Deko, DIY, Werbung

Wenn man zu langsam ist – muss es halt ein DIY werden

Guten Morgen ihr Lieben!

Genießt ihr das Wochenende?
Ich habe mich Freitagabend etwas über mich selber geärgert. Kennt ihr das – ihr schleicht um den Kauf eines Gegenstandes so lange herum bis es nicht mehr da ist und dann ist das Geschrei groß und ihr wollt es noch dringender haben :)

So geschehen mit dem Stifthalter von Ferm Living, den ich wirklich, wirklich, wirklich gerne haben wollte! Ihr seht ihn in meiner eBay-Kollektion Arbeitszimmer im Bild unten rechts.

Schon vor Monaten in meiner Kollektion gepinnt und nun – weg. Verdammt! Bei dem Preis musste ich allerdings schon ein bisschen schlucken (ah ja, jetzt weiß ich wieder warum ich so lange mit dem Kauf gewartet habe) – dann muss man das Ganze halt selber machen.

Was man braucht:
– 2 Rollen aus Pappe, ca 10cm Durchmesser (meine habe ich noch von einer Onlinebestellung)
– Bleistift und Lineal
– einen sehr scharfes Cuttermesser (und wenn man kein scharfes hat wie ich – kann man auch mal das Brotmesser nehmen, hüstel)
– Sprühfarbe
– Heißklebepistole

Das ganze ist sehr einfach und bedarf eigentlich nicht vieler Erklärungen.
Ihr markiert auf den Papprollen mit einem Bleistift wie hoch die einzelnen Behälter werden sollen, verbindet dann die Linien, damit man mit einem Brotmesser Cutter die Rollen an den Stellen durchschneiden kann.
Wenn die Ränder noch zu fransig sind, einfach mit einer scharfen Schere nacharbeiten.

Die Rollen nun mit Sprühfarbe eurer Wahl besprühen, mit Stoff stelle ich mir das ganze allerdings auch sehr schön vor!
So arrangieren wie man die Behälter am Ende gerne gruppieren möchte und mit einer Heißklebepistole verbinden.

Die Böden sind zwar zur Zeit noch offen, aber das stört mich nicht sonderlich. Ansonsten hole ich mir im Baumarkt noch eine dünne MDF Platte, zeichne den Gesamtumriss des Stifthalters auf und lasse mir das ganze einmal ausschneiden und klebe die Platte auch noch mit der Heißklebepistole fest.
Kosten – da ich wirklich alles bereits Zuhause hatte eigentlich 0 Euro, aber mit der Sprühfarbe vielleicht 5 Euro. Nicht schlecht wenn man bedenkt dass das Original 100 Euro kostet ;)

Für das nächste Mal würde ich mir wahrscheinlich im Baumarkt Plastikrohre für den Bau holen und zurecht sägen lassen. Ich glaube dann glänzt der Stifthalter noch mehr wie das Original. Und im Anschluss an die Bilder ist noch eine Schicht Klarlack drüber gekommen – sehr zu empfehlen ;)

Und so sieht der Stifthalter dann in meinem Arbeitszimmer aus.

Ich hatte euch schon mal ein Bild von meinem Arbeitszimmer gezeigt als es gerade mehr als… Ich sag mal Abstellkammer genutzt wurde. Puh, kein schöner Anblick :)
Aber das Sofa ist schon länger ausgezogen und auf der anderen Seite des Raumes möchte ich einen Sessel hinstellen, den ich noch neu beziehen muss, da ich ihn vor ein paar Wochen günstig auf dem Schanzenflohmarkt hier in Hamburg geschossen habe (so etwas macht mich ja meeeega happy). Daneben möchte ich unbedingt die Stehlampe mit kleinem Abstelltisch haben, die ich in meiner Retro Wohnzimmer Kollektion gepinnt habe – ich hab bei dem Sessel und dem Stifthalter ja schon sooo viel gespart, da kann ich mir die mal gönnen. Frauenlogik – jaja ich weiß :)
Ha, dieses Mal bin ich nicht zu spät :)

Ich bin zumindest sehr froh, das mein Schreibtisch wieder in Ordnung aussieht :) Der blaue Stuhl von ersten Bild muss hier übrigens auch noch einziehen (und der Wal! Ist der nicht süß?! Hach) ;)

So und die nächste Frage lautet dann – zuerst den Balkon verschönern…

… oder doch lieber den Flur?

Hier könnt ihr noch mal nachlesen, wie das mit den eBay-Kollektionen funktioniert.
Wer schauen mag, wie ich mir andere Räume meiner Wohnung vorstelle kann gern mein eBay Profil anschauen.

Liebste Grüße und habt ein tolles Restwochenende,
Ricarda

*Der Post ist in Kooperation mit eBay – Folge deiner Leidenschaft entstanden. Würde eine gute Fee mir eine Stange Geld schenken, würde meine Wohnung allerdings wirklich genau so aussehen ;) 

Empfohlene Beiträge
20 Kommentare
  1. Numinala

    22. Juni 2014 um 11:04

    hast du klasse gemacht – das teilchen sieht toll aus !!!
    lg von der numi

    Antworten

  2. Constanze Lutter

    22. Juni 2014 um 11:30

    und selbst gemacht ist’s doch so viel schöner :) die Stifte-Krims-Krams-Box ist ein echter Hingucker. Das merk ich mir (:

    Ganz lieben Gruß.

    Antworten

  3. bine

    22. Juni 2014 um 11:49

    Super Idee! Danke fürs Teilen!
    Verrätst du mir, wo du die schwarze Buchstütze auf deinem Schreibtisch her hast? Die wäre auch perfekt für meinen Arbeitsplatz. :-)
    Danke dir und liebe Grüße!
    Bine
    PS: Ich glaube, wir haben uns in Hamburg bei dem Bloggertreffen im “The Bird” gesehen (was Maria organisiert hatte), aber nicht miteinander gesprochen – kann das sein? Bin da einfach zu schüchtern … :-)

    Antworten

    • Ricarda

      22. Juni 2014 um 12:50

      Huhu Bine, die ist von Konstantin Slawinski :) Zeige ich nächste Woche auch noch mal im Blog ;)
      Jaaa war ich, ach Mensch, hättest doch was gesagt :) Ich kann leider nicht auf dein Profil klicken. Sag mir doch mal deinen Blog, damit ich dich zuordnen kann, hihi :)
      Liebe Grüße,
      Ricarda

      Antworten

    • bine

      22. Juni 2014 um 13:32

      Wahrscheinlich war ich einfach noch so geflasht vom Blogst BarCamp und den paar Tagen Hamburg, die schon hinter uns lagen … Beim nächsten Mal sag ich Hallo! :-) Schau mal unter binedoro.blogspot.de :-)

      Antworten

  4. lottapeppermint

    22. Juni 2014 um 12:04

    Der Stiftehalter ist super schick geworden. Erstaunlich, was aus ein paar Papierrollen werden kann :)

    Antworten

  5. Zwergenbunt

    22. Juni 2014 um 12:46

    Tolle Idee! Sieht schick aus. :-)
    Werde ich mir auch mal merken.

    Liebe Grüße! Katrin

    Antworten

  6. Roxanne R

    22. Juni 2014 um 14:55

    huhu, schicke, einfache Idee!
    Da ist es doch eigentlich ganz gut, dass der Stiftehalter wegverkauft war- so hast du Geld gespart *g*

    Und Zur Frage ob Balkon oder Flur verschönern: ganz eindeutig Balkon!
    Denn es ist doch nun Balkonsaison, da guckst du dir den Flur ja nicht soviel an wie den Balkon und den Flur kannst du dann ja zur Schlechtwettersaison aufhübschen ^^

    Liebe Grüße

    Antworten

  7. Frederike Novak

    22. Juni 2014 um 16:29

    Gute Idee ;)

    Aber mach definitiv den Flur zuerst, die Tapete ist der Hammer! Auch wenn sie ganz schön teuer ist, aber wie du schon geschrieben hast, du hast ja so viel gespart :D

    Liebe Grüße
    Frederike

    Antworten

  8. Tina

    22. Juni 2014 um 17:26

    Hihi wie lustig….das hat mein kleiner im kiga gebastelt aus Klopapier Rollen die vorher angemalt worden sind….aber so edel ubd stabil sieht sie ja noch toller aus!
    Liebe Grüße Tina

    Antworten

  9. Mareike

    22. Juni 2014 um 18:15

    Klasse Idee mit dem nachbauen.. Wie easy das doch eigentlich ist und dazu noch 100 Euro gespart. Wäre mir ehrlich gesagt auch viel zu viel für einen “Stiftehalter” ;D

    Liebste Grüße Mareike

    Antworten

  10. Martina

    22. Juni 2014 um 20:09

    Liebe Ricarda,

    ich finde deine Lösung toll und viel Spaß bei deinem nächsten Projekt, egal ob Balkon oder Flur ;o) …nur denk dran, rechtzeitig zugreifen ;o)

    Liebe Grüße
    Martina

    Antworten

  11. Streuterklamotte

    22. Juni 2014 um 21:30

    Einfach und richtig schön, liebe Ricarda!
    GGLG,
    Sabine

    Antworten

  12. neontrauma

    23. Juni 2014 um 6:41

    Ich muss ja sagen, mir gefällt deine selbstgebastelte Version viel besser als das Original! :)

    Antworten

  13. simsillibim

    23. Juni 2014 um 7:38

    Hallo Ricarda, schön geworden der Stiftehalter. Kennen wir doch alle aus dem Kindergarten. ;) Ich habe schon mal versucht, für ein Ballregal (Regal aif dem die Fussbälle drapiert werden sollten) diese Abschlussstopfen für Rohre schwarz zu besprühen, das hielt aber nicht besonders lang! Das nur zum Thema “ich mach das vielleicht aus Rohren”! Aus der Papprolle ist doch super, ich würde nur vielleicht noch echt einen Boden drunter machen, dann kann man es auch mal hochheben, wenn man “gründlich ” putzen will! :))

    Ganz liebe Grüße
    von der Silke aus dem Sauerland

    Antworten

    • Ricarda

      23. Juni 2014 um 10:05

      Du wirst es nicht glauben: Ich kenne das nicht aus dem Kindergarten :D Weil ich da nicht war und noch keine Kinder habe ;)
      Ah das mit den Rohren ist gut zu wissen, da werde ich mal fragen, ob es eine Haftgrundierung dafür gibt, danke dir!

      Antworten

  14. Angelikas quilts and knits

    24. Juni 2014 um 6:52

    Ich fühlte mich auch gerade zurück in den Kindergarten katapultiert ;-)) An meine eigenen Kreationen von damals erinnere ich mich eher weniger, aber mein Junior hat die Dinger im Kindergarten, in der Grundschule und auch in der Schulbetreuung gebastelt. Aber das macht sie ganz bestimmt nicht weniger praktisch !

    Antworten

  15. Anonymous

    25. Juni 2014 um 22:45

    Hallo Ricarda,
    habe eben dein DIY gelesen und bin sehr begeistert. Vielleicht als Tipp für den nächsten Einsatz von Papprohren: wenn die Ränder ausfransen kann man die auch mit feinem Schleifpapier bearbeiten. Allerdings immer nur in eine Richtung schleifen und sehr vorsichtig. Klappt am besten bei Pappe ab 1mm Stärke. ;-)
    Und zu den Kunststoffrohren : Die lassen sich auch in geringen Maß schleifen bzw anrauen. Dann sollte auch der Haftgrund besser halten.
    Vlg aus dem Ruhrgebiet
    Kerstin

    Antworten

  16. Anonymous

    26. Juni 2014 um 6:31

    Hallo Ricarda, ja wirklich eine super Idee. Geld sparen ist immer gut ;-))) Gedanklich hat man dann einfach mehr zum Ausgeben wieder. Ich würde wegen des Glanzes eine von diesen Metallfolien/Spiegelfolien nehmen. Bei den Rohren wäre ich mir nicht sicher wie leicht die sich schneiden lassen.
    Ganz lieben Dank für deinen Seite. Bin jedes Mal erfreut zu sehen, was du dir einfallen lässt.

    Antworten

  17. Schlottchen Müller

    30. Juni 2014 um 8:03

    Ich hatte so ein Teil in orange jahrelang auf meinem Schreibtisch… Und in einem dunkelbraun gab es das auch noch bei uns… natürlich nicht aus Pappe ;)

    Deine selbstgemachte Variante gefällt mit sehr sehr gut.

    Liebe Grüße vom Schlottchen

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram