Nähen

Webbänder aufbewahren

Wie bewahrt ihr eigentlich eure Webbänder auf?

Meine waren bis jetzt einfach in eine Schublade geschmissen (und sind es zum Teil immer noch ;)) aber das Gröbste ist dank Wäscheklammern nun sortiert.

Breite Web- oder Ripsbänder lassen sich sehr gut so aufbewahren:

 Und sehr kurze Bänder, die sonst überall rumfliegen, lassen sich super aufwickeln.

Und bei euch so? Wie macht ihr das? Ordnung im Nähzimmer ist gar nicht so einfach ;)

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
41 Kommentare
  1. Lily

    26. August 2012 um 14:04

    Hallo Ricarda, oh das ist ja toll, herzlichen Dank für den Tipp – ich habe leider (noch) keine Tipps, mein Näh- und Strickzimmer wird erst in vier Wochen Wirklichkeit :-)
    Liebe Grüsse vom Wullechneuel

    Antworten

  2. Knutselzwerg

    26. August 2012 um 14:26

    Das ist eine gute Idee mit den Klammern, ich hab um jede Sorte Webband ein Gummiband und die ganze Sammlung steckt in einer Plstikdose. Ich hätte gerne noch ein Regal für Weckgläser in denen dann solche Sachen stecken sollen.
    Lg Knutselzwerg

    Antworten

  3. Sandra

    26. August 2012 um 14:29

    Ich hab meine Webbänder momentan gewickelt und mit Gummi drum in einem Glas vom Elchkaufhaus ;)

    Hab aber inzwischen schon viele leere Plaste-Spulen vom Elchkaufhaus-Nähgarn und da werd ich die schön aufwickeln, wenn ich mal Zeit hab… *hihi*

    LG Sandra

    Antworten

  4. la stella di gisela

    26. August 2012 um 14:34

    Ich habe so Stapelboxen vom Lieblingsschweden mit variablen Trennfächern! Seit ich die besitze, ist es bei mir (relativ) ordentlich!
    Liebe Grüße
    Gisela

    Antworten

  5. Nox

    26. August 2012 um 14:34

    Ich habe mir eine Webbanddose gestaltet ;)

    Liebe Grüße

    Antworten

  6. Kreativ-Gabi

    26. August 2012 um 14:36

    Ich habe meine Bänder, schmale Schleifenbänder und und…in Gläsern mit Deckel…Hübsch noch mit einem Bändchen dekoriert, sieht toll aus.
    Ich mache ein Foto und werde bei mir posten.

    LG Gabi

    Antworten

  7. Purzelbine

    26. August 2012 um 14:38

    Das ist ja mal ne gute Idee mit den Klammern! Ich wickel die Bänder immer auf und mach dann Klebestreifen drum… das muß man dann nach jedem Benutzen halt bloß wieder neu machen…

    Und die Bänder, Borten usw. hab ich in schönen Metall- oder Pappschachteln sortiert :o)

    LG
    Sabine

    Antworten

  8. Kerstin

    26. August 2012 um 14:50

    Ich beware meine Bänder auch mit Klammern auf, allerdings mit den runden Klammern. Da wickel ich einfach alles auf.
    Schau mal hier: http://mitnadelundfaden.blogspot.de/2011/05/aufgewickelt.html
    LG
    Kerstin

    Antworten

  9. Jane JH

    26. August 2012 um 15:01

    Ich hab sie eingerollt in Schraubgläsern….und teilweise auch auf den überaus praktischen Papp-Dingerchen, auf denen ihr die Webbänder liefert :-)

    Liebste Grüße aus der MAMAfaktur,
    JAne

    Antworten

  10. Klara

    26. August 2012 um 15:05

    Bei mir liegen auch alle nur so in einer Kiste rum… bei einer Bekannten sind sie in großen Einmachgläsern drin – sieht sehr dekorativ aus :)

    Antworten

  11. Püppi

    26. August 2012 um 15:06

    Super Idee, meine Sing total unsortiert in einer kleiner stoffbox, so das ich immer alles ausräumen muss wenn ich etwas suche. Wahnsinnig praktisch hihi

    Glg Steffi

    Antworten

  12. by heike

    26. August 2012 um 15:34

    Die Idee mit den Wäscheklammern finde ich ja PRIMA. Muß ich mir einfach merken. Ich habe meine Bänder auf selbstgemachte Spulen (die Holzscheiben sind dicke Baumäste) aufgewickelt… GlG Heike

    Antworten

  13. Mella

    26. August 2012 um 15:34

    och das ist ja mal ne gute Idee. Aber womit häng ich denn dann meine Wäsche auf?? ;-)
    Ich hab meine Bänder alle in einer kleinen Tasche, da fliegen die alle kreuz und quer umher.

    LG, Mella

    Antworten

  14. miniheju

    26. August 2012 um 15:42

    Super schön! allerdings lieb ich auch eure pappkarten zur aufbewahrung. und mein Veter drechselt mir demnächst Konen, auch gut, oder?
    glg
    miniheju

    Antworten

  15. AntFriAnn

    26. August 2012 um 16:02

    Also ich geh dann mal Wäscheklammern suchen…

    Bisher liegt meine kleine Webabandsammlung mit Faden zusammen geschnürt in einer Dose.. Aber ist umstädnlich wenn ich dann mal eines brauche…..

    Alsooo… Klammern ich komme..

    LG,Antje

    Antworten

  16. Am Eichenbaum

    26. August 2012 um 16:05

    Meine Webbänder bis 1 m Länge liegen aufgerollt und nebeneinander in den Fächern von Sortiments-kästen vom Baumarkt.
    Viele Meter Bänder (Pompon, Schrägband, Litze usw) haben Platz gefunden auf Wickelkarten von den Alles-für-Selbermacher :) Und diese sind schön einsortiert in passgenau genähte Utensilos.

    LG Antje

    Antworten

  17. JOs Creativ

    26. August 2012 um 16:16

    Hallo Ricarda,
    danke für den Tipp. Ich wickele meine Webbänder immer auf leeren Nähgarnrollen auf.
    LG Janine

    Antworten

  18. YOU-DID

    26. August 2012 um 16:25

    Süße IDEE!
    DANKE.
    LG
    Judith

    Antworten

  19. srkfan

    26. August 2012 um 16:36

    meine bänder wohnen alle zusammen in einer großen ikea-kiste. selbstredend, dass sich da alle ineinander verschlingen und das chaos regiert.

    deine lösung gegen das bänderdurcheinander ist einfach genial. die tochter sucht schon klammern zusammen… :-)

    lg Heide

    Antworten

  20. Schlottchen Müller

    26. August 2012 um 16:39

    Hallo Ricarda,

    eine tolle Idee, aber wie bewahrst Du sie übersichtlich auf – ohne dass sie sich wieder vertüdeln?

    Habe letzten Sonntag mein Nähzimmer aufgeräumt und genau über dieses “Problem” gegrübelt. Wenn Du magst kannst Du Dir meine Lösung in meinem Blog ansehen.

    LG SChlottchen

    Antworten

  21. LunaJu

    26. August 2012 um 18:31

    Huhu,
    das mit den Klammern ist ja auch eine gute Idee! Ich habe mal bei Xenia eine ganz tolle Webbandbox gefunden und dann nachgebaut, guck mal hier:
    http://lunajus.blogspot.de/2012/06/webbandbox.html Da sind jetzt alle meine Webbänder drin :)
    Lg Kristina

    Antworten

  22. Joanna´s Näh- & Foto-Blog

    26. August 2012 um 18:39

    Schöne Idee!!

    Meine liegen in kleinen durchsichtigen Minibeuteln in einer großen Schwedenkiste. Schrägbänder extra, Pommelbänder extra, UniBänder extra …

    lieben Gruß
    Joanna

    Antworten

  23. chorbji

    26. August 2012 um 19:23

    Hallo, gute Idee, ich hab bei mir so eine Wäscheleine hängen im Nähzimmer, direkt an der Wand, da hänge ich die Webbänder drüber damit ich genau sehe wieviel ich noch wovon habe… Liebe Grüsse

    Antworten

  24. FarbNaht

    26. August 2012 um 20:08

    Ein wirklich sehr dekorativer Tipp!!! DANKE!!!!

    Meine Webbänder sind alle auf Pappe aufgerollt und mit einer kleinen Nähnadel fixiert. Die Pappen sind alle in einer Kiste aneinandergestellt – wobei die Kiste nie reicht :-)))

    Lg Stefanie

    Antworten

  25. gesprächs_STOFF

    26. August 2012 um 21:23

    In leeren TicTacHüllen lassen sich kürzere Webbandreste auch ganz super aufbewahren :-)

    Lieben Gruss
    Anja

    Antworten

  26. gesprächs_STOFF

    26. August 2012 um 21:24

    Huch, da hab ich ja die Hälfte vergessen. Auf die Papprollen von Küchenpapier oder WC-Papier aufgerollt…das gibt auch Ordnung :-)

    Lieben Gruss
    Anja

    Antworten

  27. Marika

    26. August 2012 um 21:31

    Super Idee, das muss ich mir unbedingt merken :)
    Man könnte die Klammern auch an ein Brett kleben und dieses dann an die Wand hängen. Dann hat man alle griffbereit und die Wand sieht sicher schön bunt aus ;)

    Liebe Grüße
    http://ostfriesendeern.blogspot.de/

    Antworten

  28. sachasächali

    26. August 2012 um 22:26

    was für eine schöne idee!
    meine liegen in einer box mit vielen fächern. da aber die kinder sehr gerne darin herumwühlen…….naja, ich selber ja auch ;-)
    liebe grüsse, daniela

    Antworten

  29. Ulrikes-Smaating

    27. August 2012 um 6:10

    hej,
    ich habe mir aus kleinen kartons aufbewahrungen gewerkelt, hab das tutorial auf meinem blog
    http://ulrikes-smaating.blogspot.dk/2012/06/tutorial-webbandaufbewahrung.html
    liebe grüsse aus dänemark
    ulrike

    Antworten

  30. miari by jenny

    27. August 2012 um 9:36

    Also meine habe ich einfach in ein großes Nudelglas gestopft. Deine Idee mit den Wäscheklammern finde ich toll. Nur leider werden meine Webbänder regelmäßig von meiner Maus neu “sortiert” und da wäre die Wäscheklammertaktik nicht effektiv…..
    Du hast übrigens ungemein hübsche Webbänder :)
    LG Jenny

    Antworten

  31. Sternenhauch

    27. August 2012 um 17:39

    Hallo,

    also ich habe alle Webbänder, Zackenlitze, Knöpfe oder sonstigen “KLeinkram” in verschiedenen Einmachgläsern. Einmal ist alles einigermaßen sortiert und dann siehts auch noch hübsch aus im Regal.

    LG
    Sternenhauch

    Antworten

  32. erzibügelchen

    30. August 2012 um 16:33

    Komme gerade mit dem Zug zu dir.-lach-
    it dem Blog-Zug natürlich!
    Oh, welch schöne Ordnung!
    Meine Schrägbänder an der Nähmaschine bewahre ich auf Rollen auf, denn die kaufe ich auf 20m Rollen.
    Ganz anders sieht es aber am Basteltisch aus… Da liegen die Schleifenbänder ziemlich durcheinander in einem Karton, in dem ich dann wühlen muss, wenn ich eins brauche.
    Liebe Grüße Gaby

    Antworten

  33. Nadelia

    30. August 2012 um 23:41

    süße Idee – ich bewahre sie so auf:
    http://nadelias.blogspot.de/2012/03/webbandaufbewahrung.html

    LG,
    Daniela

    Antworten

  34. LAPAUSA!

    31. August 2012 um 18:03

    Hallo,
    eine tolle Idee, ich arbeite bei mir auch noch an der Ordnung im Nähzimmer…sonst dauert es sooo lange bis ich was gefunden habe :-)
    Bisher sind meine Webbänder auch noch wild durcheinander in Einmachgläsern…ich geh jetzt mal Klammern suchen!
    Viele Grüße
    Sabine

    Antworten

  35. eine Prise Traum

    31. August 2012 um 22:23

    Hallo Ricarda,

    das ist eine tolle Idee! Ich habe das Nähen erst vor kurzem für mich entdeckt, dass heißt: meine Sammlung an Webbändern passt noch in ein geleertes und gespültes ;-) Nutella-Glas. Damit es nicht so fad aussieht, ziert ein blumiger Stoffrest den Deckel.

    LG
    Michelle

    Antworten

  36. Suvarna Gold

    1. September 2012 um 13:57

    echt süß

    Antworten

  37. Farbenfreak

    2. September 2012 um 20:29

    Hallo,

    ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und hab mich doch glatt mal als Leserin eingetragen :)
    Wirklich schön hier!

    Und die Idee mit den Klammer ist super! Sollte ich auch mal ausprobieren, wenigstens ein bisschen Ordnung in dem Chaos wär gut :D

    Liebe Grüße
    Farbenfreak

    Antworten

  38. Ti

    4. September 2012 um 19:47

    Das sieht echt toll aus, ich liebe die Muster

    Antworten

  39. Schöne Dinge von Sonnenblume

    5. September 2012 um 11:08

    tolle Idee!
    Da werde ich gleich mal Ordnung in meinen Karton bringen.
    Gruß Sonnenblume

    Antworten

  40. Suedstadtkind

    5. September 2012 um 23:32

    Ich habe mir eine große Dose mit Eulen drauf gekauft, und lass sie ein paar cm den Rand runterfallen, der Rest ist in der Dose, so hab ich Nen Super Überblick was ich habe. Die Dose ist übrigens von Ikea ;)

    Antworten

  41. San

    19. September 2012 um 13:05

    das ist mal ne coole idee!ich hab meine immer um ein stück karton gewickelt und dann mit einer büroklammer befestigt.auch ganz parktisch.aber halt weniger glamourös:0))

    gglg
    san

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram