Food, Schöne Dinge

Einfach und schnell gemacht: Super leckere Kürbissuppe

Ich liebe den Herbst nicht nur wegen den wunderschönen Farben in der Natur und dem weichen Licht, sondern auch, weil endlich wieder Kürbiszeit ist!

Kürbis geht für mich immer und kann in allen Variationen bei mir auf den Tisch kommen – gebacken, püriert, gekocht, gebraten… aber an besonders ungemütlichen Tagen draußen mag ich immer noch diese Suppe am liebsten.

Diese köstliche Kürbissuppe, mit etwas Schärfe dank Ingwer und Chili, Frische durch Orange und intensiven Geschmack durch den Kürbis und Karotten ist super schnell gemacht.

Zutaten:
1 Hokkaido-Kürbis
3 Karotten
1-2 Orange
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
ca. 20 Gramm Ingwer
1 Lorbeerblatt
4 EL Olivenöl
ca. 1 Liter Gemüsebrühe
150 ml trockenen Weißwein (wer die Suppe ohne Alkohol kochen möchte, nimmt einfach mehr Brühe)
4 EL Creme fraiche oder Kokosmilch
Chiliflocken
Salz
Pfeffer

Rezept:
Halbiert den Kürbis, entfernt die Kerne und die weichen Fasern und schneidet den Kürbis in Streifen und im Anschluss in ca. 5 cm große Stücke.

Möhren schälen, ebenfalls in Stücke schneiden, – ebenso die Zwiebel schälen und würfeln. Den Ingwer und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Orange halbieren und den Saft auspressen.
Wer später Stückchen in der Suppe haben möchte, legt ein paar Kürbisspalten zur Seite, schneidet diese sehr dünn (ca. 5 mm) und filetiert eine weitere Orange.

Gebt das Öl in einen großen Topf, erhitzt es und gebt dann die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer dazu. Alles kurz andünsten und im Anschluss den Kürbis und die Karotten mit dazu geben und zwischendurch rühren. Nach ca. 4 Minuten mit Weißwein alles ablöschen, das Lorbeerblatt und den Orangensaft dazu geben und ca. 800 ml. Wasser dazu gießen.
Ich gebe am Anfang nie alles dazu, damit die Suppe nicht zu dünn wird, gebe ich erst später nach Geschmack noch mehr Wasser dazu.
Das ganze nun ca. 20 Minuten zugedeckt leicht köcheln lassen.

In der Zwischenzeit kommen die Kürbisstücke, die ihr eventuell zur Seite gepackt habt, mit ein bisschen Öl in eine Pfanne und werden solange angebraten, bis sie von beiden Seiten leicht bräunlich sind und stellt sie wieder zur Seite.

Nach 20 Minuten  entfernt ihr das Lorbeerblatt und püriert mit einem Stabmixer die Suppe. Je nach belieben kann jetzt noch mehr Wasser der Suppe hinzugefügt werden.

Jetzt wird die Suppe mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und dem Creme fraiche nach eurem Geschmack abgeschmeckt.

Die Suppe in Schüsseln füllen und mit den Orangenscheiben und Kürbisspalten garnieren – fertig!

Ich hoffe, euch gefällt das Rezept und ihr findet es genauso lecker und schnell gemacht wie ich. :)

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Sei immer als Erste informiert!

Unsere Ebookshop
Blog Kategorien
Lieblingsstoffladen
Neues aus Instagram
get_footer();