DIY, Kreativ

Geschenkidee: Eis-DIY-Kit und leckeres Eis ohne Eismaschine

PechSchwefel-Eis-selber-machen-12Enthält Werbung

Manchmal brauchen Freunde eine kleine Aufmunterung. Oder man möchte einfach nur einer lieben Person Danke sagen. So auch hier letztens und eine Idee musste her, wie man schnell und trotzdem süß dieses kleine Dankeschön rüber bringen kann. Bei süß bin ich dann auch hängengeblieben. :)

Ich habe nämlich ein DIY Päckchen für Eis verschickt. Das ist super easy gemacht und kommt wirklich suuuuuper beim Beschenkten an. Nehmt einfach Leckereien zum Versüßen von Eis – bei mir waren es Smarties, Krokant, Baisers, Zuckerperlen, Streusel und ,mein Liebling, Mini-Marshmallows – füllt eine kleine Menge in kleine, durchsichtige Beutelchen, klebt diese mit Washitape zu und beschriftet kleine Hangtags, damit man sofort weiß, was in welchem Beutel drinnen ist. Wenn ihr wie ich nicht die aller-aller-allerschönste Schrift habt, empfehle ich euch etwas dickere Stifte zu nehmen, denn die verzeihen in meinen Augen deutlich mehr, was die vielleicht nicht ganz so ausgeprägte Schönschrift angeht. :)
Dafür waren die Fasermaler FriXion Colors von Pilot perfekt, denn sie sind etwas dicker und man kann trotzdem sehr gut und präzise mit ihnen schreiben.

PechSchwefel-Eis-selber-machen-1PechSchwefel-Eis-selber-machen-21 PechSchwefel-Eis-selber-machen-4 PechSchwefel-Eis-selber-machen-5PechSchwefel-Eis-selber-machen-3PechSchwefel-Eis-selber-machen-7PechSchwefel-Eis-selber-machen-20

Im Anschluss habe ich noch kleine Muffinformen mit ins Päckchen gelegt, die man auch super für eine Kugel Eis zweckentfremden kann. Noch mit Washitape eine Girlande gebastelt – fertig ist das DIY-Eis-Überlebenspaket.

Das Eis kann man aus naheliegenden Gründen ja leider nicht mit verschicken, aber ich wusste bis vor wenigen Tagen auch noch nicht, dass Eis selber machen ohne Eismaschine so unglaublich einfach ist!

Man nimmt einfach 400 ml Sahne, schlägt diese steif und hebt dann vorsichtig 400 ml Kondensmilch unter die Sahne. Nun nur noch nach Wunsch andere Zutaten unterheben. Ich habe hier Erdbeeren klein geschnitten, aber es gehen alle Arten von Beeren, Baiserstücke, Schokolade, Vanille usw. Einmal abschmecken und nach Bedarf noch Zucker hinzufügen.

Das Ganze stellt ihr über Nacht in den Tiefkühler und muss am nächsten Tag ein paar Minuten antauen, damit ihr das Eis besser portionieren könnt. Fertig! Ich hätte nie herausfinden dürfen, dass das so einfach ist. :)

PechSchwefel-Eis-selber-machen-9PechSchwefel-Eis-selber-machen-10PechSchwefel-Eis-selber-machen-16PechSchwefel-Eis-selber-machen-11PechSchwefel-Eis-selber-machen-13PechSchwefel-Eis-selber-machen-18

Das Eisrezept kommt natürlich auch mit ins Päckchen, immerhin sollte wirklich jeder wissen, wie einfach es ist Eis zu machen.

Was verschenkt ihr gerne, wenn ihr lieben Menschen ein kleine Aufmerksamkeit machen wollt? Und habt ihr noch ultimative Eiskombi-Tipps? Die Mischung auf dem Foto finde ich ja soooo gut, Erdbeere im Eis und dann Marshmallow und Schokostreusel – aber es müssen die weichen sein, ist klar, oder?

Ich setze mich jetzt an die letzten Kartons, bevor in 2 Tagen der Umzug startet – und snacke nebenbei noch Eis. Umzugszeit ist bei mir nachweislich Snackzeit. :)

Liebste Grüße,
Ricarda

Teilen Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterPrint this pageEmail to someone
Empfohlene Beiträge
8 Kommentare
  1. Diana Auberle

    1. Juni 2017 um 6:06

    Liebe Ricarda, das hört sich echt lecker an ( bis auf die Erdbeeren, die mag ich so gar nicht :) ). Muss ich unbedingt auch mal probieren.
    Wenn ich kleine Geschenke verschenken muss, ist es meist etwas genähtes oder eine kleine Aufmerksamkeit, in Form einer kleinen Schachtel mit einer Kleinigkeit drin. :)
    Wünsche dir noch viel Erfolg beim Umziehen.
    Liebe Grüße aus dem Süden
    Diana

    Antworten

  2. Petra

    1. Juni 2017 um 6:56

    Was für ein süßes Eiskit.
    LG,
    Petra

    Antworten

  3. Rike

    1. Juni 2017 um 14:32

    viel Kraft dir für den Umzug und einen wundervollen Start in der neuen Bleibe!
    Bin schon sehr gespannt, was du diesmal für Eunrichtungs-Asse aus dem Ärmel ziehen wirst ;-)

    Antworten

  4. Bettina

    1. Juni 2017 um 15:34

    Was für eine hübsche Idee. Die ist doch gleich mal gespeichert.
    Ich habe vor Kurzem einer lieben Kollegin ein Bonbonglas mit Apfel- und Erdbeerschnüren und der Aufschrift „Geduldsfäden“ geschenkt…weil sie immer so geduldig mit mir ist wenn ich mal wieder garnichts peile…
    Liebe Grüße
    Bettina

    Antworten

  5. Simi

    1. Juni 2017 um 16:10

    Liebe Ricarda
    Was für eine liebevolle Idee:-)
    Es gibt aber ein in meinen Augen noch viel schnelleres Eisrezept,
    jedoch benötigt man eine Küchenmaschine oder einen Hochleistungsmixer….
    500 g gefrorene (!) Früchte, 300 g cremiger Naturjoghurt, 200 g Sahne.
    .Wer es nicht so fettreich möchte, einfach das Verhältnis zu Gunsten des Naturjoghurts
    verändern.Oder ganz lecker: nur griechischen oder türkischen Joghurt verwenden. Der hat einen Fettanteil von ca. 10%.
    Nach Belieben mit Puderzucker oder Agavendicksaft oder oder….süßen.
    Alles in den Mixer geben und kurz durchpürieren. Fertig ist ein himmlisch cremiges Eis;-)
    Liebe Grüße
    Simi

    Antworten

  6. Franziska

    2. Juni 2017 um 11:08

    Liebe Ricarda,

    ich bin schon lange eine stille Mitleserin (und Schnittmuster-Nach-Näherin ;-) ) deines Blogs und finde es immer wieder toll, wie herrlich „normal“ dein Blog ist. Mit diesen ganzen Lifestyle-Blogs kann ich sonst nichts anfangen.

    Ich habe mir soeben deine Artikel über „zuckerfreies Leben/Essen“ durchgelesen und mich würde interessieren, grade in Bezug auf o. g. Post, wie du inzwischen damit umgehst? Bist du wieder komplett in alte Muster zurück gefallen oder lebst du immer noch weitestgehend ohne Zucker?

    Liebe Grüße
    Franziska

    Antworten

    • Ricarda

      29. Juli 2017 um 10:53

      Danke Dir Franziska,
      leider ja, das hat nicht lange gehalten. Allerdings bin ich gerade wieder dabei da einiges Umzustellen und ein Gleichgewicht zu finden. :)

      Antworten

  7. Madeleine

    5. Juli 2017 um 5:22

    Welch tolle Idee!!! Ich bin ja immer für kleine Geschenke mit Herz u d diese gehört definitiv mit dazu…

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Über mich

Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Blog Kategorien
Unsere Ebookshop
Schmuck und Papeterie
Lieblingsstoffladen
Neues aus Instagram
get_footer();