DIY, Genähtes, Unsere Schnittmuster

Statt Regenhose – der coole Regenrock

Manchmal haben wir Schnapsideen, die in der Umsetzung voll daneben gehen. Und manchmal denken wir hinterher „ha, das ist ja vieeel cooler als gedacht und doch nicht so eine Schnapsidee“. So geschehen bei meinem Regenrock aus dem Schnittmuster Blankenese. :)

Ich wollte ausprobieren, ob es möglich ist, sich anstatt so eine hässliche Regenhose auf dem Fahrrad anzuziehen, damit man trocken bleibt, nicht auch einen Regenrock anziehen kann. Ja doch, das geht theoretisch – das einzige was ich jetzt schon einmal sagen kann… Es wird Blicke geben, vieeeele Blicke. Ich denke, dass sie von „was für ein Fetisch ist das“ bis zu „das ist ja mega cool“ alles bedeuten können, zumindest waren das die Kommentare im Büro, als ich mit dem Rock ankam, hihi.

Als Schnittmuster habe ich einfach den Schnitt Blankenese genommen und auch nichts am Schnitt verändert. Als Stoff habe ich durchsichtiges Wachstuch mit Schmetterlingen genommen – ganz durchsichtig fand ich doch ein wenig zu langweilig und erinnerte mich ein wenig an diese Plastikponchos, die man auf Konzerten usw. bekommt – ich wollte das Ganze ja in schick haben. ;)

Übrigens trocknet der Rock hervorragend, da er quasi von alleine steht. :)

Liebste Grüße,
Ricarda

Teilen Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterPrint this pageEmail to someone
Empfohlene Beiträge
15 Kommentare
  1. Pe-Twin-kel

    6. November 2017 um 11:46

    Moin Ricarda,
    ich denke doch du ziehst ihn am Ziel aus. So für unterwegs finde ich ihn mega, viel schöner als eine Regenhose, und wenn er denn seinen Zweck erfüllt hast du doch alles richtig gemacht. Muss halt erstmal wer drauf kommen. Aus Duschvorhangstoff könnt ich mir das auch gut vorstellen, dann isser halt nicht so steif.
    Liebe Grüße,
    Petra

    Antworten

  2. Vera

    6. November 2017 um 16:19

    Hallo Ricarda,

    als ich nur die Überschrift gelesen hatte dachte ich an einen Rock aus Softshell, den könnte ich mir gut vorstelle. Dieser ist zwar auch witzig, bietet aber genau, wie du schreibst, auch Platz für andere Assoziationen. (Karneval?) Wenn er wirklich praktisch und nicht zu rutschig auf dem Sattel ist würde ich ihn wahrscheinlich trotzdem anziehen…
    Liebe Grüße
    Vera

    Antworten

    • Ricarda

      9. November 2017 um 14:44

      Oh ja aus Softshell ist bestimmt auch cool!

      Antworten

  3. Alina

    7. November 2017 um 11:52

    Hej,
    die Idee ist gut, denn er ist fixer ausgezogen, als eine Hose.
    Die Frage ist bloß: ist er lang genug, wenns wirklich richtig regnet?
    Ich mein, deine Fotos sind – as usual – wunderschön, doch hat er sich im starken Regen bewährt?
    Denn wenn ja, dann wär das eine „Nachmachung“ wert! :-)
    liegrüs und ein Hoch auf die Umsetzung anfänglicher Schnapsideen!
    Alina

    Antworten

    • Ricarda

      9. November 2017 um 14:31

      Liebe Alina,
      also für mich ist das total okay. :)
      Ich bin jetzt aber auch noch nicht bei Platzregen damit gefahren (den warte ich dann eher ab ;)).

      Antworten

  4. Zwerg

    7. November 2017 um 16:02

    I’m so in loooove 😍 Ihr seid einfach subba 😘

    Danke 😊
    Grüße,
    Anna

    Antworten

    • Ricarda

      7. November 2017 um 21:08

      Danke Anna!

      Antworten

  5. Bille

    7. November 2017 um 16:07

    Liebe Ricarda,
    was für eine geniale Idee, ich bin sehr davon angetan! Das ist doch sicherlich auch viel bequemer als sich aus diesen Regenhosen immer umständlich rausfriemeln zu müssen! Eine Frage: Bleibt der Saum denn tatsächlich unten und fliegt nicht etwa vom (Fahrt-)Wind nach oben? Brauche auch so ein schickes Teil :-)
    Liebe Grüße,
    Bille

    Antworten

    • Ricarda

      7. November 2017 um 21:08

      Es kommt zwar Wind runter, aber das Material ist echt steif, das kann nicht so einfach hochfliegen, zumindest bei mir bisher nicht, hihi :)

      Antworten

  6. Julia

    7. November 2017 um 20:46

    Ha, wie cool!
    Das hätte mein Blick gesagt ;-)
    Eine richtig gute Idee. Werde ich auch mal versuchen und dann beim Waldspaziergang mit den Kindern testen…viel schöner als diese Matschhosen – genial – warum bin ich da nicht drauf gekommen ?!
    Liebe Grüße Julia

    Antworten

  7. Louise

    9. November 2017 um 14:35

    Ich finds total mega. Mir ist sogar wurscht ob er bei Regen was nützt – sieht einfach mal so gut aus, dass ich das definitiv nachnähen werden :D

    Antworten

  8. Franzi

    9. November 2017 um 19:11

    Was für eine tolle Idee!

    Antworten

  9. Judy

    10. November 2017 um 6:09

    Das ist eine super Idee👍! Sogar praktisch, wenn ich eine Regenhose an habe, läuft das Wasser oft in die Schuhe 😁
    Liebe Grüße Judy

    Antworten

  10. Denise

    14. November 2017 um 13:14

    Was für eine coole Idee!

    Antworten

  11. Geli

    16. November 2017 um 8:39

    Super Idee, werde ich aus der Bespannung von alten Regenschirmen nachnähen . Ist dann nicht so steif und läßt sich prima klein verpacken zum mitnehmen.ich haße nasse Knie wenns regnet.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Über mich

Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Sei mmer als Erste informiert!

Blog Kategorien
Unsere Ebookshop
Schmuck und Papeterie
Lieblingsstoffladen
Neues aus Instagram
get_footer();