Kreativ, Tutorial

Rubbellose selber machen

Huhu :)

Erst einmal danke zu den vielen Kommentaren zu dem letzten Post, besonders Naomi danke ich für den Link zu Amalie, ich find die Bloggergemeinschaft einfach toll :)
So, weiter im Programm. Heute mag ich euch zeigen wie man ein Rubbellos selber macht.
Wofür man die braucht? Also brauchen ist relativ, aber für Kindergeburtstage, Ferienbeschäftigung für Kids, Mottoparties (Kasinonacht, Las-Vegas-Geburtstagsparty), Einladung zum Spieleabend und bestimmt noch viele andere Sachen sind sie ÜBERLEBENSWICHTIG ;)
Ach ja, das ganze kann man natürlich auch gerne in hübsch machen (buntes Papier, etwas mehr Liebe, ähm… war gerade alles nicht im Hause, aber ich wollte es euch so gerne zeigen).
Ihr braucht:
Spüli
Acrylfarbe
Pinsel
Karton oder dickes Papier
Klebefolie (solche womit auch Schulbücher eingeschlagen werden können)
Die Acrylfarbe sollte silber sein, wenn ihr wollt, dass die Lose wie typische Rubbellose aussehen, hatte ich aber gerade nicht da, ebenso wenig wie farbigen Karton, was definitiv schöner aussehen würde ;)
Also machen wir weiter mit rosa Farbe und Spuli. Dies wird zusammen vermischt, ca 2/3 Farbe 1/3 Spüli oder noch etwas weniger Spüli (sooo wichtig ist das genaue Verhältnis nicht)
Gut vermischen…

… und die Lose vorbereiten. Entweder ihr druckt oder schreibt direkt auf die Lose, oder ihr nehmt farbigen Karton als Hintergrund (schön stabil) und ganz normales Druckerpapier für die beschriftete Fläche. (Ja ich war bei dem Losgewinn nicht gerade kreativ ;)). Also, bedrucktes Papier auf den etwas größeren Karton legen.

Nun die Buchfolie (meine von hier) etwas größer als die Fläche des bedruckten Papiers zuschneiden.

Und aufkleben.

Nun mit dem Farbspüligemisch die Folie anmalen. Dies muss je nachdem wie hell die Farbe ist 2-3 gemacht werden. 30 Min trocken zwischen den Schichten reicht aber völlig.

Die letzte Schicht gut(!) trocknen lassen. Muss natürlich nicht an der Wand gemacht werden ;)

Und schon fertig! Eine Münze nehmen und los gehts :)

Ich hoffe euch hat die Anleitung gefallen. Wenn ihr Fragen habt, immer gerne und über Verlinkungen wenn ihr dies nacharbeitet bitte ich natürlich ;)
Liebste Grüße, habt einen schönen Tag,
Ricarda
Empfohlene Beiträge
46 Kommentare
  1. la stella di gisela

    12. April 2012 um 10:55

    Oh, das ist ja mal eine klasse Idee! Und rosa ist für mich als 3-fache Mädchenmama die perfekte Rubbelfarbe!
    Liebe Grüße – ich denke, das werde ich bald mal testen!
    Gisela

    Antworten

  2. Hibbel

    12. April 2012 um 10:56

    Tolle Idee und vielen Dank für das Tutorial. Kann ich sicherlich mal gebrauchen. LG Daniela

    Antworten

  3. Ladina

    12. April 2012 um 11:23

    Ohhh… das ist sooo cool! Vielen Dank! Muss ich unbedingt ausprobieren, da meine Familie richtiggehend Rubbel-Los-verrückt ist :-) Auf alle Fälle habe ich den Post gleich verlinkt: http://wiiberzueg.blogspot.com

    Herzliche Grüsse
    Ladina

    Antworten

  4. Tagpflückerin

    12. April 2012 um 11:40

    Vielen Dank für dieses Tutorial! Also ich werde das definitiv öfter brauchen können!
    glg Petra

    Antworten

  5. Fräulein Famos

    12. April 2012 um 11:48

    Liebe Ricarda,
    es freut mich zu hören, dass dir der Link gefallen hat! :)
    Das Tutorial finde ich super. Ich weiß zwar noch nicht, zu welchem Anlass ich das machen könnte, aber man weiß ja nie. Merken kann ja auf jeden Fall nicht schaden.
    Ich finde die rosa Version richtig gut – und es passt farblich natürlich ausgezeichnet zu dem Masking Tape. Ich stelle mir gerade vor, ob man wohl eine Art Rahmen aus dem Tape außen herum kleben könnte, so dass in der Mitte das rosa herausguckt. Oder man könnte ganz viele in verschiedenen Farben machen…
    Liebste Grüße, Naomi

    Antworten

  6. Alice

    12. April 2012 um 11:56

    Wirklich ein tolles Tutorial, werde ich sicher einmal brauchen können. LG Alice

    Antworten

  7. Nähwölkchen

    12. April 2012 um 12:32

    Super Idee…. Ob mans gebrauchen kann?! Klar, irgendwelche Nettigkeiten wirken so doch viel schöner :)
    lg, chrissi

    Antworten

  8. Silvi

    12. April 2012 um 13:43

    Das ist genial klasse. Unsere (weiber) Mädels haben dies jahr Jugendweihe, Ne Verlosung hatten wir noch nicht auf ner Familiepartie. Da werkel ich preise und dann geht´s los. Danke.
    LG Silvi

    Antworten

  9. Lotte

    12. April 2012 um 16:43

    wow…super Idee – das wird auf jeden Fall mal nachgemacht.

    Vielen Dank! :o)
    -Lotte-

    Antworten

  10. Sonja

    12. April 2012 um 20:02

    Huhu!

    Ob man das gebrauchen kann??? Mir sind schon zig Gelegenheiten beim Lesen eingefallen! Danke fürs Tutorial! Wird auf jeden Fall mal nachgemacht!!

    Liebe Grüße aus Schenefeld!
    Sonja

    Antworten

  11. handmade4kids

    12. April 2012 um 21:23

    Oh wow was für eine super geniale Anleitung, habe ich direkt ausgedruckt und wird bei nächster Gelegenheit sofort ausprobiert. Danke.
    LG Janka

    Antworten

  12. Purzellinchen

    12. April 2012 um 21:28

    Ein tolles Tutorial.
    Man kann es bestimmt für viele Gelegenheiten benutzen.

    Danke für eine so tolle Idee.

    Ganz Liebe Grüße
    Isabella

    Antworten

  13. Frizzi

    13. April 2012 um 11:13

    Oh, so ähnlich mache ich das auch. Ich finds klasse, wenn Leute Tutorials machen, insbesondere, wenn sie so gut sind wie deins hier. Also, dankeschön dafür. Wie gesagt, ich kannte das schon, aber es ist immer wieder gut, an solche tollen Dinge erinnert zu werden!

    Antworten

  14. Zwergenluxus

    13. April 2012 um 13:24

    Ein tolles Tutorial. Das muss ich bald beim Kindergeburtstag ausprobieren.
    LG
    Denise

    Antworten

  15. *Steffi*

    13. April 2012 um 19:52

    Witzig, ich hatte vor einigen Tagen auch ein Tutorial über Rubbellose :-)

    Lg Steffi

    Antworten

  16. herzkram

    13. April 2012 um 19:59

    Tolle Idee.
    Das mach ich bestimmt nach.
    LG
    Sissi

    Antworten

  17. TanteMeier

    13. April 2012 um 23:27

    Cool, wir haben demnächst Mädelsgeburtstag. Da wird es ein paar Rubbellose geben :-)
    LG TanteMeier

    Antworten

  18. Numees

    25. April 2012 um 14:25

    Liebe Ricarda
    Vielen lieben Dank für das supertolle Tutorial!!! Spezielle Geburtstageinladungen oder eine süsse Liebesbotschaft, dafür kann man immer Ideen brauchen!
    Liebe Grüsse
    Isabelle

    Antworten

  19. violetta wandelbar

    17. Mai 2012 um 2:07

    so eine tolle idee! danke für diese anleitung!

    Antworten

  20. Perlenelfe Kiki

    19. Juli 2012 um 19:47

    Tolle Idee. Danke für die schöne Anleitung. Werde ich bestimmt ausprobieren.

    Liebe Perlengrüße
    Kiki

    Antworten

    • Anonymous

      15. Oktober 2012 um 17:59

      Einfach klasse, diese Idee :-)
      Ich werde meinem Freund zum 18. Geburtstag ein paar basteln.
      Damit schenke ich ihm mal etwas anderes als die anderen :-P
      Danke, er wird sich sicher freuen. <3

      Antworten

  21. Anonymous

    18. Januar 2013 um 1:01

    Wollte Euch auch hier nur nochmal kurz sagen, dass wir Eure Anleitung hier gefeatured haben. Vielen Dank!

    http://www.rubbellose-online.org/rubbellose-selber-machen.html

    Antworten

  22. clapatowa

    3. Januar 2014 um 14:42

    Das ist ja mal richtig genial. =)
    Ich glaube, die gibt es dieses Jahr zum Geburtstag für meine Liebsten. =)

    Danke für die tolle Anleitung. =)

    Antworten

  23. Andrea

    6. März 2015 um 8:20

    Ich danke Dir herzlich für diese geniale Anleitung, ich konnte sie super umsetzen..!
    Schönes Wochenende, liebe Grüsse, andrea

    Antworten

  24. Petra

    24. November 2015 um 10:45

    Lieben Dank für die Inspiration. Wir haben einen Adventskalender aus 24 Rubbellosen gebastelt und auf jeder Karte eine witzige SinnFrage versteckt (Darf man sich mit dem Handtuch auch die Füsse abtrocknen…und so in der Art). Also auch für Erwachsene eine tolle Idee!

    Antworten

  25. gunda

    29. Januar 2016 um 16:29

    Thank you for sharing this simple but absolutely great idea with us. Very clear explanations. I’m going to test it straight away.

    Antworten

  26. Bettina

    31. Januar 2016 um 9:36

    4 Jahre später, trotzdem eine geniale Idee!!! Danke!!!

    Antworten

  27. Stella

    8. März 2016 um 17:27

    Liebe Ricarda,
    ich finde das Tutorial echt klasse.
    Da meine Mutter morgen Geburtstag hat, habe ich es natürlich auch schon ausprobiert.
    Ich habe es auch mit pinker Farbe gemacht und es sieht echt super aus!

    Mach unbedingt weiter solche supercoolen Diy’s!!!

    LG Stella ;)

    Antworten

  28. Claudia

    3. April 2016 um 10:29

    Super ID. Ich habe das Tutorial direkt gepennt auf celbstgemacht und mehr.

    Antworten

  29. Chris

    17. April 2016 um 23:39

    Tolle Idee, werde ich sicher auf Arbeit (Kindergarten mit Hort) mal brauchen. Kann man die Lose eigentlich auch einlaminieren oder muss es die Bücherfolie sein?

    Antworten

    • Ricarda

      24. April 2016 um 15:41

      Hmmm… Das geht bestimmt auch :D

      Antworten

  30. Sabine

    28. April 2016 um 21:58

    Eine super Idee! Ich wollte schon immer mal einen Adventskalender zum Rubbeln – jetzt kann ich die Idee endlich umsetzen! Danke!

    Antworten

  31. sternchen

    8. Juni 2016 um 15:39

    Wie viel ml Spüli und Acryl brauch man denn?
    Und für wie viele Einladungen in der Größe 10×15 reicht die Mischung?

    Antworten

    • Ricarda

      11. Juni 2016 um 20:15

      2/3 Farbe und 1/3 Spüli. Mische am Besten erst einmal ein bisschen an, ansonsten kannst Du ganz einfach immer noch etwas nach machen :)

      Antworten

  32. klein Änn

    17. Juni 2016 um 22:53

    Hallo, habe dich über PINTEREST gefunden. Suche eine Idee für eine Einladungskarte. Und du hast sie mir gegeben. Vielen Dank dafür! Ist ja mal was ganz anderes. Top!! ;-)

    Antworten

  33. Sylvia

    6. Juli 2016 um 17:54

    Rubbellose selber machen ☺ klasse Idee!

    Meinst du, ob statt Einbandfolie auch Laminierfolie geht? Oder könmte die u glatt sein.
    Meine Idee wäre:
    1. Auf bunten Karton drucken
    2. Einlaminieren mit etwas Abstand zueinander
    3.Acrylgemisch auftragen, bis alles abgedeckt ist.
    4.Trocknen lassen
    5. Auf Größe schneiden

    Gruß Sylvia

    Antworten

    • Ricarda

      6. Juli 2016 um 20:46

      Das geht bestimmt Sylvia :)

      Antworten

  34. Matziking

    9. Juli 2016 um 8:00

    Hallo meine sorge ist das die schicht trocken aber klebrig ist … habe ich an den michverhältnis ein fehler gemacht ? oder liegt es an der farbe?

    Antworten

    • Ricarda

      9. Juli 2016 um 20:13

      ich denke, dass es dann an zu viel Spüli liegen könnte.

      Antworten

  35. Gabriela

    15. August 2016 um 9:39

    Supe idee!!! Ohh man !!! Ich werde ausprobieren!!!

    Antworten

  36. Luna Sparks

    20. August 2016 um 13:56

    Coole Idee muss ich gleich mal ausprobieren. Ich habe bloß keine Acrylfarbe zu Hause. Ich deneke ich probiere es mal mit Nagellack♡

    Antworten

  37. Tina

    22. September 2016 um 19:23

    Hallo, ich habe das in den letzten 2 Tagen bis jetzt 4x gestrichen, mit Silber. Aber jetzt sieht es gut aus. Ob es sich rubbeln lässt, werde ich übermorgen sehen, dann teile ich die Lose an die Kinder, die zum Kindergeburtstag kommen, aus. Motto: “Jahrmarkt” – da passen Rubbellose echt prima!
    Übrigens hatte ich keine selbstklebende Folie, da hab ich Stücke von durchsichtigem breitem Klebeband genommen. Ich denke, so geht es auch.

    Antworten

  38. julaika

    11. November 2016 um 13:53

    Kann man das gemisch aus Plastik schalen raus waschen?

    Antworten

    • Ricarda

      12. November 2016 um 7:24

      Das weiß ich leider gerade nicht mehr so genau :)

      Antworten

  39. Lina

    27. November 2016 um 21:25

    Hallo liebe Ricarda,
    DANKE FÜR DIESEN TOLLEN BASTELTIPP.
    Ich bin schwanger und auf der Suche wie ich die Nachricht am besten meiner Mutter als werdende Oma überbringe bin ich auf diese tolle Idee gekommen.
    Ich habe ein kleinen Keilrahmen beschrieben und kreativ bestückt und am Ende diese Buchfolie, die ich auch noch in meiner Bastelkiste hatte,über den Rahmen geklebt.
    Am Ende habe ich die Folie bemalt so wie du es beschrieben hast.
    Bin gespannt auf ihren Anblick dieser Idee diese Nachricht so zu überbringen.
    Vielen Dank :)

    Antworten

    • Ricarda

      30. November 2016 um 9:41

      Oh was für eine tolle Idee dafür! Glückwunsch zur Schwangerschaft!

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram