Fotobeiträge, Fototipps

Fotografie auf Reisen – Welche Kamera und welches Objektiv soll ich nehmen?

Ihr Lieben,

heute weniger ein Fototipp als viel mehr meine Gedanken zu Systemkameras bzw was eine Alternative dazu sein könnte.

Mitte des Jahres wollte ich unbedingt eine Systemkamera haben, sprich eine Kamera, die zwar keinen Spiegel hat, dafür aber wechselbare Objektive.
Warum? Zum einen weil ich auf Reisen oder Wochenendtrips Größe und Gewicht einsparen, aber trotzdem nicht auf gute Fotos verzichten wollte. Und okay, meistens sind diese Kameras auch wirklich hübsch :)
Der Auslöser war dann eine Frau die ich in einem Restaurant mit der Fuji X-T1 gesehen habe. Natürlich musste ich einmal kurz zu ihr rüber gehen und habe mir dir Kamera zeigen lassen und hatte sie ein paar Minuten in der Hand. Oh mein Gott – was für eine wunderschöne Kamera! Sowohl von der Optik, als auch von der Haptik her. Ganz ehrlich, mein Traum – aber puh… das Geld muss man erst einmal über haben.


Also ging die Suche nach einer Alternative los. Ich habe Stunden – okay eher Tage lang – gesucht und auch ausprobiert.
Mein Fazit: Leider (noch) nichts brauchbares für mich gefunden.

Irgendeine Sache fehlte mir immer an der Kamera oder etwas störte mich.

Die Kamera sollte leicht und klein sein, einen Sucher haben, gerne mit Wlan, ein schwenkbares Display, einen manuellen Modus für alle Einstellungen, tolle Bilder machen mit schönen Tiefen, preislich ok sein und schick aussehen.

Es war leider nicht machbar!
Entweder hatte die Kamera keinen Sucher (und ich haue mir das Ding immer halb gegen den Kopf weil mein Hirn nicht schnallt das es nur ein normales Display gibt – okay Gewohnheitssache, aber in der Sonne ist ein normales Display einfach Mist in meinen Augen), man konnte nicht alles manuell einstellen oder sie war zu groß/zu schwer und meist auch noch vieeel zu teuer.
Natürlich kommt man auch dort mit einem Objektiv nicht weit und bei einem Kamerabody und zwei Objektiven wäre ich locker auch auf 1400 Euro gekommen – ähm ich wollte meine Canon eigentlich nicht dafür verkaufen wollen ;)

Und da die Teile dann zusammen zu schwer und sperrig waren, ging mein ursprünglicher Plan eh nicht auf.
Außerdem, sind wir mal ehrlich – die meisten Handykameras machen in der Kombi mit ein paar Fotofiltern ähnliche Aufnahmen wie Systemkameras. Zumindest meine Aufnahmen werden nicht viel besser mit den Kameras (andere Blogger dagegen haben das anscheinend besser drauf, ich leider nicht ;)).

Was also machen?

Größenvergleich der Canon 100D mit meinem Handy.

Ich habe lange überlegt und mir nach einigen Überlegungen eine zweite Spiegelreflex zugelegt, nämlich die Canon 100D, die zur Zeit kleinste Spiegelreflex auf dem Markt (soviel ich weiß).

Und sie ist echt klein und leicht! Fühlt sich dadurch ein ganz kleines bisschen an wie ein Spielzeug und für große Hände mag sie vielleicht auch nicht optimal zu bedienen sein, aber in meinen kleinen Händen liegt sie ideal und naja Plastik ist nunmal leichter als Metall und das wollte ich ja ;)

Hier der Größenvergleich zwischen der D100 und der D650 (die auch schon nicht besonders riesig ist)

Der Vorteil ist, ich kenne die Bedienung bereits, der Aufbau ist genau wie bei meiner alten Canon. Ein weiterer Pluspunkt ist, das alle meine bisherigen Objektive passen, aber auch die sind zum Teil recht schwer, gerade mein Lieblingsobjektiv, das 35mm Festbrennweitenobjektiv von Sigma wiegt wahrscheinlich mehr als die ganze Kamera.

Also wurde auch dort nach einer Lösung gesucht. Das Objektiv sollte klein und leicht sein, viele Situationen abdecken (ein bisschen Landschaft- und Streetfotografie, ein bisschen Porträt), eine möglichst kleine Blendenzahl haben und natürlich auch bezahlbar.

Auch hier mussten Abstriche gemacht werden, denn einen großen Zoombereich, nicht so schwer, gute Qualität, klein und nicht zu teuer gibt es leider nicht.
Aber ich habe mit dem Pancake von Canon ein wirklich schönes Objektiv gefunden.
Es ist ein 40mm Festbrennweitenobjektiv, und liegt damit zwischen meinem 35mm und 50mm. Mit diesem Objektiv sind noch gute Landschafts- bzw. eher Streetfotografien möglich, ebenso wie Porträtaufnahmen. Zudem ist es super leicht und flach und auch der Preis ist für diese Qualität in Ordnung,

Das einzige Manko in meinen Augen ist, dass die Blende sich nur bis 2,8 öffnen lässt. Aber auf dem Foto unten sieht man, dass sich auch schon damit eine ordentliche Unschärfe im Hintergrund erzielen lässt. Dies ist für mich ein wichtiger Punkt, ich möchte zumindest die Möglichkeit haben Dinge in den Hintergrund treten zu lassen, was bei dem Pancake auch Sinn macht, da man wirklich sehr nah an die Objekte herangehen kann und somit fast schon ein kleines Makroobjektiv hat.

Wie sehr stört es nun, dass dieses Objektiv keinen Zoom hat?
Ich habe es in Amsterdam getestet, denn dorthin habe ich lediglich die D100 dabei, sowie das 40mm Objektiv. Und ja, natürlich hätte ich an der einen oder anderen Stelle vielleicht gerne ein Zoomobjektiv gehabt, aber im Nachhinein haben mir die 40mm für deinen Städtetrip voll und ganz gereicht. Wer noch mal schauen mag: Alle Fotos aus diesem Amsterdampost sind so entstanden.

Fazit: Diese Kamera in der Kombination mit dem Objektiv wandert nun öfter in meine Handtasche wenn ich unterwegs bin, auch wenn das Design.. nun ja lassen wird das.

Das Canon alle seine Kameras immer noch nicht standardmäßig mit Wlan ausstattet finde ich übrigens total bescheuert. Da konnte ich aber mit einer Speicherkarte Abhilfe schaffen, die zwar leider nicht ganz günstig ist, aber für Wlan-Fans wie mich sehr nützlich ist. So kann ich Bilder von meiner Kamera auswählen und einzeln (das geht nämlich nicht bei jeder Wlan-Karte!) auf mein Handy übertragen. Ob man das braucht? Nun denn, für mich eine nette Spielerei :)

Wer sich übrigens fragt was ich hier so Rede von wegen Blende, Brennweite usw. der kann dies in meinen Fototipps nachlesen.

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
41 Kommentare
  1. Heike

    2. Oktober 2014 um 7:04

    Da ich schon länger mit einer tollen Kamera liebäugel, freue ich mich sehr über deine ausführlichen Tipps und Gedanken zum Thema “welche Kamera”. So kann ich mir schon mal überlegen, was mir wirklich wichtig ist.
    Im Laden fühle ich mich jedes Mal total überfordert.
    Vielen Dank!
    Liebe Grüße von Heike

    Antworten

    • Ricarda

      2. Oktober 2014 um 9:38

      Heike oh ja, im Laden ist es ganz schlimm. Und gerade in großen Märkten muss man echt Glück haben an einen guten Verkäufer mit Ahnung zu geraten. Bei Saturn und Media Markt hatte ich leider mehr Fachwissen als die Herren der Schöpfung, die mir am Anfang wirklichen Mist andrehen wollten. Dann doch lieber ein richtiges Fachgeschäft :)

      Antworten

  2. Katharina

    2. Oktober 2014 um 8:10

    Vor genau der Entscheidung stand ich auch gerade. Meine Spiegelreflex wiegt mit Objektiv irgendwas um die 3 Kilo. Mit ein, zwei Wechselobjektiven ist das echt ein Gewicht, daß man nicht dauernd schleppen will, vor allem wenn man mit Familie oder Freunden unterwegs ist.
    Das Argument mit dem gleichen System, um die Objektive weiterzunutzen ist ziemlich schlagkräftig. Letztendlich habe ich mich dann aber doch für eine Systemkamera entschieden. Die hat zwar kein Schwenkdisplay, aber das war bei mir auch nice to have. Im Urlaub fand ich es toll! Die Kamera paßte locker in jeden Rucksack und störte gar nicht. Und die Fotos – super! Ein weiteres Objektiv dafür? Vielleicht mal eine Festbrennweite wenn man so unterwegs ist, aber das ist auch nice to have und nicht unbedingt notwendig.
    Viele Grüße
    Katharina

    Antworten

    • Ricarda

      2. Oktober 2014 um 9:37

      Liebe Katharina, welche ist es denn bei dir geworden? Ich fand das ja super schwer mich dort zu entscheiden zu müssen :)

      Antworten

  3. Carola Weyel

    2. Oktober 2014 um 8:15

    Hallo Ricarda,
    ich bin gerade Spiegelreflexkamera-Anfängerin durch meine Produktfotos und werde sicher mal deine Fototipps durchschauen. :-) Viel Vergnügen mit deinen neuen Teilchen.
    LG Carola

    Antworten

  4. Tamara Zauberpalme

    2. Oktober 2014 um 8:19

    Vielen Dank für deine Tipps. Ich bin auch auf der Suche nach einer Alternative. Meine Kamera inkl. Objektiv sind ziemlich schwer. Ich breue zwar nie, wenn ich die Teile mitschleppe, aber wenns auch leichter geht warum nicht. Herzliche Grüsse und viel Freude beim Knipsen ;D.

    Antworten

  5. pipa pocoloco

    2. Oktober 2014 um 9:07

    Liebe Ricarda,
    auch ich stand kürzlich vor dem gleichen Entscheidungsproblem.
    Ich habe mich letztendlich für eine Systemkamera entschieden (ohne Sucher/man gewöhnt sich an alles ;-)) und bin wirklich glücklich damit. Bei der Canon D100 hat mich das fehlende W-Lan gestört. Aber du hast das ja prima gelöst.
    Ich wünsche dir recht viel Spaß mit der Kamera und vielen Dank für deinen Beitrag :-)

    LG
    pipa

    Antworten

    • Ricarda

      2. Oktober 2014 um 9:36

      Liebe Pipa, welche ist es denn geworden? Bin doch so neugierig :)

      Antworten

    • pipa pocoloco

      2. Oktober 2014 um 12:10

      Ich habe mir die Samsung NX300 gegönnt :-)
      Gerade habe ich mir alle deine Foto-Tipp-Posts durchgelesen. Da hast du dir ja richtig viel Mühe gegeben. Wahnsinn! Vielen Dank dafür. Eine wirklich gute Hilfe für Einsteiger.
      Grüße
      Paola

      Antworten

      • Jenny

        24. November 2014 um 12:01

        Hallo liebe Ricarda & liebe Pipa,
        ihr sprecht mir aus der Seele! Mir geht es ganz genauso wie dir, Ricarda!! Allerdings habe ich mich in die Samsung NX30 verliebt, also ganz ähnlich wie du, liebe Pipa :-)
        Deshalb Frage 1 an Ricarda: Hast du dir die mal angesehen? Wenn ja – was hältst du von ihr? Für mich hat sie alles, was mein Herz begehrt… lediglich die Preisgestaltung ist ein bisschen undurchsichtig. Mittlerweile kostet sie um die 800€ bei Saturn, was ich zu teuer finde, auf Amazon gibt es sie aber für 550€ zu haben, was ich angemessen finde. Was meinst du dazu?
        Und an Pipa wäre dann die Frage: Wie zufrieden bist du mit deiner Samsung von der Handhabung her? Zufrieden? Würdest du wieder kaufen?
        Und abschließend an Ricarda ein großes Dankeschön für die tollen Posts zum Thema Fotos – ich habe nicht alle gelesen, weil ich einiges schon zu wissen glaube, was sie hinter den Titeln versteckt, aber was ich gelesen habe, war ganz wundervoll! Vielen Dank dafür!

        Alles Liebe
        Jenny

        Antworten

        • Ricarda

          7. Januar 2015 um 14:40

          Huhu Jenny – puuuh sehr späte Antwort, sorry!
          Die Kamera kenne ich leider nicht. Aber wenn du findest, dass sie alles hat was du magst, ist das bestimmt eine gute Wahl :) Und ansonsten kannst Du sie ja immer noch zurück schicken, wenn du denkst, dass dir doch etwas fehlt :) Liebe Grüße, Ricarda

          Antworten

    • Ricarda

      6. Oktober 2014 um 8:55

      Danke Paola! Das freut mich total!

      Antworten

  6. Nanora

    2. Oktober 2014 um 9:23

    Ohhh ja, diese Probleme kenne ich ;) Meine Canon 450D und ich haben und zwar ganz gut verstanden, aber eigentlich auch nur in Kombination mit meinem 100mm Objektiv. Das Standardkit mochte ich irgendwie so gar nicht, anscheinend mache ich nur gute Aufnahmen, wenn ich eine Festbrennweite vor dem Auge habe (ein bisschen Bewegung schadet ja auch nie) ;)
    Jedenfalls war auch mir die Kamera zu riesig und daher habe ich sie meist Zuhause gelassen und keine Fotos mehr gemacht (obwohl ich Fotos sooooo liebe!). Und da ich, neben Fotos, auch schöne Dinge mag, habe ich mir die Fuji x100s gegönnt und bin damit sowas von glücklich :) Dieses kleine, hübsche, Retro-Wunderwerk macht einzigartige Bilder und es macht einfach unheimlich viel Spaß, die Kamera in die Hand zunehmen. Die integrierten Filter sind nett, es braucht eigentlich eher selten eine großartige Nachbearbeitung, nur die WLan-Funktion fehlt. Aber damit lässt es sich leben.
    Die Hauptsache: man liebt seine Kamera, nimmt sie gern in die Hand und hat Spaß am Fotografieren :) Allerdings kann ich die Kamera wirklich nur Fotofreaks empfehlen, die sich mit den Einstellungen der Kamera auskennen und sich gern daran austoben.

    Soviel zu meiner “Ich will eine immer-dabei-Kamera-die-ich-über-alles-liebe”-Suche :)
    Ich wünsche dir in diesem Sinne ganz viel Spaß mit deiner neuen Fotoliebe <3

    Liebste Grüße, Nora

    Antworten

    • Ricarda

      2. Oktober 2014 um 9:36

      Liebe Nora, oooooh wie toll, eine Fuji – hach, ganz große Designliebe bei mir <3 Da hast du dir ein tolles Teil geleistet.
      Ich selber kam überhaupt auf den Trip weil ich eine Frau im Restaurant mit der T1 gesehen habe. Musste natürlich rüber gehen und fragen was für eine das ist, was die kann usw. Und sie fühlt sich so toll an, hach. Aber der Preis war meinem Konto leider zu hoch, sonst hätte ich mir sofort eine geholt! :)
      Ein schönes Teil hast du da! Aber die Wlan Funktion könntest du ja auch mit so einer Speicherkarte wie oben genannt nachrüsten, dann hättest du alles :)
      Liebe Grüße,
      Ricarda

      Antworten

    • Nanora

      2. Oktober 2014 um 10:13

      Ja da hast du mich natürlich auf eine Idee gebracht :) Funktioniert das denn mit der Übertragung gut? Es wäre schon sehr cool, wenn ich auf der Couch sitzend direkt Fotos von der Kamera auf mein Tablet übertragen könnte (oh gott, bei der Technik wird man immer fauler :D). Nach einem Büroalltag habe ich meistens nicht mehr die Lust, mich schon wieder an den Rechner zu setzen. Bis eben wusste ich noch gar nichts von Speicherkarten mit W-Lan ;) Vielleicht sollte ich mir eine zu Weihnachten wünschen… obwohl ich ja eher zum ich-will-es-sofort-haben-Typ gehöre sobald ich mir was in den Kopf gesetzt habe.
      DANKE auf jeden Fall, für die Inspiration nach noch mehr Technikluxus :)

      Antworten

    • Ricarda

      6. Oktober 2014 um 8:56

      Ja total! Es gibt auch noch die… Eye-fi heißt sie glaub ich, aber die überträgt immer gleich alle Fotos! Da ist das Handy ja voll ;) Und ja, man wird immer fauler :D Los, einmal fix bestellten, hihi ;)

      Antworten

  7. Katrin

    2. Oktober 2014 um 11:28

    Liebe Ricarda,
    hast du dir denn schon einmal die OM-Ds von Olympus angeschaut? Wir lieben die Kleinen als Reisekameras sehr. Neben unseren Arbeitstieren für Hochzeiten (5D III) ist die Olympus die perfekte Reise- und immerdabei-Kamera. Und sie hat einen Sucher, ein schwenkbares Display und jede Menge Wechselobjektive. Wir haben für Olymps und nicht Fuji entschieden, weil die Objektivauswahl einfach eine viel grössere ist.
    Liebe Grüße und stay marvelous,
    Katrin

    Antworten

    • Ricarda

      2. Oktober 2014 um 12:10

      Katrin welche Objektive hast du dazu? Ich hatte mir die auch angesehen aber die Olympus Objektive sind auch nicht ohne preislich. Und dachte eins würde vielleicht nicht reichen… Daher bin ich neugierig :)

      Antworten

    • Katrin

      2. Oktober 2014 um 18:32

      Noch eine Ergänzung, wir haben auch noch das Kit-Objektiv, das an einer Kamera dran war. Das 12-42mm ist ein gutes für Landschaften oder Weitwinklige Aufnahmen. Allerdings wegen seiner Lichtstärke nicht Abends zu gebrauchen. Bei ausreichend Licht macht es aber echt Spass.

      Antworten

    • Ricarda

      6. Oktober 2014 um 8:53

      Danke dir Katrin! Hach vielleicht muss ich doch noch mal schauen – schlimm ist das ;)

      Antworten

  8. Ringel-Ing

    2. Oktober 2014 um 12:48

    Wie cool! Danke für den Hinweis mit der WLAN Karte. Genau nach so einem kleinen Spielzeug hab ich gesucht um die Bilder übertragen zu können ohne EXTREM teueres Original Zubehör kaufen zu müssen. Ganz fürchterlich zauberhaft soll das Ganze mit der ShutterSnitch App sein. Wenn ich nun das ganze noch auf den Laptop kriegen würde…… Ein TRAUM! Aber auch zum Spielen ein angemessener Preis! DANKE, DANKE, DANKE!
    Deine Entscheidung pro DSRL kann ich voll nachvollziehen. Auch in Sachen festbrennweite geh ich voll mit. Ich hab als Alternative noch ein kunstoff-Zoom objektiv, bevorzuge aber auch “to-go” die Lichtstärke 2.0 er Festbrennweite…

    Antworten

    • Ricarda

      6. Oktober 2014 um 8:57

      Es gibt die Speicherkarten einmal für Handys & co und dann noch für den Rechner. Die App ist quasi schon dabei bei der Speicherkarte :)

      Antworten

  9. Donarl

    2. Oktober 2014 um 17:01

    Danke Danke !! ….Ricarda was hältst Du denn davon mal einen Fotoworkshop zu geben ?!?!? …ich wäre sofort dabei …das wäre sooooo cool :-)

    Würd mich freuen & Liebe Grüße
    und schönes langes Wochenende

    Antonia

    Antworten

    • Ricarda

      6. Oktober 2014 um 8:54

      Oh Antonia du bist ja lieb! Puh an und für sich gern, aber ich denke immer, das es da definitiv bessere gibt ;) Aber ich überlege mal :) Liebe Grüße und einen tollen Start in die Woche, Ricarda

      Antworten

  10. Hundenarr

    2. Oktober 2014 um 20:53

    Hallo Ricarda

    Vor fast einem Jahr habe ich mir auch eine kleinere Kamera gekauft.
    Zwar habe ich die kleinste Spiegelreflex von Nikon, aber da ich vermehrt Probleme mit meinem Ellbogen hatte musste eine kleinere her. Genau aus dem Gedanken heraus, das ich die Objektive weiter brauchen kann, habe ich mir die Nikon 1 gekauft. Grundsätzlich eine super schöne kleine Kamera, aber sie hat keinen Sucher, zu wenig Megapixel und ein wenig sehr kompliziert wenn nicht fast unmöglich um Manuel zu Fotografieren.

    Deshalb bin ich mir am überlegen doch was anderes zu zu tun. Im Moment Liebäugle ich mit den neuen Sony Modellen. Aber eben dort ist wieder der Preis das grosse Problem… Vielleicht ist der Weihnachtsmann ja so Lieb und bringt mir was schönes, den Weihnachten sind ja schon bald ;O)

    Antworten

  11. Sulevia

    3. Oktober 2014 um 1:36

    Ich bin gerade von einer anderen Canon voll enttäuscht – nach gerade mal 2 Monaten musste sie eingeschickt werden. ;( – meine vorherige Lumix war auch nach 2 Jahren kaputt – irgendwie ist das alles keine Qualität mehr und so ein riesen Teil möchte ich auch nicht rumschleppen… wenn du mal einen Tipp für ne Kompaktkamera mit mind. 12-fach Zoom und 10 MP hast…. her damit ! LG

    Antworten

    • Ricarda

      6. Oktober 2014 um 8:53

      Hallo Sulevia, ach Mensch wie schade. Hmmm, ich bin leider so gar kein Freund von Kompaktkameras bzw nehme dann eher mein Handy zum Fotografieren :) Aber wenn ich doch mal eine finde sage ich natürlich Bescheid! Liebe Grüße, Ricarda

      Antworten

  12. scharly Anders ist anders

    4. Oktober 2014 um 8:54

    Hallo meine Liebe,
    ich habe mir vor ein paar Monaten die samsung nx300m zugelegt mit ein paar Objektiven wie zum Beispiel ein Fisheye. Die Kamera harmoniert super mit meinem Handy und ich kann die Fotos problemlos rüberschicken. Ich hatte auch keine lust immer unsere Große mitzunehmen und bin total glücklich mit der kleinen.
    Ich denke, jeder hat seine Vorlieben und findet seine Kamera, die er am besten bedienen kann und die er überall mal eben mit einstecken kann… so wie du diese hier ;o)))
    *knutscha
    Scharly

    Antworten

    • Ricarda

      6. Oktober 2014 um 8:52

      ach Scharly, schön das du eine gefunden hast. Knutscha!

      Antworten

  13. Martinas Werkstättle

    4. Oktober 2014 um 12:49

    Hallo Ricarda,

    vielen Dank für deine Mühe die du dir hier machst. Wir haben eine alte Nikon die sehr schöne Papierbilder macht (ja das gibts noch!!!) aber die haben wir bisher nur zu besonderen Gelegenheiten dabei. Schon länger bin ich auf der Suche nach einer schönen Kamera mit Wechselobjektiven doch die Suche verwirrt mich immer sehr. Aufgrund deiner Beiträge hab ich mich nochmal hingesetzt und geschaut.
    Deine Canon gefällt mir sehr gut. Allerdings ist mir noch die Sony SLT A58K in die nähere Auswahl gerückt. Die hat den Vorteil das 100% zeigt im Sucher und das man den Bildschirm schwenken kann. Sie hat fast durchgehend gute Bewertungen und Testergebnisse. Allerdings gibe es sie nur im Kit mit einem nicht sehr guten 18-55 mm Objektiv.
    Vielleicht hast du Lust dazu etwas zu sagen? Ich würde sie gerne überall hin mitnehmen können (am liebsten in der Handtasche), fotografieren würde ich gerne meine liebsten Menschen um mich herum (also Porträt), Sonnenuntergänge und meine genähten Dinge.
    Deine vorgestellte Canon würde mich auch sehr reizen, ist mir allerdings im Moment noch ein wenig zu teuer in der Anschaffung (mit Objektiv). Die Sony gibt es für ca. 350 EUR.

    Liebe Grüße
    Martina

    Antworten

    • Ricarda

      6. Oktober 2014 um 8:49

      Liebe Martina,
      oh wie toll, eine analoge! Find ich super :)
      Also so wie ich das eben schnell gesehen habe, ist die Sony ohne Spiegel im Gegensatz zur Canon, das ist der größte und für mich wichtigste Unterschied. Manche vermissen den Spiegel nicht und die Kameras werden auch immer besser in diesem Bereich, aber ich persönlich finde, dass die Bilder halt doch nicht ganz so viel Tiefe haben. Aber das ist Geschmackssache :) Muss man mal ausprobieren und schauen ob das einen nicht stört.
      Liebe Grüße,
      Ricarda

      Antworten

      • Martina

        8. November 2014 um 16:59

        AHHHH! Ich habs getan. Nach langem überlegen und informieren hab ich sie mir bestellt:
        Die EOS 100D – mit dem Kit-Objektiv. Meine Güte ist das ein schöner Foto, gestern kam sie und ich hab direkt nach dem Aufladen angefangen zu Fotografieren – und bin damit meinen Lieben gehörig auf den Keks gegangen. Und ich war überrascht welch schöne Fotos und Farben selbst bei Wohnzimmerlicht herauskommen. Ich wusste gar nicht wie sehr mir das “richtige” Fotografieren gefehlt hat. Eben war ich draussen und hab die schöne Herbststimmung eingefangen. So schön – hab lieben Dank für deine Mühe die du dir hier machst. Schon alleine für mich hat sich das gelohnt. Sonst hätte ich das womöglich noch lange vor mir hergeschoben!!!

        Antworten

        • Ricarda

          8. November 2014 um 17:42

          Oh wie toll! Das freut mich ganz doll! Hach es ist aber auch eine schöne Kamera ;) Glückwunsch zu der Entscheidung und gaaaaanzv eil Spaß beim Fotografieren!

          Antworten

  14. bookloverin

    18. Februar 2015 um 18:49

    Hallo Ricarda,

    ich als absoluter Neuling in Sachen Spiegelreflexkamera habe mir nun auch die EOS 100D gegönnt. Ist die schön klein und handlich! =) Ich bin verliebt. Nun brauche ich noch eine Speicherkarte. Hast du da einen Tipp für mich? Die Wlan-Karte muss es nicht unbedingt sein, ist mir ehrlich gesagt zu teuer. Aber ich bin ein bißchen überfordert mit der Auswahl. Wie groß sollte die Karte sein? Was ist der Unterschied zwischen SDXC und SDHC? Würde mich riesig über deine Hilfe freuen.
    Ich liebe übrigens deine Fototipps-Reihe. Vielen Dank dafür.
    LG bookloverin

    Antworten

    • Ricarda

      20. Februar 2015 um 8:21

      Na der erwischst du mich aber kalt :) Mit Speicherkartenunterschiede habe ich mich noch nie so richtig beschäftigt ;) Bei der Kartengröße würde ich immer dazu raten, nicht nur eine riesige zu kaufen, sondern z.B. eher 2 Karten mit 32 GB, wenn mal eine kaputt geht, hat man so immer noch eine Ersatzkarte dabei :)

      Antworten

  15. bookloverin

    22. Februar 2015 um 4:07

    Danke, der Tipp mit der Ersatzkarte ist gut. Habe mir inzwischen eine 32GB-Karte geholt, werde gleich noch eine zweite bestellen :)

    Habe hier übrigens etwas mehr über die Kartenunterschiede erfahren:
    http://www.chip.de/artikel/SD-Karte-Class-Schnelle-SDHC-und-SDXC-Cards-erklaert_67602534.html
    Vielleicht interessiert es dich ja auch ;)
    LG

    Antworten

    • Ricarda

      22. Februar 2015 um 8:20

      Danke dir!

      Antworten

  16. Kit

    6. Mai 2015 um 19:42

    Hör zu Puppe: Kauf dir ne Sony Nex 5 T. Das Teil ist geil und hat auch Wlan. Und dank der Programmautomatik für saugute Fotos auch für Frauen geeignet.

    Antworten

    • Ricarda

      6. Mai 2015 um 23:25

      Ach Kit, es ist so lieb, dass Du Dich um uns Frauen kümmerst. Habe dann doch lieber als 2. Kamera eine 6D genommen und die Programmautomatik leider noch nicht ausprobiert. Aber ich verrat Dir was: Meine Bilder werden trotzdem oder gerade deswegen gut ;)

      Antworten

  17. Ann-Katrin

    17. August 2015 um 11:06

    Huhu Ricarda,
    ich überlege mir auch das 40 mm Pancakeobjektiv für Reisen zuzulegen – macht schon ordentlich was an Gewicht aus, im Vergleich zu meinem 18 – 135 mm Zoomobjektiv. Ist das Objektiv denn von der Bildqualität mit dem klassischen 50 mm 1,8f von Canon vergleichbar? Bin nämlich begeistert von diesem kleinen Eierbecher ^^
    Liebste Grüße

    Antworten

    • Ricarda

      24. September 2015 um 15:41

      Also an das 50er kommt es nicht ganz ran, finde ich :) Dafür ist es aber deutlich günstiger und immer noch sehr gut, wenn man nicht gerade den direkten vergleich hat und nach den Unterschieden sucht :)

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram