Deko

Ordnungstipps – 5 Ideen für mehr Harmonie im gemeinsamen Schlafzimmer

Enthält Werbung für Tchibo

Jan und ich wohnen jetzt seit über einem Jahr zusammen. Und auch wenn ich das sehr mag, sind manche Sachen auch ganz schön, wenn man alleine wohnt. Vielleicht sogar noch schöner. Zum Beispiel, dass man abends beim Zubettgehen und morgens beim Aufstehen auf niemanden Rücksicht nehmen muss, weil man zu unterschiedlichen Zeiten aufsteht. Aber das alleine wohnen ist ja keine Lösung. :)

Daher habe ich heute 5 Tipps für euch, die nicht nur das gemeinsame Ins-Bett-Gehen und Aufstehen erleichtern, sondern auch zusätzlich für Ordnung im Schlafzimmer sorgen. Alle Produkte sind mir dabei von der aktuellen Tchibo Produktwelt “Alles fürs Schlafzimmer” zu Verfügung gestellt worden – die Tipps kommen ganz alleine von mir. :)

Legt eure Kleidung für den nächsten Tag schon abends raus

Gerade wenn wir zu unterschiedlichen Zeiten aufstehen, legt Jan seine Sachen schon am Abend vorher ins Wohnzimmer. Jetzt habe ich aber endlich die idealen Kleiderbügel, die ich selber zum Outfit-Rauslegen benutze. Meine neuen Kleiderbügel können nämlich sowohl Hosen und Röcke als auch Oberteile halten und sind samtig bezogen, sodass auch rutschige Seidenblusen oder luftige Kleidchen auf dem Bügel bleiben. So spare ich morgens schon Zeit, denn ich finde es nervig mir morgens noch mit kaum offenen Augen zu überlegen, was ich anziehen mag und störe somit auch Jan nicht… Wenn ich denn mal früher aufstehe als er… ähm… :)

Tchibo1 Tchibo3

Besorgt euch eine Leselampe

Ein ewiger Diskussionspunkt bei uns. Auch wenn wir oft zur selben Zeit ins Bett gehen, liebe ich es vor dem Einschlafen noch ein paar Seiten zu lesen. Das ist für mich Genuss pur! Manchmal Sachen auf dem Kindle, aber genau so oft Zeitschriften, Kochbücher, Reisemagazine oder die Flow. Herrlich. Jan kann dieser Leidenschaft leider wenig abgewinnen, dabei habe ich doch immer dieses Bild vor Augen, dass wir beide wie in amerikanischen Filmen unsere Bücher lesen, mit drölfzig Kissen um uns herum und irgendwann synchron unsere Lichter löschen. Oooookay, im nächsten Leben vielleicht. Zwar kann man bei meiner Nachttischlampe die Helligkeit verändern, aber für mich ist das dann entweder fast schon zu dunkel oder für Jan noch zu hell.

Seit neustem habe ich eine Leselampe und ich verstehe nicht, warum ich nicht schon früher darauf gekommen bin mir eine zu besorgen! Endlich abends ungestört meine Schundromane literarisch wertvollen Werke lesen. Auch für Reisen scheint sie praktisch zu sein, da man sie “einrollen” kann und sie per USB geladen wird. Kommt definitiv mit nach Vietnam im Herbst!

Tchibo13 Tchibo15

Frische Bettwäsche

Okay ich gestehe, da kommt jetzt ein kleiner Tick von mir durch. Ich glaube es geht jedem so, dass man bei frischer Bettwäsche automatisch auch an Ordnung und Sauberkeit denkt, oder? Aus diesem Grund benutze ich fast immer nur eine Garnitur an Bettwäsche. Ich mag es gar nicht, wenn ich Bettbezüge wasche, dann eine andere aufziehe und die frisch gewaschene 1-2 Wochen im Schrank verbringen muss, bis sie wieder zum Einsatz kommt. Dann riecht sie nicht mehr so schön und ist für mich auch nicht mehr frisch! Bitte sagt mir, dass euch das auch so geht. :)
Daher wird bei uns morgens nach dem Aufstehen die Bettwäsche abgezogen, ab in die Waschmaschine, bevor es zur Arbeit geht in den Trockner und abends dann wieder frisch aufgezogen.

Tchibo18 Tchibo16

Kästen und Kartons

Bei uns ist das Schlafzimmer leider ein Raum, der etwas lieblos behandelt wird und wo gerne Zeug rumliegt, was im Wohnzimmer stören würde und für die wir einfach keinen festen Platz haben. Abhilfe schaffen da Kisten, am besten welche, die man ganz einfach zusammenfalten kann, wenn sie nicht in Gebrauch sind. So wandern zum Beispiel Jans Faszienrollen oder meine Handtaschen mittlerweile in Kästen, die man dank 2 Griffen auch gut tragen kann. So nimmt Jan zum Beispiel einfach die ganze Kiste mit raus, wenn er morgens sein Faszientraining machen will und die ganzen Kugeln liegen nicht mehr verstreut in der Wohnung rum.

Tchibo6 Tchibo10

Kleine Rituale

Weniger ein Ordnungs-, dafür mehr ein Harmonietipp. Schafft euch kleine Rituale. Wenn der eine bei uns früher aufsteht, macht derjenige zum Beispiel oft dem anderen einen Kaffee (bei mir Matcha Latte) und bringt ins ans Bett. Die deutlich schönere Alternative als mit dem Wecker aufzuwachen. Und zeigt in meinen Augen auch eine gewisse Wertschätzung dem anderen Gegenüber. Und sind wir ehrlich, der Aufwand ist für denjenigen der in der Küche steht minimal, aber derjenige der noch im Bett liegt freut sich wahnsinnig. Geht mir zumindest so. :)

Außerdem ist es ein schönes Ritual und spätestens da denke ich, bei diesen Kleinigkeiten, die einen im Alltag verbinden, dass es doch deutlich schöner ist nicht mehr alleine zu wohnen.

tchibo22

Wie sieht es bei euch aus? Ist das Schlafzimmer auch gerne mal der Platz wo schnell was abgelegt wird? Oder habt ihr alles perfekt aufgeräumt? Habt ihr kleine Einschlaf- oder Aufstehrituale? Alleine, mit dem Partner oder der ganzen Familie?

Wenn ihr noch mehr Tipps und auch Videos zum Thema Schlafzimmer sehen wollt, schaut doch mal bei Tchibo vorbei. :)

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
10 Kommentare
  1. Sandra

    26. Juli 2016 um 22:03

    Oh ja, mein Schlafzimmer ist genau das, ein Platz an dem alles steht, das sonst in andren Räumen stören würde. Da kann ich ja schnell die Tür zu machen, wenn Gäste kommen und keiner siehts. In meiner Wohnung gefällt mir das Schlafzimmer wirklich am wenigsten. Immer mal wieder versuche ich es ein wenig besser zu bekommen, aber meistens geht es nicht über den Wunsch hinaus. Minimal habe ich es bisher geschafft, aber so richtig nicht. :(

    Lieben Gruß,
    Sandra

    Antworten

    • Ricarda

      26. Juli 2016 um 22:35

      Das kenn ich gut! Gefühlt muss man sich einmal ein Wochenende den Raum vornehmen, aussortieren und Stauraum dazu schaffen. Ich finde, dass es dann besser wird. Erst einmal :)

      Antworten

  2. Daxi

    26. Juli 2016 um 22:50

    Hey! Ja, hier genauso, frische Bettwäsche ist das größte:)! Aber ich habe keinen Trockner ( ich möchte auch niemals einen haben), deshalb muss ich manchmal im
    Winter eine aus der Schublade nehmen;)!

    Und ich mag es ganz clean im Schlafzimmer – ein schönes Boxspringbett, schöne Bettwäsche, ein paar selbstgenähte Zierkissen – Ende Gelände!

    Glg, Daxi

    Antworten

  3. Sharon

    27. Juli 2016 um 7:59

    Super Post! Aber das mit dem Kaffee ans Bett bringen würde bei uns nicht funktionieren, die Küche ist im Erdgeschoss und unser Schlafzimmer im Dachgeschoss. Deswegen ist es auch bei uns sehr minimalistisch gehalten, weil wir da eigentlich bloß schlafen… Wir haben übrigens heute unseren 9. Hochzeitstag ;-)

    LG, Sharon

    Antworten

    • Ricarda

      27. Juli 2016 um 10:09

      Oh herzlichen Glückwunsch! :)

      Antworten

  4. Jezzy

    27. Juli 2016 um 20:36

    Ich bin nur abgelenkt von dem Satz das du im Herbst nach Vietnam fliegst. Ein Traum, letztes Jahr im Dezember habe ich eine Rundereise vom Norden in den Süden gemacht. Das wird sooooooo toll!

    Antworten

    • Ricarda

      28. Juli 2016 um 6:49

      Oh das klingt hervorragend! Ja ich mache eine Fotoreise für 2 Wochen – bin mega gespannt. :)

      Antworten

      • Jezzy

        28. Juli 2016 um 18:31

        Ich freu mich schon jetzt sehr über die Bilder, du wirst tolle Motive bekommen…

        Antworten

        • Ricarda

          29. Juli 2016 um 12:51

          Hihi danke!

          Antworten

  5. Sara

    29. Juli 2016 um 21:09

    Für mich ist Ordnung im Schlafzimmer wichtig, um zur Ruhe zu kommen, insofern ist das mitunter der ordentlichste Raum in unserer Wohnung ;-) Wobei ich auch sonst versuche, Ordnung zu halten, was aber bei 63 qm nach 6 Jahren so langsam ein Kunststück ist, es wird wohl langsam mal Zeit für was größeres…

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram