silke, da sind sie wohl gerade ausverkauft. Vielleicht findest Du bei Dawanda noch welche :)

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram