Deko, DIY, Wohnen

Zeitschriften-Beistelltisch aus Kupferrohren selber bauen

(Enthält Werbung) Jan und ich wohnen jetzt seit über einem Jahr in unserer Wohnung und dennoch gibt es immer noch Ecken, die nicht so wirklich fertig sind. Eine Wohnung will ja auch wachsen, aber manche Dinge nerven nach einer Zeit einfach. So zum Beispiel, dass wir im Wohnzimmer immer noch keinen Platz für unsere ganzen Zeitschriften hatten. Dementsprechend lagen also alle Zeitschriften immer schön um die Couch herum verteilt, sodass somit bei einer Wohnung mit offener Wohnküche ca. 70% der Wohnfläche immer unordentlich aussieht. Außerdem haben wir uns regelmäßig damit geärgert, wer auf der Seite des Sofas sitzen darf, wo bereits ein kleiner Beistelltisch vorhanden war, damit derjenige morgens seinen Kaffeebecher abstellen kann. Unnötig. :)

MarabuChalk36

Bei Pinterest hatte ich schon ähnliche Beistelltische gesehen, aber irgendetwas gefiel mir immer nicht. Nachdem ich Anfang des Jahres eine Lampe aus Kupferrohren gebaut habe und das wirklich ein super einfaches Projekt mit den Kupferrohren war, musste jetzt dringend ein Beistelltisch aus Kupferrohren entstehen. Marabu (Werbung) war so freundlich und hat mir dafür die Farbe zur Verfügung gestellt. Dazu später mehr – denn ich und Farben sind normalerweise nicht die besten Freunde. Normalerweise :)
MarabuChalk32

Gesagt getan. Ihr braucht für dieses Projekt:
- Eine Holzplatte mit den Maßen, wie später eure Abstellfläche vom Tisch sein soll
- Einen Rohrschneider
- Kupferrohre in den gewünschten Längen
- Egal was für Abmessungen euer Tisch haben soll: Ihr braucht 8 Kupfer-T-Stücke und 4 Ecken
- Etwas Schleifpapier
- Einen Bohrer mit 15mm Durchmesser (das ist der Durchmesser der Rohre)
- Stoff für den Zeitschriftenteil (ich wollte zunächst Leder nehmen, habe mich dann für Kork entschieden. Normaler Stoff geht natürlich auch, diesen nur vorher noch verzaubern und vielleicht einschlagen)
- Farbe für die Holzplatte. Ich habe hier von Marabu die Chalky-Chic Farbe in Lachs genommen. Zusätzlich zum Versiegeln, damit der Tisch auch Kaffeeflecken ab kann, habe ich ihn noch mit Schutzlack versiegelt.
- Einen Pinsel – ist klar, oder? ;)
- Kleber
MarabuChalk1

Die Längen der Stäbe auf dem Bild stimmen nicht alle mit meinen Angaben weiter unten überein, das kommt davon, weil ich im Nachhinein noch Änderungen an den Kupferrohren vorgenommen habe. :)

MarabuChalk11

Verbinde zunächst die Kupferrohre, die den Fuß des Tisches ausmachen. Dafür brauchst du in jedem Fall die 4 Eckstücke, 4 T-Stücke, 4 kurze Kupferstücke (hier 4 cm) um die die Eck- und T-Stücke zu verbinden und je 2 Rohre für die restliche Grundfläche. Meine Rohre sind 33 cm und 17 cm lang.

MarabuChalk4

Wer mag, kann die Verbindungen natürlich schweißen. Ich habe sie nur geklebt bzw. teilweise sogar wie hier am Boden nur gesteckt. MarabuChalk3 Die Grundmaße der Bodenkonstruktion dienen nur als Schablone für das Holzbrett. Mein Brett ist 26 x 55 cm und 2 cm dick.

MarabuChalk5 Setze die Konstruktion mittig und zeichne die T-Stücke mit einem Bleistift an. Das wird später die Position sein, wo die Stäbe in die Tischplatte kommen. MarabuChalk6u7 MarabuChalk8

Im Anschluss die Holzplatte einmal abschleifen.

MarabuChalk9u10Näht nun euer Stück Stoff. Meins ist 28 cm breit und 93 cm lang. Ich habe hier Kork genommen, da dieser nicht nur gut aussieht, sondern zudem nicht verzaubert werden muss. Nehmt euch ein Kupferrohr, nehmt so Maß und schlagt auf beiden kurzen Seiten den Kork um, sodass das Roh noch gut rein passt. Bei mir waren es ca. 8 cm pro Seite. Nun beide Tunnel mit einem Gradstich festnähen.
MarabuChalk13u14 MarabuChalk15

Die Querstreben durch beide Tunnel stecken. ACHTUNG! Bedenkt bitte, dass diese Querstreben ein wenig länger sein müssen als die Querstreben am Boden, da die T-Stück, die nun ran kommen, mit der kürzeren Seite festgesteckt werden. Also diese Rohre lieber 2 cm länger zuschneiden, kürzen kann man sie immer noch. Die Stäbe haben also eine Länge von je 35 cm (da die unteren 33 cm haben).

MarabuChalk17u18Steckt die 4 verbleibenden T-Stücke wie auf dem Bild zu sehen an die Querstreben.

MarabuChalk19Bei eurer Grundkonstruktion könnt ihr nun die 4 Rohre drauf stecken oder kleben, welche die Höhe für den Zeitschriftensammler bestimmt. Diese sind 36 cm lang.
MarabuChalk20

Die 4 T-Stücke mit dem Kork in der Mitte drauf stecken…
MarabuChalk21

Und noch die kurzen Enden, bevor die Tischplatte draufkommt, anbringen. Hier genau wie die kurzen Stücke unten: 4 cm. MarabuChalk12u22MarabuChalk23

Jetzt habe ich die Tischplatte angestrichen. 1 Schicht der Farbe hat super gereicht. Es ist Kreidefarbe, mit ihr kann man auch einen schönen Vintagelook erzeugen, wenn man möchte. Auf der Homepage könnt ihr nachlesen wie das geht. Die Farbe ging super aufzutragen. Normalerweise kann ich gleichmäßiges anmalen gar nicht, immer sieht man bei mir irgendwo noch Laufspuren bzw. die Stellen wo ich den Pinsel angesetzt habe. Hier gar nicht! Was hab ich mich gefreut, endlich mal ein Möbelstück, was nach einem Anstrich gleichmäßig angestrichen ist!MarabuChalk24

MarabuChalk30 MarabuChalk26u27

Der Schutzwachs ist auch für den Außenbereich geeignet und die ersten Wasser- und Kaffeeflecke musste der Tisch schon ausstehen – ließ sich aber beides wieder wunderbar abwischen bzw. mit einem nassen Lappen wegwischen. Für Terrakotatöpfe könnte ich mir die Farbe zusammen mit dem Schutzwachs auch sehr gut auf dem Balkon vorstellen. Schon ist, dass der Schutzwachs erst beim Trocken durchsichtig wird, sodass man sieht, wo man schon Wachs aufgetragen hat.

MarabuChalk28u29

Nach dem Trockenen der Farbe in die Aussparungen auf der Unterseite Sekundenkleber rein geben und auch noch mal um die oberen Kupferstäbe. Dann die Tischplatte auf die Rohe legen/kleben. Fertig!

MarabuChalk31 Ich bin wirklich schwer begeistert von unserem Zeitungsständer, der zugleich ein Beistelltisch ist. Genau so habe ich ihn mir vorgestellt. Die Größe ist perfekt an unser Sofa angepasst, die Breite an unseren Platz allgemein und die Farbe der Tischplatte finde ich so toll zum Kupferton. Am liebsten würde ich sofort noch weitere Beistelltische machen – leider haben wir gerade keinen Bedarf. Obwohl… Nachttische mit einer zusätzlichen Holzplatte in der Mitte… MarabuChalk33MarabuChalk37 MarabuChalk35

Endlich ist das Wohnzimmer aufgeräumter. Und wie ihr erkennen könnt, haben wir seit unserem Einzug auch schon wieder alles einmal umgestellt. Wäre sonst ja langweilig. ;) Wollt ihr mehr sehen?

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
6 Kommentare
  1. Petra

    23. Juni 2016 um 21:59

    Sehr, sehr stylisch und praktisch.
    Lieben Gruß,
    Petra

    Antworten

    • Ricarda

      23. Juni 2016 um 22:29

      Danke Petra :)

      Antworten

  2. Simone

    24. Juni 2016 um 10:23

    Hallo…meinst Du mit der Farbe lassen sich Wohnwagenschränke aufhübschen???
    Lieben Gruß Simone :)

    Antworten

    • Ricarda

      26. Juni 2016 um 22:09

      Hihi :) Ich denke ja! :)

      Antworten

  3. Janina

    24. Juni 2016 um 13:13

    Was für eine coole Idee! Sieht toll aus dein Beistell-Zeitschriftentisch!
    LG Janina

    Antworten

  4. Heike

    24. Juni 2016 um 16:36

    Sehr chic, genau wie die Lampe auch. Passt leider nicht zu meinem Einrichtungsstil, aber die Idee an sich finde ich echt super.

    VG Heike

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram