Kreativ, Tutorial

Schicke Pflaster

Nachdem ich vor einigen Wochen auf einem meiner Pinterest-Boards bereits das Tutorial von Tara gepostet hatte, wollte ich so etwas in der Art auch machen und euch gerne zeigen, fand ich die Lösung mit einzelnen Pflastern doch (zumindest für mich) noch nicht ideal.
Kurz darauf gab es bei Andrea das Tutorial noch einmal in so ähnlich, allerdings fand ich es für mich immer noch nicht optimal.

Also habe ich, anstatt meine Pflaster einzeln, mit doppelseitigem Klebeband oder mit Maskingtape zu verschönern (funktioniert natürlich alles, nur möchte ich die Breite gerne selber bestimmen, was mit Klebeband doch etwas schwieriger ist und Maskingtape ist mir zu durchsichtig und es gibt wieder das Problem mit der Breite), mit Vliesofix verschönert, hehe :)

Anbei also ein super Mini-Tutorial um Pflaster richtig schnell und einfach zu verschönern, ca in 3 Minuten ;)

Man nehme (1):
– Große Pflaster (desto schneller geht es), bitte keine wasserfesten
– Vliesofix, so groß wie das Pflaster oder etwas größer
– Stoff in Größe des Vliesofix (Reste eignen sich natürlich bestens)

Zunächst bügelt man das Vliesofix auf die linke Seite des Stoffs, kurz abkühlen lassen, das Papier auf der Rückseite abziehen, dann den Stoff auf das Pflaster legen, das Vliesofix liegt nun zwischen Stoff und Pflaster (2), wieder mit dem Bügeleisen rüber gehen, fertig!
(Eventuell überstehenden Stoff abschneiden)

Ha, wenn das mal nicht schnell ging! Die Streifen können nun individuell abgeschnitten werden.

Bitte passt beim Bügeln etwas auf, ich weiß nicht ob alle Pflaster die Wärme so gut abkönnen wie meine 08/15 Pflaster, dort war es kein Problem, aber sicher ist sicher ;)

Jep, braucht kein Mensch, aber mal ehrlich, ich finde so eine Kleinigkeit macht den Tag schon ein bisschen netter :)

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
25 Kommentare
  1. Ela2

    19. Februar 2012 um 11:02

    Hallo Ricarda,

    Du magst Recht haben das man das nicht unbedingt braucht,aber trotzdem finde ich das eine witzige Idee,vor allem wenn man kl. Kinder hat :).

    LG Ela

    Antworten

  2. Steffi

    19. Februar 2012 um 12:07

    Tolle Idee… Das merke ich mir.

    Gruß

    Steffi

    Antworten

  3. LeLuLa

    19. Februar 2012 um 12:10

    Ich finds auch vorallem für Kinder eine super Idee zur Resteverwertung. Ich hab noch kein Kinderpflaster gefunden, das gut hält. Meißtens sind die ja aus so steifem Plastik. Ich werds dir nachmachen, der nächste Sommer kommt bestimmt und da ist bei uns Pflasterhochsaison. :)
    LG Judith

    Antworten

  4. MiMaraMundo

    19. Februar 2012 um 13:07

    Oh, das ist eine sooo süsse Idee! Jetzt muss ich hier nur noch so was wie Vliesofix finden…hab’ ich ja wieder ‘ne Aufgabe für diese Woche ;-)

    Antworten

  5. Alice

    19. Februar 2012 um 14:20

    Super! Wir habe letztens gewitzelt, als wir auf der Stijl Mainz waren und Frau Kissenknick sich ein Kinderpflaster aufgeklebt hat: “Hast du das auch selber genäht?” Sollte wirklich ein Witz sein! Heute hat sie mir diesen Link geschickt, ich finde die Idee super!!! Auch für große Kinder, ich weiß jetzt was ich aus meinen Resten mache!!! Ist zwar nicht genäht, aber selbst gemacht, das liebe ich!
    Alles Gute,
    Alice

    Antworten

  6. Lila Päng

    21. Februar 2012 um 12:10

    Hey Ricarda :)

    Bei mir wird jetzt auch bunt verarztet!
    Wenn du mal schauen magst:
    http://bunteknete.blogspot.com/2012/02/ich-mach-mit-beim-pflaster-hipe.html

    Ich freu mich schon fast auf den nächsten Schnitt in den Finger ;)

    Lg, Lila

    Antworten

  7. Taly

    21. Februar 2012 um 12:39

    Super Idee!

    Antworten

  8. Aline

    15. Mai 2012 um 21:37

    Du hast Recht -braucht kein Mensch- aber total witzig lg Aline und man muss erstmal darauf kommen :-)

    Antworten

  9. Sanny Abge(dre)NÄht

    21. Mai 2012 um 7:51

    hihi wie cool..da hab ich mir grad gestern beim schneiden voll in den Finger gesäbelt…wie passend *g*
    lg die Sanny

    Antworten

  10. Anonymous

    21. September 2012 um 15:38

    suuuuper, tolle, geniale Idee………mach ich gleich nach (wenn ich mir das Meterflaster besorgt habe)
    Ich finde das ist auch ne nette Idee zum verschenken. Ach mir fallen viele Ereignisse ein.
    Und zum Thema,….was man nicht unbedingt braucht, aber schick ist.. Mein Mann ist fast jedesmal der Meinung wenn ich was genäht habe ;-)

    Liebe Grüße Franzi

    Antworten

  11. Anonymous

    25. September 2012 um 8:12

    ich habe sie nun nachgemacht, und bin begeistert………. funktioniert super. Und sieht einfach nur klasse aus.

    vielen lieben Dank für die tolle ResteverwertungsIdee
    Gruß Franzi

    Antworten

  12. fusselchen

    12. November 2012 um 22:07

    echt geniale Idee. :) Danke für die tolle Anleitung.

    LG
    Dani

    Antworten

  13. Anonymous

    6. Februar 2013 um 22:58

    Das ist ganz toll! Meine fast 5-jährige Tochter hat einen wahnsiniig großen Pflasterverbrauch und wünscht sich immer schöne Pflaster. Langsam wird es nervig, aber mit diesem Trick sind wir gerettet. Danke

    Antworten

  14. Nana

    10. April 2013 um 12:07

    Hahaha… ich liebe Dinge, die so kein Mensch braucht! Dein Blog ist eine wahre Fundgrube toller Ideen. Sensationell.

    Nana

    Antworten

  15. Anonymous

    1. Juli 2013 um 9:40

    haha ich lach mich schlapp, auf sowas muss man kommen und gerade weil es “kein Mensch” braucht ist es so genial und ich weiss, man wird hundertprozentig drauf angesprochen, woher das Pflaster ist. Wenn man die Sache dann erklärt hat man Lacher und Kopfschüttler (über die geniale Einfachheit) auf seiner Seite :-)

    LG
    Beate

    Antworten

  16. koubkovi

    1. Juli 2013 um 9:46

    Entzückend!

    Antworten

  17. frauhild

    1. Juli 2013 um 22:35

    Wie geil ist dass denn???? Ich krieg mich nicht mehr ein! :)))
    Ich schau sofort nach Vliesofix und checke meinen Pflastervorrat!

    lg dani

    Antworten

  18. Ina

    13. August 2013 um 15:32

    Damit bin ich in meiner KITA der Held. Hoffentlich verletzen sich die Kinder jetzt nicht absichtlich…
    Bin dann mal Pflaster kaufen!
    L.G. Ina

    Antworten

  19. Kati Müller

    13. August 2013 um 19:59

    na das nenne ich eine Rucki-zucki-Anleitung!

    Boah, dann muss ich jetzt auch noch Pflaster machen… :-)))

    LG
    kati

    Antworten

  20. babydoc

    23. Oktober 2013 um 10:48

    Genial! Tolle Idee für den Adventskalender für meinen Großen!

    Antworten

  21. Susanne

    24. Februar 2014 um 23:29

    wow tolle GeschenkIdee – vielen Dank für die Anleitung
    Du hast hier echt schöne Sachen – ich bin mal stöbern (war ja eigentlich wegen des Quilts Tutorial hier) – ein Platz im meinem Favoriten hast Du schon bekommen :O)
    liebe Grüße
    Susanne

    Antworten

  22. Oma macht das schon

    17. August 2014 um 22:39

    Liebe Ricarda,
    geniale Idee, ich hab es gerade bei Frau Kichererbse gesehen,
    das ist echt Klasse, da gibts bestimmt bald Seeräuber-, oder Werkzeugpflaster.
    Damit die Wehwehchen schnell vergessen sind.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    Antworten

  23. Muriel / nahtzugabe5cm

    25. Dezember 2014 um 12:58

    Nicht nur den Korb habe ich gestern dank deiner Anleitung genäht. Anschließend hab ich noch die schicken Pflaster als Geschenk hergestellt. Tolle Stoffresteverwertung. Ich glaub ich muss für mich auch noch welche machen.
    Vielen Dank für die tolle Anleitung.
    Lieber Gruß, Muriel

    Antworten

  24. Rebecca

    9. März 2016 um 16:02

    Tolle Idee, auch als Geschenkidee. Sowohl fpr kleine, als auch für große Kinder. :-) Werde ich mir merken.

    Antworten

  25. Katja

    8. April 2016 um 7:35

    Liebe Ricarda, ich habe gestern deinen schönen Blog entdeckt und dann diese Idee mit den Pflastern – ich bin hellauf begeistert und habe mich zum ersten Mal über meinen Berg Stoffreste gefreut. Für meine kleinen Nichten und auch für mich ist ein Berg Pflaster entstanden!

    Herzlichen Dank, liebe Grüße
    Katja

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram