Mein Leben, Privates

Warum mache ich das hier eigentlich noch?

Eigentlich sollte ich gerade einkaufen gehen, denn ich habe gesagt, dass ich heute Abend was kochen würde.
Gerade eben wurde der Lieferservice angerufen, muss heute reichen.
Warum? Weil ich endlich die Gedanken, die seit drei Tagen lose in meinem Kopf schweben, zu Worten formulieren kann.

In der Regel mag ich meinen Job – sehr!
Aber manchmal gibt es auch hier, bei jemanden, die sich ihren Job selber geschaffen hat, Zweifel und den Gedanken „Warum mache ich das hier eigentlich noch?“.

Als ich mit dem Bloggen angefangen habe, war es ein Hobby. Vor 7 Jahren gab es das Wort Influencer noch nicht, Kooperationen, Facebookseiten und Instagram waren nicht existent. Man hatte seinen Blog, wo langsam ein paar Leute auf die Seite kamen.
Oh nein, das wird kein „früher war alles besser“-Post, keine Sorge.

Okay, kommen wir zu den Anfängen zurück – da habe ich sehr, sehr schlechte Texte geschrieben, fiese Bilder gemacht und wollte einfach nur meine Nähwerke zeigen. In meinem Freundeskreis nähte niemand, also wollte ich mich mit anderen austauschen.
Ich war auch in einer etwas depressiven Lebensphase, ohne viel Antrieb und fand es für mein angeschlagenes Ego toll, auf einmal Feedback zu meinen Sachen zu bekommen. Man kommentierte gegenseitig in anderen Blog und lebte in seiner sehr kleinen Blase.

Heute ist die Blase deutlich größer, „Blogger“ ist ein Beruf geworden (wenn man das möchte), man kann innerhalb von einem Jahr eine Million Follower auf Instagram bekommen, muss anscheinend jeden Post als Werbung kennzeichnen, weil man die Follower ja in irgendeiner Weise beeinflusst, DSVGO nervt so ziemlich jeden und so ein bisschen habe ich das Gefühl, dass viele der „alten Hasen“ gerade der Spaß etwas abhanden gekommen ist.

Man überlegt sich oft zwei Mal, ob man etwas postet, die Fotos müssen hübsch, das DIY innovativ und neu, die Nähwerke ausgefallen und der Urlaubsort exotisch sein. Zumindest kann man dieses Gefühl bekommen, wenn man sich online umsieht.

Letzte Woche habe ich durch Zufall viele neue Blogs gesehen, die ich vorher noch nicht kannte, und war ein wenig ernüchternd hinterher. Irgendwie ist sich doch vieles ähnlich, das Layout, die Themen, die Werbebeiträge und da nehme ich meinen Blog in vielen Punkten mit in die Aufzählung rein. Oder ich habe den Gedanken „das sieht bei anderen viel besser aus, die schreiben besser, sind viel erfolgreicher, amüsanter usw. usw.“.
Witzig ist, dass ich so denke, obwohl ich selber unbewusst einen Teil zu dieser Schöne-Welt-Blase beitrage. Wenn ich mir meinen Instagramaccount anschaue, glauben wahrscheinlich viele Leute, dass ich nie arbeite, nur verreise, selten Selbstzweifel habe und einfach ein schönes Leben führe.

Das selbe ist es bei Schnittmustern – braucht es wirklich noch mehr Schnittmuster? Irgendwo auf der Welt gibt es das bestimmt schon so ähnlich, man muss nur lange genug suchen, dann findet man es schon.

Du siehst also, auch hier ist nicht immer alles rosarot… Und dann kommt so ein Moment, wo ich ganz genau weiß, warum ich das hier tue.
Wo ich nicht an Follower, Seitenaufrufe, Miete bezahlen, Mitarbeiter, Likes, Kommentare und co. denke(n muss). Sondern wieder daran erinnert werde, dass ich am meisten anderen mit dem Blog, mit dem was ich zeige, schreibe, kreiere eine Freude machen möchte.

Vorletzte Woche habe ich spontan ein Probenähaufruf für Bademode gestartet.
Und sind wir ehrlich – in Bademode sich im Internet zu zeigen, ist in der heutigen Gesellschaft wirklich sehr, sehr mutig. Noch mutiger, wenn man nicht dem klassischen Schönheitsideal entspricht. Von daher war ich mehr als begeistert, dass zahlreiche Frauen, mit jeder möglichen Körpergröße, sich bei mir gemeldet haben.

Die letzte Woche bestand als für ein paar Mädels darin, zu nähen, zu gucken, zu messen und Fotos in Bademode zu machen. Ich selber hatte einigen Bammel davor, mich in Bademode fotografieren zu lassen, immerhin kann das, egal wie man aussieht, doch schnell billig/nackt/peinlich/gewollt aussehen.

Und so wache ich am Samstagmorgen auf und lese folgenden Kommentar in meiner Probenähgruppe:
„…. Danke, dass ihr mir die Chance gegeben habt, nicht nur an der Nähmaschine zu wachsen. Ich bin alles andere als zufrieden mit meiner Figur. Aber zum ersten Mal seit Ewigkeiten fühle ich mich in einem Badeanzug wirklich wohl und hübsch, weil er genau so ist, wie ich ihn haben wollte…Vielen, vielen Dank.“

Hach – ich habe mich so sehr gefreut und war so dankbar!
Dieser Beitrag hat mir einmal mehr vor Augen geführt, warum ich blogge, warum ich Schnittmuster mache, warum ich auf all den Sozialen Kanälen mitspiele – weil es aus meiner Sicht nichts Schöneres gibt, als andere Menschen zu erreichen und glücklich zu machen.
Sei es durch ein Bild, einen Text oder ein Schnittmuster was bei ihnen gut sitzt. So ein Feedback löst bei mir Freudentränen aus.
Mir ist es egal, ob ich durch mein Tun eine Person oder tausende erreiche. Was mir wichtig ist, ist dass ich vielleicht einem Menschen den Start in den Tag versüße, jemanden zum Nachdenken bringe, jemanden inspiriere oder einfach jemanden zum Schmunzeln bringe.

Und mal ehrlich – ist das dann nicht der schönste Job auf der Welt?!

Liebste und sehr dankbare Grüße, dass es Dank euch diese kleine Pech&Schwefel-Blase gibt,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
  1. Katharina

    2. Juli 2018 um 21:17

    Liebe Ricarda,
    danke für deine ehrlichen Worte!
    Danke, dass es deinem Blog gibt und danke für die tollen Schnittmuster! Dank deinen Anleitungen habe ich bzw. lerne ich nähen und es macht mir großen Spaß!
    Was ich an deinem Blog, deinem Facebook- oder Instagram-Account so mag ist, dass ich hab das Gefühl du bist einfach du!
    Während mich andere Blogs und ihre Beiträge langweilen, muss ich sagen deine lese ich wirklich gerne und auch die Stories mit deiner lieben Schwester mag ich total! Keine Sorge, ich weiß das Leben besteht nicht nur aus Höhen, aber eure authentische Art macht das ganze einfach so echt, so ehrlich (auch wenn ihr verständlicherweise nicht alles mit uns teilt). Das mag ich einfach!
    Das macht euch so sympathisch, das ich mir manchmal denke, wenn ich euch mal kennenlernen würde, dann würd ich mich wirklich freuen – ich glaub wir würden uns gut verstehen. Also schade, dass ihr in Hamburg seid und ich in Österreich- ihr seid wirklich toll, behaltet euch das bitte bei!
    Alles Gute für euch uns ein großes Danke!
    Liebe Grüße Katharina

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 9:12

      Liebe Katharina, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Na nächstes Jahr gehts für mich auf jeden Fall nach Österreich, vielleicht läuft man sich da ja mal über den Weg. :)

      Antworten

  2. Annette

    2. Juli 2018 um 21:39

    Liebe Ricarda, das hast du so schön geschrieben. Ich finde es toll das es deine Pech&Schwefel-Blase gibt.
    Mach unbedingt weiter so! Danke für deine Beiträge und Schnittmuster.
    Liebe Grüße Annette

    Antworten

    • Ricarda

      2. Juli 2018 um 22:56

      Vielen lieben Dank Annette!

      Antworten

  3. Starky

    2. Juli 2018 um 21:53

    Gott sei dank ich dachte schon, du wirfst auch das Handtuch.
    Ich Danke dir, für deine Texte und vor allem deine Storys mit deiner Schwester zaubern mir immer ein Lächeln ins Gesicht.
    Mach weiter so.
    LG starky

    Antworten

    • Ricarda

      2. Juli 2018 um 22:56

      Vielen Dank Starky! Das freut mich sehr zu hören :)

      Antworten

  4. Rafaela

    2. Juli 2018 um 22:00

    Ich liebe deinen Blog, deine Insta-Storys und deine ehrlichen Worte. Du bist so schön normal und zeigst wie das Leben so spielt. Es macht Spaß deine Beiträge zu lesen, deine Storys zu gucken und du erinnerst mich total an mich und meine Schwestern. Bitte bleib wie du bist und mach weiter so, ohne ständig gesponserte Klamotten, Möbel oder was auch immer zu zeigen, denn genau das macht dich aus!

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 23:15

      Vielen Dank Rafaela! <3

      Antworten

  5. Birgitta

    2. Juli 2018 um 22:08

    Liebe Riccarda,
    Vielen Dank für Deine schöne Zeilen! Ich verfolge Dich und Deine Schwester schon seit Eurer Omanreise und freue mich jeden Tag, wenn ich wieder was von Euch höre oder lese. Auch Deine Fotoreise hat bei mir richtig die Lust geweckt auch mal eine Reise mit meiner Kamera zu machen. Leider fehlt mir im Moment die Zeit, sodass ich nicht wirklich zum nähen komme. Aber ich freue mich schon auf das Bikini Schnittmuster und die dazu passenden Stoffe bei allesfürselbermacher. Auch einige Deiner anderen Schnittmuster stehen bei mir auf der Tosew Liste!
    Mach weiter so und ich wüsche Dir viel Erfolg bei Deinen nächsten Projekten und Vorhaben, wie z.B. dem Umbau zum Wohnmobil! :)
    Viele Grüße
    Birgitta

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 23:16

      Liebe Birgitta, danke Dir sehr für Deinen Kommentar!

      Antworten

  6. Daniela

    2. Juli 2018 um 22:11

    Ach wie schön. Ich mag es sehr ein Stück von deiner Blase zu erleben und deine tolle. Schnittmuster, die wundervollen Reisen und die Storys auf Insta zu verfolgen und zu sehen.

    Antworten

    • Ricarda

      2. Juli 2018 um 22:56

      Ich danke Dir sehr Daniela! :)

      Antworten

  7. Katharina

    2. Juli 2018 um 22:21

    Danke das du weiter machst

    Antworten

  8. Rike Busch

    2. Juli 2018 um 22:26

    Liebe Ricarda,
    Man bin ich froh, dass du weiter machst! Ich habe auf Instagram schon etwas Bammel bekommen. Ich freue mich immer sehr über deine Beiträge, Gedanken und Anregungen, auch wenn ich leider nicht immer bzw. selten kommentiere.
    Ja, die Bloggerwelt hat sich verändert und ich muss mich immer sehr wundern, wenn man bei jungen Menschen hört, dass sie Blogger werden wollen. Nun ja, zum Glück haben wir noch ein anderes Leben, oder? Wie gesagt, ich freu mich schon jetzt auf weitere Beiträge und auch Urlaubsbilder von dir! :)
    LG Rike

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 23:15

      Liebe Rike, oh ja! Ohne ein ausgeglichenes 1.0 Leben, würde es ein interessantes 2.0 Leben gar nicht geben. Zumindest hier nicht. :) Ich danke Dir für Deine lieben Worte!

      Antworten

  9. Rosarot

    2. Juli 2018 um 22:27

    Liebste Ricarda,
    wenn du wüsstest, wie sehr die Teil meiner Familie bist… Gefolgt bin ich dir und Nadine seit längerem, aber geklickt hat es, als ihr in den Oman gereist seid. Ich war kurz vor euch da und konnte nochmal alles nacherleben und mich darüber freuen, wie cool ihr als Schwestern seid – schade, dass ich keine habe…. schön, dass ich kurz danach Nadine anhand ihrer Lache beim Shoppen erkannt habe. Dann der Ausbau des Sprinters… bei meinen erwachsenen Söhnen gerade großes Thema… ich habe immer schön deine Stories weitergeschickt …. deine Fotoreise nach Island hat insbesondere meinen Mann interessiert. Mag ja sein, dass wir zufällig ähnliche Hobbies/Interessen haben, aber hier verteilt sich das so nett auf meine drei Kerle und mich. Und wenn frage, ob wer was von Ricarda auf insta gesehen hat, werde ich gefragt, du meinst die coole Socke, deren Schwester du zufällig getroffen hast? Ja die, genau diese coole Socke, die einfach so bleiben soll, wie sie ist und ganz einfach weitermachen soll- du bereicherst unsere kleine Blase sehr! Fühle dich gedrückt 😘

    Antworten

    • Ricarda

      2. Juli 2018 um 23:17

      Ach wie herrlich! Ich danke Dir vielmals für Deinen Kommentar! Wie schön, dass mein Blog bei euch etwas für die ganze Familie ist, hihi. :)
      Vielen Dank, ich freu mich wirklich sehr! Liebe Grüße aus Dich und an Deine drei Kerle ;)

      Antworten

  10. Liv Äpplegrön

    2. Juli 2018 um 22:30

    Liebe Ricarda, dafür lohnt sich das alles auch. Ich mag übrigens Instagram und Blogs wegen der schönen Bilder und heilen Welt, weil ich selbst damit abschalte, positive Gedanken danke. Ich träum mich mit auf Deine Reisen. Und gleichzeitig seid Ihr beide, also Nadine und du, so herrlich authentisch und ehrlich. Ich war so ergriffen, wie süß Ihr beim Bademoden-Shoot wart, wie toll als Schwestern Ihr seid und Euch trotzdem auch die Meinung sagt. Macht unbedingt weiter so. I love it! Kram, Liv Äpplegrön

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 9:13

      Oh das ist ein schöner Gedanke, irgendwie glaube ich manchmal, dass viele von Instagram und co unterschwellig manchmal eher gestresst sind.
      Und vielen Dank, das Badeshooting hat auch sooo viel Spaß gebracht. :)

      Antworten

  11. Nina

    2. Juli 2018 um 23:14

    Liebe Ricarda, Danke für diesen Artikel! Ich mag Deinen Blog total gerne – Nähen, Reisen & Fotografie sind die Dinge die ich liebe! Abgesehen davon, dass Du über diese drei Themen (und natürlich so einiges mehr) bloggst – was ihn besonders macht, bist Du! Deine Art zu schreiben, zu fotografieren, Deine Leidenschaft fürs nähen, bloggen, reisen – und auch persönliche Beiträge wie dieser, all dies macht DEINEN Blog besonders und inspirierend :-) Danke dafür :-)

    Antworten

    • Ricarda

      2. Juli 2018 um 23:16

      Vielen Dank Nina! Und wie schön, dass es da so viele Überschneidungen gibt! :)

      Antworten

  12. Lauri

    2. Juli 2018 um 23:19

    Liebe Ricarda,
    ich glaube solche Gedanken hat jeder mal in gewissen Lebensphasen, aber bitte, bitte hör nicht auf zu bloggen, posten etc. Es ist alles so inspierierend und ich mag deine Texte total und bin manchmal echt traurig, wenn’s noch nichts Neues auf deinem Blog gibt. Aber dann gibts ja zum Glück noch deine Storys und Posts auf Insta, die mich unterhalten. 🙃 Also mach weiter so:)

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 9:14

      Ach wie lieb von Dir! Ja der Blog wird durch Insta und co manchmal leider wirklich vernachlässigt, ich hoffe das ändert sich auch mal wieder. ;)

      Antworten

  13. Kathrin

    2. Juli 2018 um 23:43

    Liebe Ricarda, ich folge nur sehr wenigen Instaprofilen, davon deinem und dem deiner Schwester. Und ich freue mich immer am meisten über eure Neuigkeiten, weil ihr so natürlich und fröhlich seid und überhaupt nicht überkandidelt. Sondern einfach nur echt wirkt und sehr sympathisch.
    Das macht dich/euch besonders für mich.
    Außerdem finde ich deine Themen sehr abwechslungsreich und spannend. Ich finde, das sind die besten Gründe, deinen Accout weiter zu verfolgen. :) Mach weiter so!

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 9:02

      Vielen Dank Kathrin, das freut mich sehr „eigentlich“ sollte man ja nicht über zu viele Sachen gleichzeitig bloggen/schreiben, aber hey, das Leben ist nun einmal vielseitig. :)
      Danke!

      Antworten

  14. Grit

    2. Juli 2018 um 23:58

    Super schön geschrieben! Und danke, dass Du mit deinem Blog oder den insta Einträgen Inspiration gibst und für mehr Freude im Alltag sorgst! Bitte weiter so!

    Antworten

  15. maritabw

    3. Juli 2018 um 2:30

    Es ist schön, dass du auch weiterhin dabei bist beim Bloggen. Es macht mir immer viel Freude bei dir deine tollen Beiträge zu lesen. Mach weiter so und wir alle werden noch viel Freude haben.

    Liebe Grüße Marita

    Antworten

  16. Mandy

    3. Juli 2018 um 5:54

    Schön geschrieben … ich hoffe Du machst noch lange weiter

    Antworten

  17. Katja

    3. Juli 2018 um 6:17

    Ach Ricarda….wie sehr ich deine kleine Blase liebe…. Du bist der einzige Blog dem ich schon lange f olge und das hast du so schön geschrieben….ich freue mich über jeden Beitrag ob Insta oder hier und verfolge deine Lebens- Wochen- Tagesziele und gehe mit durch deine Gefühlswelten und nicke oft und leide oder freue mich mit dir….also hier kommst du an….als Ricarda….ich drücke dich herzlich…virtuell Katja

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 23:07

      Ach Katja, danke! Ich drück Dich ganz doll zurück! <3 :)

      Antworten

  18. Clara

    3. Juli 2018 um 7:16

    Liebe Ricarda,
    Sein Text ist echt toll und regt aber auch mich mal wieder zum Nachdenken an. Denn mittlerweile sind die Blogs für einen selbstverständlich und ich denke manchmal merkt man gar nicht mehr wie viel Liebe und Hingabe in so einem Post steckt. Eigentlich interessiere ich mich null für fotografieren, aber deine Island Reise fand ich so interessant, dass ich das am liebsten auch machen möchte :D mach weiter so! All das was du machst gefällt mir mega gut und ich bin dankbar deine Bilder und Einträge lesen zu dürfen. Mach weiter so und liebe Blogger, lasst euch von den ganze Verordnungen, die das Leben schwerer machen , nicht unterkriegen ♥️

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 9:01

      Vielen Dank Clara! Oh fotografieren kann sooooo viel Spaß machen! Anderen das zeigen, was man mit seinen Augen sieht… Hach ich könnte ins Schwärmen kommen. :)

      Antworten

  19. Claudia

    3. Juli 2018 um 7:27

    Liebe Ricarda,
    danke für diesen so schön geschriebenen Post und auch ich bin sehr froh, daß Du bleibst! Auch , wenn ich nicht oft zum kommentieren komme, so lese ich immer fleissig mit und freue mich über Deine so schönen Posts!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥ … Schön, daß es Dich gibt!

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 23:06

      Vielen Dank für die lieben Worte Claudia!

      Antworten

  20. Tanja

    3. Juli 2018 um 7:50

    Danke dir, Ricarda!
    Nachdem sich mein jahrzehntealter Freundeskreis irgendwie zerbröselt hat, fühle ich mich mit Arbeit, Haus, Mann, Kind und öfter mal Familientrouble auch manchmal so, als ob mir nur beim Nähen etwas gelingt….
    Da seid ihr Nähblasler auch sowas wie ein ruhiger Hafen zu Kraft tanken!

    Ganz liebe Grüße! Tanja

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 9:11

      Vielen Dank für die offenen Worte Tanja! Oh das kann ich so gut verstehen, dass das Nähen nach einem vollen Tag eine Wohltat ist!

      Antworten

  21. Antje

    3. Juli 2018 um 8:12

    Liebe Ricarda,
    genau DARUM lese ich deinen Blog! Eigentlich sind Blogs so gar nicht meine Welt und ich bin sehr froh, deinen gefunden zu haben. Du machst das ganz großartig!
    Liebe Grüße
    Antje

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 9:00

      Das freut mich sehr Antje, lieben Dank!

      Antworten

  22. Zunshine

    3. Juli 2018 um 8:14

    Liebe Ricarda,

    Ich bin sehr dankbar, dass es Menschen wie dich auf der Welt gibt. Menschen, die etwas tun um anderen eine Freude zu machen und denen ein Lächeln als Dank mehr zurück gibt als Worte es beschreiben können.
    Ich selbst habe den Schritt nie gewagt und werde es wohl auch nie tun, aber ich möchte Dir heute und hier auch versuchen etwas zurück zu geben. Ich danke dir. Nicht nur für die schönen Momente am Tag, wenn ich einen neuen Blogpost von dir entdecke, sondern auch für die Inspiration die du mir gibst. Du lebst deinen Traum, du bist authentisch und kreativ. Durch dich habe ich zum nähen gefunden – aus einem „ach ich würde ja schon gerne nähen können“ wurde ein „ach es ist ja super erklärt, ich probiere es einfach mal aus“. Ich danke Dir, dass du mir geholfen hast diesen Mut aufzubringen und mir somit nicht nur zu einer selbstgenähten Garderobe verholfen hast, sondern auch zu diesem wundervollen kreativen Ausgleich in meinem Leben.

    Liebe Ricarda, ich glaube du bist ein wundervoller Mensch und sollte es der Zufall so wollen, dass wir uns einmal begegnen, wäre es mir eine Freude dich persönlich kennen zu lernen!
    Bleib wie du bist, lebe deinen Traum, lass dich nicht von negativem Gerede beeinflussen und gehe deinen eigenen Weg. Und ich glaube es gibt viele Menschen die dich gerne auf deinem Weg begleiten – solange du sie daran teilhaben lässt wirst du auch ihr Leben bereichern. Lebe bunt und bleibe echt, denn das ist zauberhaft.

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 9:09

      Ich danke Dir vielmals für Deine lieben und offenen Worte! Das freut mich sehr! Und solltest Du mal in Hamburg bei meiner Schwester im Lager sein – frag gerne nach nen Kaffee mit mir! :)

      Antworten

  23. Arlette

    3. Juli 2018 um 9:09

    So schön ♥
    Meinem Mann ist gerade was ganz ähnliches passiert, der schreibt ja einen Kochblog, und nach dem Umzug von blogger zu WP und dem ganzen DSGVO-Alarm war seine Reichweite total im Keller und er ziemlich gefrustet, weil er sich auch gefragt hat, wofür er das macht, wenn es niemand mehr lesen mag. Und dann kam ein Kommentar von Tageseltern, denen er mit seinem Blog seit Jahren dabei hilft, abwechslungsreich und frisch für die Kinder, die dort in der Betreuung sind, zu kochen. Und wie du wußte er wieder genau, wofür er das macht. Genau dafür: anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, ihnen das Leben ein bißchen zu verschönern, zu zeigen, was alles möglich ist – DAS ist es doch, was am Ende zählt.

    Ich bin froh. dass doch noch relativ viele alte Hasen weitermachen. Und ich glaube fest daran, dass jeder Umbruch eine Chance ist. Wir gestalten unsere Blasen schließlich mit ;)

    Hab einen tollen Tag. Und ganz lieben Dank für deinen Bericht, meinem Tag hast du schon zu einem guten Start verholfen.

    Liebste Grüße in die schönste Stadt der Welt ♥

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 9:23

      Guten Morgen Arlette, ach wie schön! Das glaube ich sofort, dass ihn das glücklich gemacht hat, ist der Wirkungskreis dort ja auch gleich noch mal größer. Wie schön!
      Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar und ich hoffe, dass man sich irgendwann mal wieder sieht, natürlich bevorzugt in Hamburg! <3

      Antworten

  24. Zunshine

    3. Juli 2018 um 9:17

    Das mache ich gerne =) Hamburg ist immer eine Reise wert und ich war das letzte Mal schon traurig es nicht zum Alles-für-Selbermacher-Lager geschafft zu haben, daher steht es für den nächsten Hamburgbesuch ganz oben auf der Liste. Ich freue mich.

    Antworten

  25. kloevekoernchen

    3. Juli 2018 um 10:15

    Liebste Ricarda,
    jetzt sind auch bei mir die Tränchen geflossen. Erst der kleine Schreck, dass Du womöglich aufhören könntest und dann durch die Aufgewühltheit der ganzen lieben Kommentare, die eigentlich schon alles gesagt haben, was ich auch sagen würde. Ich bin auch kein großer Texter, manchmal würde ich Dich und Nadine einfach gerne in den Arm nehmen und fest drücken, weil ihr so unglaublich toll und normal und witzig seid und einen dadurch zum Nachdenken anregt und man dann weiß, das „normal“ richtig ist und nicht die heile tolle Welt da draußen und man sich seines Lebens erfreuen und auch mal was wagen soll. Danke für jedes Video und jedes Fotos was ich „like“, ich tue es von Herzen gerne. Bleib wie Du bist, Du bist genau richtig so!
    Und…. verdammt, ich kann meine Gefühle echt sooooo schlecht in Text fassen… *knuutdch*

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 23:08

      Wie unglaublich lieb von Dir! Ganz doll danke und eine dicke Umarmung zurück :)

      Antworten

  26. Selina

    3. Juli 2018 um 13:30

    Mal wieder ein sehr schöer Beitrag von dir. Ich mag deine Art zu schreiben sehr gerne! Und auch mit welchen Themen du dich manchmal beschäftigst.. Mensurationstasse olé! Schreibe also gerne immer wieder über das, was dich gerade beschäftigt, was du erlebst und wie du manche Dinge so siehst.
    Übrigens.. meine ganz persönliche Meinung zu Instagram.. es geht gefühlt nur um Werbung. Postet man einen Ausschnitt aus seinem Alltag, wird das Bild von sehr sehr vielen gelikt die darauf hoffen, dass man dann deren Seite folgt und deren Produkte kauft. Das nimmt etwas den Spaß an der Sache.. dabei möchte man ja manchmal einfach Teile seiner eigenen Näh-Welt mit anderen teilen, die vielleicht auch Spaß an der Sache haben. Also bin ich doch für mehr einfache Schnappschüsse und eine nicht gnaz so perfekte Insta-Welt.
    So.. und nun noch schöne Grüße nach Hamburg, viel Erfolg für dein neues Schnittmuster, ich bin sehr auf die Bilder gespannt.. und was dir noch so einfallen wird!

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 23:13

      Liebe Selina, vielen Dank!
      Hahaha, ja zur Menstruationstasse könnte ich eigentlich mal ein Update schreiben – ich finde das einfach eine hervorragend Alternative. :)
      Danke Dir für Deinen lieben Kommentar!

      Antworten

  27. Alina

    3. Juli 2018 um 22:45

    Liebe Ricarda,
    ich mag deinen blog weil er eben nicht nur schöne heile Welt ist. Klar sind amnche Sachen so toll, das man neidisch werden könnte. Mit nackten Füßen in der Wüste wäre auch mein Traum. Aber du zeigt alles auch mit einem dir eigenem humor und auch Ironie, wenn du gleichzeitig zu den schönen Fotos schilderst, das es gar nicht so einfach war, weil die Sonnenaufgänge zu kurz und der Kaffee zu weit weg ist. Du bist selbstkritisch und hinterfragst dieses Influencer-Bild. Und deswegen komme ich nach Jahren immernoch und lese dein Texte. Weil du eben nicht so bist wie die anderen. Bleib so wie bist, denn ganu das sit es, was wir Leser an dir schätzen.

    Antworten

    • Ricarda

      3. Juli 2018 um 22:55

      Ganz doll danke für diesen lieben Worte Alina, das freut mich sehr!

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Sei immer als Erste informiert!

Unsere Ebookshop
Blog Kategorien
Lieblingsstoffladen
Neues aus Instagram
get_footer();