Food

So, die dritte Geldbörse für eine liebe Freundin von mir, nach dem E-Book von Claudia, ist fertig.Diese Version finde ich bis jetzt am besten, was aber daran liegt, dass der bunte Stoff noch gaaaaanz neu ist und eigentlich auch ein Streichelstöffchen. Aber ...

Weiterlesen

Food, Kreativ

Hin und wieder packt mich das Quiltfieber. Ich finde es einfach toll, wenn aus ein paar Stoffen eine große Decke entsteht, so auch hier. Die Decke hat eine Größe von ca. 190 x 120 cm und ist Dank Fleece-Rückseite und ...

Weiterlesen

Food

Wie bereits angekündigt, standen noch zwei Geldbörsen für Freundinnen aus. Nach dem Schnitt von Claudia sind diese beiden nun entstanden. Bei der einen hatte ich genaue Vorgaben, bei der anderen durfte ich entscheiden, unterschiedlicher könnten sie wohl nicht sein :)Außen habe ich ...

Weiterlesen

Food

Hach ich konnte einfach nicht anders! Ich musste einfach noch ein paar Gretelies nähen, ein bisschen ausprobieren, wie die verschiedenen Stoffe bei der Tasche wirken. Und da ich nun doch keine Verwendung für so viele habe, wandern sie in den ...

Weiterlesen

Buchtipp

Heute kam ein Päckchen an mit einem neuen Nähbuch. Ich warte immer gespannt auf neue Bücher und bin leider oft etwas enttäuscht, entweder kennt man die Schnitte schon, es ist mehr ein (wenn auch schönes) Buch zum Anschauen, weil man ...

Weiterlesen

DIY, Food

(Werbung da Namensnennung) Pünktlich zum Urlaub ist sie fertig … Ricardas erste Reisetasche nach *little-holiday-bag* von mein-liebstes Soooo süss ! Neidfaktor extrem (!) hoch :) Schönen Urlaub !!!!

Weiterlesen

DIY

Diese Rassel ist der Hammer….Für uns Eltern optisch nicht die Schönste, für die kleinen Zwerge meeeega Spannend ! Einfach einen Tischtennisball in einen kleinen Schneebesen drücken und zusehen wie die Kleinen völlig begeistert sind :) Kosten:Tischtennisbälle 3 Stück  1,99 €Schneebesen: ...

Weiterlesen

Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg
Sei immer als Erste informiert!

Unser Ebookshop
Blog Kategorien
Lieblingsstoffladen
Neu auf Instagram
  • Ich weiß noch, meine erste Vogue habe ich mir damals mit 12 von meinem Taschengeld gekauft. Viele Zeitschriften folgten... InStyle, Cosmopolitan usw... heute lese ich kaum bis keine Zeitschriften mehr, einfach weil sie mir kein gutes Gefühl geben. Ich fühle mich unbewusst unter Druck gesetzt, dass ich ein ähnliches Leben führen sollte, wie es mir auf 80 Seiten voller Werbung (die oft nicht gekennzeichnet ist, aber das ist ein anderes Thema) suggeriert wird.
Als Teenie habe ich mich damals oft nicht “genug” gefühlt. Nicht dünn genug, nicht hübsch genug, logischerweise nicht genug Geld um die Sachen zu kaufen (in dieser Ausgabe war ein BH für über 4000€ aus Schlangenleder - WTF!?!) und nicht modisch genug.
Heute blättere ich solche Zeitschriften Mal beim Friseur durch und wundere mich immer wieder, wie die ganze Welt gegen “Influencer” und Blogger wettert, dass wir ja ein verzerrtes Bild der Realität zeigen - dabei gibt es seit Ewigkeiten Magazine, die genau dies tun.
#nurmalso #klartext

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?