Reisen, Yoga

Yogaurlaub auf Mallorca

Hello ihr Lieben,

warum ich den Yogaeinstieg per Yogaurlaub gewagt habe, habe ich euch hier schon berichtet.
Heute mag ich euch mit auf die Finca und in unsere Yogastunden mitnehmen.

IMG_2740a

Unsere Yogafinca “Son Verd” liegt Mitten in einem Natürschutzgebiet, welches – ich meine 7 oder 8 – mallorquinischen Brüdern gehört. Im Nordosten zwischen Arts und Petra liegt die Finca wunderbar ruhig und mitten in der Natur. Man hört kein einziges Auto, dafür das gemächliche Geraschel, wenn die Schildkröten durch das Unterholz krabbeln. Man sollte also immer auf den Boden schauen, damit man nicht aus Versehen auf eins der kleinen Tiere tritt. Es hat etwas sehr meditatives den Schildkröten beim Gehen zuzuschauen, während man auf seiner Liege liegt :)

Fincaurlaub4

In der Finca können maximal 14 Personen nächtigen, in der Regel sind es aber ein paar weniger, da nicht immer alle Zimmer als Doppelbelegung gebucht werden. Wir haben in einem kleinen Nebenhaus der Finca gewohnt und hatten damit das absolute Glückslos gezogen! Eigenes Haus, eigener Garten, großes Wohnzimmer mit Kamin, Küche, Schlafzimmer, Bad – alles vorhanden. Und das beste – auf unserer Dachterrasse fanden die meisten Yogastunden statt, da dort der meiste Platz ist und gerade am Morgen Yoga in der Sonne herrlich war.

Für die Regentage wurde das Yoga einfach nach drinnen verlegt, oder wenn die Nachmittagssonne zu stark war in den Garten unter Pinienbäumen. Ich kann euch gar nicht sagen, was schöner war :)

IMG_2763a

Die Yogastunden waren jeweils 90 Minuten am Morgen und späten Nachmittag, und dabei genau so ausgerichtet, dass ich zwar immer einen kleinen Muskelkater hatte, aber niemals dachte “Wie soll ich jetzt nur die nächste Stunde schaffen”. Unsere Yogalehrerin Ursula hat uns gleich zu Anfang gesagt, dass wir auch mal eine Stunde schwänzen können, wenn wir zum Beispiel nach Palma fahren wollen oder lieber am Strand entspannen möchten – wir haben immerhin Urlaub. Diese Aussage hat jeglichen Druck aus meinem Kopf genommen, dass ich ja zur Stunde “muss” und ich war somit freiwillig bei jeder Stunde gern dabei :)

Fincaurlaub3

Die Finca hat wechselnde Yogalehrerinnen, Ursula war für mich auf jeden Fall perfekt! Nicht esoterisch, sehr bodenständig und “normal” – da hatte ich im Vorfeld etwas Angst und würde mich das nächste Mal auch besser informieren, was für Art von Yoga angeboten wird, denn damit steht und fällt so ein Urlaub einfach. Dieses Mal hatten wir aber wirklich Glück und es war für uns genau die richtige Mischung aus kraftvollen Übungen und entspannter Meditation.

Es ist unglaublich, was für einen Fortschritt man in so einer Woche bei sich sehen kann. War ich am Anfang der Woche noch nicht in der Lage bestimmte Gleichgewichtsübungen zu machen, war am Ende der Woche der Baum kein Problem mehr und selbst die Krähe war für ein paar kurze Momente machbar ;)

Yogaurlaub1

Ein eigenes Auto ist übrigens keine Notwendigkeit, da es auch Ausflüge an den Strand oder auf den Markt gibt, aber wenn man eine gewisse Mobilität haben möchte, würde ich euch empfehlen einen Mietwagen zu buchen. Was es zu beachten gibt, könnt ihr auf dem Blog von CarDelMar nachlesen Ansonsten kann man die Tage aber auch herrlich am Pool oder im Garten verbringen. Gesellschaft bekommt man von den beiden sehr gepflegten und wahnsinnig süßen Katzen früher oder später eh (und ich bin sonst wirklich kein Katzenfreund :)).

Fincaurlaub2

Der Urlaub wurde abgerundet durch unglaublich leckeres, vegetarisches Essen! Auch wenn Gerichte wie “Zucchini-Schnitzel” mir zunächst den Angstschweiß auf die Stirn getrieben haben, da ich eher nicht so gesund esse und nahezu kein Gemüse, war das Essen wirklich sensationell die ganze Woche durch! Da die Finca mittlerweile als reine Yogafinca gemietet ist, war es auch sehr schön, jedem Morgen und Abend mit den anderen Teilnehmern an einem langen Tisch zu sitzen und zusammen zu essen. Auch wenn man im “realen” Leben sich vielleicht nie getroffen hätte, war es am Ende der Woche schon eine ganze Portion Herzschmerz, die Gruppe zu verlassen.

Gebucht haben wir das ganze übrigens über Neue Wege (der Name… egal ;)) und zwar dieses Paket. Auch wenn knapp 900 Euro ohne Flug zunächst viel erscheinen, dafür habt ihr 12 Yogastunden mit dabei, sowie Vollpension mit wirklich guter Verpflegung. Und die Zufriedenheit, die man nach diesen 7 Tagen verspürt, ist eh unbezahlbar!

Yogaurlaub? Ab jetzt hoffentlich jedes Jahr für mich :)

IMG_2727a

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Eindruck vermitteln. Wenn ihr Fragen habt, immer gerne her damit. Ich versuche sie dann so gut es geht zu beantworten :)

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
8 Kommentare
  1. lottapeppermint

    2. Juli 2015 um 12:24

    Liebe Ricarda,
    das klingt einfach traumhaft! Ich bin ja auch eine kleine Yogi und träume von Yoga in der Natur, im Sonnenschein, am Strand… toll! Die Bilder haben mich überzeugt. Ich sollte auch mal Yoga-Urlaub machen :D
    Liebste Grüße,
    Natalie

    Antworten

  2. nina

    2. Juli 2015 um 14:32

    Ohhhh Ricarda, ich beneide dich!!!
    Würde so gerne auch auf der Stelle in Yoga-Urlaub fahren.
    Vielen Dank für die tollen Eindrücke!
    Steht für nächstes Jahr auf jeden Fall ganz oben auf meiner Liste.
    Liebe Grüße,
    Nina

    Antworten

  3. Eurydike

    2. Juli 2015 um 23:05

    Oh, das klingt herrlich. Ich werde nächste Woche auch in den Urlaub fliegen und Yoga machen.
    Das ist schon eine tolle Sache.

    Antworten

  4. Susanne

    3. Juli 2015 um 8:47

    Liebe Ricarda,
    das hört sich super an und dazu die schönen Bilder! Ich finde es klasse dass du dir das gegönnt hast und auch in Zukunft machen möchtest!
    Herzliche Grüße
    Susn

    Antworten

  5. Maren

    3. Juli 2015 um 10:34

    Wow, das klingt echt traumhaft! Wieder mal ein sehr schön geschriebener Blogpost von dir :)
    Ich glaube das werde ich am Wochenende mal meiner besten Freundin erzählen…wäre doch was für das nächste Jahr :-)
    Ganz kurze Frage, die 900€ sind dann pro Person, richtig? Ich kann das auf der Homepage nicht so ganz herauslesen…
    ohhh..ich würd am liebsten direkt los!!
    Liebe Grüße, Maren

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2015 um 11:01

      Liebe Maren, ja genau :)
      Und es ist perfekt für einen Freundinnen Urlaub wie ich finde ;)

      Antworten

  6. Ramona

    3. Juli 2015 um 15:53

    klingt herrlich auch wenn es genau das gegenteil von dem ist, was ich in den meisten urlauben so mache – oder eben gerade deswegen? <3

    Antworten

  7. Mel

    9. Juli 2015 um 8:02

    Herrje,
    seit du den Post veröffentlicht hast guck ich alle paar Tage wieder hier rein und folge immer wieder dem Link… ich bin ne totale Tröte was Yoga angeht aber jetzt total angefixt. :D

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram