DIY, Genähtes, Kreativ

„Ooooh“-Dessert

Heute mal eine Nachtischidee, die einen „Oooooh“ Effekt haben (sollte) :)

Und das Beste ist, es geht ganz einfach und auch recht schnell (von der Wartezeit mal abgesehen) also vielleicht was für Weihnachten?!

Man nehme (für 6 Personen):
-Einen Kastenkuchen (fertig abgepackt oder frisch, ich habe mich mit einer Backmischung für halb/halb entschieden :))
– 1 Packung Eis (ich finde etwas fruchtiges passt am Besten, aber jeder wie er mag)
– 3 Eiweiß
-170 g Zucker


Ihr schneidet den Kuchen in 1 cm dicke Scheiben und stecht mit einer Backform oder einen Glas (Durchmesser ca 6 cm) Kreise heraus.





Dann kommt eine Kugel Eis auf jede Scheibe, 2 Stunden damit in die Tiefkühltruhe.





Nach diesen 2 Stunden schlägst du das Eiweiß steif, lässt den Zucker langsam dazu rieseln und bestreichst die Eiskugeln dünn mit dem Schnee, achte bitte darauf, dass die Kugel überall bedeckt ist.
So, noch mal 2 Stunden die die Tiefkühltruhe.





Nun den Ofen auf 260 Grad vorheizen, die „Küchlein“ kurz in den Ofen und zwar genau so lange, bis die weiße Schicht anhängt sich braun zu verfärben, das Eis aber noch nicht ausläuft. Bleibt am Besten in Ofennähe, es dauert nur 1-3 Minuten (je nach Ofen natürlich).

Und schon habt ihr ein Heiß-Kaltes-Dessert! Ach ja, was ihr noch nicht machen solltet, die Fotos mit dem Endprodukt löschen, wenn ihr es zeigen wollt ;)

Und was macht ihr mit dem Rest vom Kuchen? Mit den ganzen Krümeln? Ich habe mich mal an Cake-Pops gewagt… Optisch noch verbesserungswürdig, aber geschmacklich schon seeehr lecker.

Ich wünsch euch einen schönen Tag, ich glaub ich fang heute schon mal an Zettel für die Verlosung zu schreiben *lach* ich will ja morgen früh erstmal selber Geschenke auspacken ;)
Aber noch könnt ihr natürlich gerne in den Lostopf hüpfen!

Empfohlene Beiträge
7 Kommentare
  1. Erdfloh

    14. Dezember 2011 um 12:32

    Mmmmmmmmmmmmmmmmhhhhhhhhhhhh – das sieht sooooooo lecker aus! Danke für das tolle Rezept – das probiere ich sicher am Woende mal aus!
    GLG!
    Petra

    Antworten

  2. AbraKassSandra

    14. Dezember 2011 um 13:14

    klingt mega lecker ;-)
    LG Sandra

    Antworten

  3. Balla'sReich

    14. Dezember 2011 um 14:09

    Die sehen ja sehr fein aus!
    Grüessli
    Barbara

    Antworten

  4. kreativkäfer

    14. Dezember 2011 um 15:14

    Danke, jetzt hab ich total Gusto :)
    sieht lecker aus,
    LG Andrea

    Antworten

  5. vonmäusenundnähten

    14. Dezember 2011 um 14:16

    Au weia,diese Leckereien hättest Du nicht zeigen dürfen…wo ich doch sooo gerne Naschereien mag!
    Muß ich unbedingt probieren!

    Liebe Grüße
    Simone

    Antworten

  6. pedilu

    14. Dezember 2011 um 22:40

    Uff, das klingt ja aufwändig. Aber auch lecker! Das merke ich mir mal, wenn etwas besonderes auf den (Nach-)Tisch soll :.D

    Antworten

  7. Silvi

    14. Dezember 2011 um 23:14

    Eigentlich ist meine „Muß-am WE-erledigt-werden“ – Liste lange übervoll. Doch das muß ich auch probieren. So lecker und die Pop-Cakes sehen klasse aus.
    LG Silvi

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg
Sei als Erste informiert
Lieblingsstoffladen
Instagram
  • In Hamburg sind am Wochenende Wahlen.
Egal wann bei euch die nächsten Wahlen sind... Wenn sie da sind, geht wählen! 
Jeder der sagt, es würde doch keinen Unterschied machen, dem muss ich sagen, dass es in der heutigen Zeit schon einen Unterschied macht, wenn man sein Kreuz macht und die AfD dadurch weniger vertreten ist am Ende.
Ich habe letztens gesehen, dass jemand ein Bild getwittert hat mit der Überschrift „es gibt sie noch, die blonden Models, das andere will ja keiner sehen“. WTF?!?
Mal davon abgesehen, dass dieses Model, so wie sie auf dem Bild gezeigt wurde, eh nicht existiert, wie kann man so etwas äußern und dann auch noch likes dafür bekommen?
Seit wann kann man so etwas posten und kriegt dafür Lob von anderen, anstatt Kritik?
Ich bin eine Frau, die in Deutschland geboren wurde und blond ist. Ich bin nicht einen Hauch besser als ein Mensch mit einer anderen Haut- oder Haarfarbe! Ich bin dümmer oder intelligenter, ängstlicher oder mutiger, trauriger oder fröhlicher... als andere Menschen, aber das hat weder mit meiner, noch mit der Hautfarbe des anderen zu tun (genauso wenig wie mit dem Geschlecht).
Unser Körper ist nur eine Hülle, die wir zwar pflegen sollten, denn sie enthält unseren Geist, unsere Seele und unseren Verstand, aber all dies kennt keine Hautfarbe, kein Geschlecht und keine Grenzen wer wir sind und wen wir lieben dürfen.
Daher: Geht wählen! Wenn ihr nicht wisst wen, benutzt den Wahlomat, googelt... aber bitte, bitte, bitte... lasst nicht zu, dass wir Hamburger, dass wir in Deutschland, uns bei den nächsten Wahlen schämen müssen, dass die einzige Partei, die wirklich nicht gewählt werden sollte, stärker wird! 
Und bevor jetzt kommt, dass andere Parteien auch nicht zu 100% zu einem passen... dass ist bei mir auch so, ich finde auch nicht alles toll, was andere Parteien in ihrem Programm haben, aber ich weiß aus tiefstem Herzen, dass man zwar über vieles Diskutieren kann, von Steuern über Schulreform, Klimawandel und und und, aber nicht darüber, ob jeder Mensch gleich behandelt werden sollte, unabhängig davon wo er her kommt oder wie er aussieht.
Geht wählen. ❤️🙏🏻
get_footer();