Privates

Pläne für 2017

2017 ist jetzt schon eine Woche alt und die Zeit rast nur so dahin. Ich hoffe, dass ihr alle gut ins – nicht mehr ganz so – neue Jahr gekommen seid!

Einen Jahresrückblick gab es letztes Jahr hier nicht, genau so wie im Jahr davor. Sowieso war es hier zur Zeit ein bisschen still, aber wie ihr wisst: Desto ruhiger es im Blog ist, desto mehr passiert im wahren Leben. Das verläuft bei Bloggern immer ein bisschen in Kurven, habe ich das Gefühl. :)

Formentera1

Was steht also an in 2017? Allzu viele Pläne versuche ich mir immer nicht zu machen, die Dinge kommen schon wie sie sollen, aber dennoch gibt es ein paar Eckpfeiler für dieses Jahr. Mögt ihr hören, was hier in diesem Jahr so los sein wird?

– Ich werde mich noch mehr auf Schnittmuster konzentrieren. Den Anfang hat die Nähgruppe auf Facebook gemacht und ich bin so etwas von überrascht und freue mich so ungemein, wie viele Nähverrückte sich dort nach bereits 3 Wochen rumtreiben. Ich danke euch! Die Gruppe hat einen super netten Ton und so langsam haben mein Moderatorenteam und ich uns eingerichtet und sind fleißig am kommentieren, Tipps geben und schöne Werke anschauen. :) Im ersten Halbjahr wird es definitiv mit Papierschnitten weitergehen und hier hängen aktuell 4 E-Books in der Wartestellung, die alle fast fertig sind. Das sind so wundervolle Schnitte – hach!

Nana Fuchs wird ausgebaut. Gerade sind ein paar neue Schmuckstücke in den Shop eingezogen In den nächsten Wochen kommt ein wenig Papeterie dazu, ab wahrscheinlich April auch Echtschmuck. Oh das wird so klasse! Zu diesem Zweck geht es nächsten Monat nach Bangkok, wo ich hoffentlich die schönsten Stücke für euch auftun werde. Ich bin super gespannt und aufgeregt und habe ein wenig Bammel, ob ich mich mit dem Trip nicht ein wenig überschätze. Aber das weiß man erst, wenn man es ausprobiert hat. :) Da mein Schwager mitkommt, hängen wir gleich noch 2 Tage dran, denn wenn wir schon einmal da sind, wollen wir auch Bangkok erleben.

– Videos! Ach das leidige Thema. :) Stand eigentlich schon fett auf meiner Liste für 2016. Wurde also verschoben und ich hoffe, dass ich dieses Jahr die Zeit dafür finde und meinen Hintern dafür hochbekomme. ;) Gibt es da von eurer Seite Wünsche?

Skifahren. Und zwar schon Donnerstag. Da geht es für mich für 4 Tage nach Laax in die Schweiz. Zusammen mit anderen Bloggern darf ich dort die Gegend erkunden und freue mich auf die Tage voller Programm und Abwechlung!

– Ein Traum, der schon länger vor mir her geschoben wird: 2 Wochen Südafrika werden, wenn wir denn noch Flüge bekommen, Ende März erfüllt. Das Land steht seit Jahren ganz oben auf meiner Reiseliste und ich habe jetzt schon Angst, dass die Zeit viel zu kurz sein wird. Ich hoffe, dass alles klappt und wir fliegen werden. Ihr seht, reisen ist großer Bestandteil, ich schulde euch auch noch Berichte aus Portugal, Formentera (wo das Foto entstanden ist) und Vietnam, da hab ich noch einiges für euch.

– Ein sehr großer Wunsch von mir seit 1,5 Jahren – ausprobieren, ob ich temporär auch von woanders aus arbeiten könnte. Das Thema Digitale Nomaden fasziniert mich seit längerem sehr. Ich möchte nun nicht das ganze Jahr durch die Weltgeschichte reisen oder den ganzen Winter auf Bali sein, dafür würde ich meine Umwelt zu sehr vermissen und auch Pech&Schwefel ist mir dafür zu wichtig… Aber mal schauen, ob es funktionieren würde reizt mich sehr! Jetzt hat Jan sich dazu entschlossen, dass er das mit mir ausprobieren würde und Richtung Herbst setzen wir das in die Tat um! Wo wissen wir noch nicht genau, nur dass es in etwa die selbe Zeitzone für den Versuch sein sollte. Malta, Mallorca, Barcelona, Marokko… Noch gibt es nichts konkretes aber schon der Gedanke macht mich sehr happy!

Mehr bei mir sein. Ein ganz wichtiger Punkt auf meiner Liste. Mein Privat- und Berufsleben verschwimmen immer mehr in der Social Media Welt, was ich die meiste Zeit mag, aber gerade die letzten Monate war mir das alles ein wenig zu viel. Ich war ständig online und hatte das Gefühl, dass ich immer auf alles gleich reagieren muss, wenn jemand etwas von mir will. Das möchte ich dieses Jahr ändern. Vielleicht sogar feste Onlinezeiten für mich einplanen, war ja auch schon einmal letztes Jahr Thema. :) 24 Stunden Erreichbarkeit führt dazu, dass ich immer unruhiger werde und viel mehr im Außen bin, als bei mir.

– Wieder mehr Yoga machen. Leider im letzten halben Jahr vernachlässigt. Keine Zeit, zu viele Termine, kaputt nach einem Büro Tag, noch Freunde treffen… Alles schön und gut, aber Yoga ist für mich die beste Art um keine Rückenschmerzen zu bekommen, meine Migräne im Griff zu haben, die Verspannungen im Schulterbereich aufzulockern und den Kopf abzuschalten. Dieser Plan wurde heute Abend gleich in Angriff genommen und so schreibe ich diesen Artikel nach einer tollen Yogastunde, yeah!

– Mehr bloggen! Und zwar auch die kleinen Dinge. Das Leben vieler spielt sich immer mehr auf Instagram und Facebook ab, auch ich liebe gerade Instagram sehr. Mal schnell, husch husch, ein Bild gemacht, Filter drüber, kurzer Text – zack fertig. Aber ein Blogpost – ach das ist für mich immer noch das “richtige” bloggen. Im letzten Jahr habe ich mich zu sehr unter Druck gesetzt.
Ist das “groß” genug? Nicht zu banal? Das gibt es doch bestimmt irgendwo schon? Google sagt, dass es schon Erklärungen für dieses oder jenes gibt… So ein Tutorial habe ich doch irgendwann 2013 schon mal auf Pinterest gesehen… Kannst Du nicht machen… Muss ganz neu sein… Individuell… Muss ein Knallerpost werden… Mein Motto dafür dieses Jahr – ist mir egal, denn ein Blogpost ist immer anders, weil er zugleich persönlich ist.
Nicht jeder ist 16 Stunden online am Tag oder surft Stunden auf Pinterest. Und was am wichtigsten ist: Manchmal weiß man erst, dass man etwas machen möchte, oder das es ein Problem ist, bis man zufällig darauf stößt. Ohne Suche. Sondern einfach, weil man einen Blog abonniert hat. So geht es mir oft – und das sind die Ideen, die ich am schnellsten und liebsten umsetze. Seid also gespannt auf viele Blogposts – kurze und lange. Durchdachte und spontane. Mit perfekten Fotos und Handyfotos. Wieder mehr einfach machen.

Ich glaube, 2017 wird gut! :)

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
15 Kommentare
  1. Diana

    10. Januar 2017 um 5:39

    Das hört sich nach einem interessanten Jahr an liebe Ricarda. Bangkok ist eine tolle und faszinierende Stadt. Ich habe dort schon ein paar Tage verbracht und war wirklich begeistert. :) Ich bin schon unglaublich gespannt über was du sonst noch so alles berichten wirst in diesem Jahr ( ich hole mir immer so gerne Tipps bei dir. :) )
    LG Diana

    Antworten

  2. Claudia

    10. Januar 2017 um 5:58

    Liebe Ricarda,
    das klingt nach einem interessanten Jahr und ich freue mich auf Deine Posts :O)
    Hab einen wundervollen Tag und die besten Wünsche, Glück, Kreativität, Fröhlichkeit und vor allem gesundheit für das Jahr 2017!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    Antworten

    • Ricarda

      10. Januar 2017 um 8:31

      Vielen Dank Claudia! Das wünsche ich Dir auch :)

      Antworten

  3. Tanja

    10. Januar 2017 um 8:29

    Liebe Ricarda!das ist aber schon ganz schön viel für diese Jahr! Wichtig fände ich für dich, dass du wirklich konkrete online/offline Zeiten schaffst…sonst verbrennt deine Energie und Lust irgendwann. Und zu den blogpost. ..lieber auch banales oder kurzes…lieber mitten aus dem Leben ,als durcheplant und durchgestylt!finde ich!!Südafrika ist ein Traum, meine älteste War da mit 16 zum Schüleraustausch. ..und zwar “mittendrin” und nicht in einer privilegierten Familie oder schule..das war sehr beeindruckend für sie. Das typische touristen-Südafrika ist sicher anders,aber wahrscheinlich wirst du ein Zwischending wollen.auf die schnittmuster bin ich gespannt. ..und was ist nomadenbloggen??
    Liebe grüße tanja

    Antworten

    • Ricarda

      18. Januar 2017 um 20:17

      Danke Dir Tanja, Digitale Nomaden sind Menschen, die immer wieder von woanders aus arbeiten und von Ort zu Ort ziehen. :)

      Antworten

  4. Diana

    10. Januar 2017 um 8:30

    Liebe Ricarda,

    was du dir da vorgenommen hast, klingt nach einem super Plan, ich drücke die Daumen.

    Ich finde den Gedanken sehr cool, von Mallorca aus zu arbeiten, wenn es nur ein paar Monate sind.
    Viel Spaß und Glück, dass es wirklich gut klappt. ;)

    Zum Thema Videos, fände ich es wirklich super toll, wenn du evtl. zu den Schnittmustern Videos machen würdest. Das würde alles wirklich rund machen. Und ich würde mich sehr freuen.

    Und was ich auch so toll finde, du gibst durch deine “freie” Art zu schreiben wirklich schöne Tipps, wie man den Tag, das Leben oder auch nur Kleinigkeiten besser meistert. (man muss es evtl. nur mal lesen, dass es in Ordnung ist, wenn man nicht immer gleich auf alles antwortet ;-)…)

    Liebste Grüßchen

    Diana

    Antworten

    • Ricarda

      10. Januar 2017 um 8:31

      Vielen Dank Diana. Ja zu den Schnittmustern… Da gehe ich definitiv noch mal in mich :)

      Antworten

    • Sarah

      13. Januar 2017 um 13:19

      An Videos zu den Schnittmustern habe ich auch schon gedacht :)
      Das sind tolle Sachen die du vorhast Ricarda. Südafrika möchte ich auch gerne irgendwann mal bereisen. Mehr bei mir sein möchte ich auch gerne oder auch achtsam sein. Wobei mir das durch meinen 6 Monate alten Sohn schon ganz gut gelingt. Ich möchte einfach ausgeglichen und dankbar sein.
      Wie wäre es denn mal mit Schnittmustern für Yogakleidung? ;) Ich werde mir bestimmt dieses Jahr noch ein paar Schnittmuster kaufen. Bin noch Nähanfängerin, nähe aber mit der Overlock…finde ich persönlich einfacher.
      Deine Posts sind immer toll!
      Liebe Grüße Sarah

      Antworten

  5. Janina W.

    10. Januar 2017 um 9:21

    Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit dir hier, deine Pläne klingen sehr interessant und vielversprechend. Bin sehr auf deine Beiträge gespannt. Wünsche dir das alle deine Wünsche in Erfüllung gehen und viel Glück, Erfolg und Gesundheit in 2017!
    LG Janina

    Antworten

  6. Niki

    10. Januar 2017 um 9:30

    Hi Ricarda,
    das sind tolle Pläne. Und dafür wünsche ich dir alles, alles Gute und da kann man sich wirklich eine Scheibe von abschneiden. “Einfach mal machen” und nicht nur “…man müsste mal”. Respekt dafür und ich wünsche dir, dass du all das schaffst, was du dir vorgenommen hast. Man ist insgesamt viel zu wenig bei sich in der heutigen, schnelllebigen Zeit. Ich bin auf deine Berichte gespannt :-)

    Und ein kleiner Tipp am Rande: die 2 Wochen Südafrika werden definitiv zu wenig sein, das kann ich dir heute schon versprechen ;-) Aber der Vorteil ist: du wirst 100% wieder hinfliegen und nie wieder weg wollen :-) Von dort kann man übrigens sicher auch sehr gut arbeiten :-D Und falls ihr in Kapstadt seid: grüßt meine zweite Heimat von mir, ich werde nächstes Jahr wieder hinfliegen und dann auch gleich bei den zahlreichen Stoffständen (die sind soooo toll!) auf diversen Märkten zuschlagen :)

    Einen liebe Gruß und viel Erfolg für 2017 und deine grandiosen Pläne.

    Antworten

    • Ricarda

      10. Januar 2017 um 10:18

      Oh Stoffstände – ich lasse Platz im Koffer. Ja hab ich auch schon überlegt… :) Mal gucken ;)

      Antworten

  7. Julischka

    10. Januar 2017 um 12:10

    Hallo Ricarda,
    ich wünsche dir en gutes neues Jahr!
    Das Thema “Digitale Nomaden” interessiert mich auch seit einigen Monaten.
    Von wonders aus zu arbeiten, ist bei entsprechenden Voraussetzungen – gute Internetverbindung, ggfls. Telefonverbindung, ruhiger Platz ohne Störfaktoren bzw. selbst Störfaktor zu sein – sicherlich toll. Aktuell willen wir das innerhalb Deutschlands machen. Wer weiß, was daraus noch werdne wird.
    Viel Erfolg! Ich bin schon gespannt auf deine Erfahrungsberichte.
    Eien Frage zum Yoga: Machst du das allein für dich oder in einem Kurs? Ich habe die Ansagen der Kursleitung immer als entspannend empfundne, weil ich dadurch meine Kopf komplett abschalten konnte udn mich nicht fragen musste, was als Nächstes kommen soll.
    Liebe Grüße,
    Julia

    Antworten

    • Ricarda

      18. Januar 2017 um 20:15

      Liebe Julia,
      meistens gehe ich in einen Kurs, das ist für mich einfach am entspannensten und ich überwinde meinen inneren Schweinehund so besser. :9 Jetzt wo ich 2 Jahre Yoga mache, mache ich es aber auch manchmal alleine Zuhause.

      Antworten

  8. Melanie

    10. Januar 2017 um 20:19

    Klasse Vorsätze – besonders die, dass Du auch mehr auf dich selbst acht geben magst.

    Ach ja, Yoga fehlt mir auch so arg… Hach… aber danke, für die Denkanstöße!

    Antworten

  9. Sabine

    10. Januar 2017 um 20:45

    Liebe Ricarda, das hört sich alles sehr vielversprechend an. Zum Thema Posts möchte ich dir sagen, dass es gar nicht so wichtig ist über ein Thema zu schreiben über das noch niemand geschrieben hat. Vielmehr machen deine persönliche Meinung und die Art wie du es schreibst, den Post zu etwas interessantem und individuellem. Ich lese seit ein paar Monaten nun schon deinen Blog und war überrascht über die Themenvielfalt. Besonders interessant fand ich deine Posts zum Thema Deo und Waschmittel selber herstellen sowie deine Erfahrungen und Meinung zur Menstruationstasse. Persönlich wäre ich nicht auf die Idee gekommen danach zu googeln. So habe ich aber durch lesen deines Blogs meinen geistigen Horizont erweitert. Ich wünsche mir auch weiterhin solche Posts, egal ob geplant oder spontan, ob special oder total banal. Ich freu mich drauf! Liebe Grüße Sabine

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Unsere Ebooks
Schmuck und Papeterie
Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Lieblingsstoffladen
Kategorien
Neues aus Instagram