Wohnen

Neue Wohnung: Die Küche

Guten Morgen ihr Lieben!

Der Titel des Post entspricht zwar nur in Ansätzen der Wahrheit, aber immerhin habe ich es nach über 3 Monaten geschafft die Küche und unser Wohnzimmer vor die Linse für euch zu bekommen :)

Nach dem Umzug waren innerhalb von 2 Wochen alle Umzugskartons ausgepackt und die Wohnung zu 80 Prozent fertig. In genau diesem Zustand befindet sie sich immer noch. Im Büro fehlt noch ein 2. Schreibtisch, Bilder hängen immer noch keine und auch im Bad ist noch Handlungsbedarf. Eigentlich verrückt, dass man zuerst so viel Gas gibt, damit das neue Zuhause wohnlich wird und man dann so lange verharrt. Aber da eine Wohnung eigentlich nie fertig ist, wird die Deko einfach bis zum Herbst warten müssen (wenn Jan das hier liest wird er allerdings denken “Noch mehr Deko?!” :) unsere Meinungen gehen hier ein bisschen auseinander).

kueche25

Nun aber zur Küche. Hier hätten sich wirklich vorher-nachher Bilder gelohnt. Leider sind die vorher Bilder auf meinem Handy bei einem Update gestorben. Schade. Stellt euch die Arbeitsplatten in der Küche in einem blau-grau, mit kleinen hellen Sprinklern durchzogen vor. Vielleicht nicht wirklich hässlich, aber für eine offene Wohnküche nicht wirklich wohnlich.

Außerdem ging der Tresen nicht wie jetzt über Eck, sodass man deutlich weniger Abstellfläche hatte und der Tresen durch die Mikrowelle und Kaffeemaschine nur vollgestellt worden wäre.

kueche20

Auch die Spüle haben wir ausgetauscht. Spülen sind relativ preisgünstig, und da die Arbeitsplatte eh ausgetauscht werden sollte, konnte die graue Standardspüle gleich mit ausziehen und wurde durch eine etwas kleinere, schwarze Spüle ersetzt. So haben wir auch ein kleines bisschen mehr Arbeitsfläche geschaffen. Sozusagen von einer minimini Fläche zu einer mini Fläche :)

kueche15 kueche18

Eine neue Arbeitsplatte kann einer Küche ganz schnell einen neuen Look geben, es lohnt sich also den Vermieter vor dem Einzug einmal zu fragen, ob man diese austauschen darf (unbedingt vorher fragen!).

Die neuen Regale über den Tresen passen super zu den Küchengeräten und haben noch einmal jede Menge Platz geschaffen.

kueche13

kueche8

Der Mülleimer und der Tritt für die Kochbücher wurde praktisch unter der angebauten Tresenfläche verstaut

Das einzige war in meinen Augen noch einer Veränderung Bedarf sind die Bodenfliesen. Wirklich hässlich sind sie zwar nicht, aber schön ist trotzdem anders :) Mal sehen, ob ich Jan irgendwann noch mal zu einem Boden überreden kann, den man einfach drüber legen kann. habt ihr in dieser Richtung Tipps und Erfahrungen?

kueche6

kueche4

Der ganze Technikkram bzw. die Ladekabel wurden in eine Aufbewahrungsbox verfrachtet, damit der Tresen nicht immer so vollgestellt ist und wir unseren Kleinkram immer gleich weglegen. Daran arbeiten wir noch :)

kueche10

kueche9

Die Barhocker haben wir von den Vormietern übernommen. Eigentlich sollen sie irgendwann auch noch ausgetauscht werden, da uns die Rückenlehnen nicht hoch genug sind, da der Tresen gleichzeitig unser Essplatz ist.

Die Weingläser mussten ausgelagert werden, da in der Küche kein Platz mehr war. Die Vitrine bietet jetzt einen schönen optischen Übergang von der Küche zum Wohnzimmer.

kueche1

So das ist sie. Unsere aufgemöbelte Küche in der neuen Wohnung.. Wie findet ihr sie?

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
18 Kommentare
  1. Mary

    4. August 2015 um 10:07

    Absolut Großartig!
    Richtig schick, würde mir auch sehr gut gefallen.
    Bevor wir uns eine neue Küche gönnen können müssen wir erstmal umziehen :D

    Liebe Grüße
    Mary

    Antworten

  2. Annette

    4. August 2015 um 10:24

    Hallo Ricarda,
    wir haben vor kurzem uns einen neuen Küchenfußboden gegönnt. Das ging ganz einfach: es gibt so Klickvinylplatten und wenn du die mit der Unterseite gummiert nimmst, dann mußt du nicht mal was zwischen alle Fließen und neuen Belag legen.
    wir haben die Stellbretter unten an den Küchenschränken entfernt und den neuen Boden einfach auf den Alten gelegt und etwas unter die Schränke laufen lassen. Dann mußt du die Stellbretter etwas kürzen und fertig ist die Sache. Im Übergang zum Rest muss eine Abschlussschiene hin, aber auch die wurde nur mit Silikon verklebt.

    Jetzt sind die verschrammten weißen Fliesen einem dunkelgrauen Boden gewichen, der aussieht wie Granit.

    Deine Küche gefällt mir sehr gut und sobald wir einen neuen Herd brauchen, gibt es auch ne neue Arbeitsplatte.

    LG
    Annette

    Antworten

    • Ricarda

      4. August 2015 um 12:23

      Oh danke Annette! Das klingt ja ganz hervorragend! Da muss ich gleich mal online gucken :) Danke!

      Antworten

  3. Chrissi B

    4. August 2015 um 10:43

    Hallo Ricarda,
    sieht toll aus, eure Küche! Besonders gefällt mir die Ladekabel-Aufbewahrung – wie funktioniert die denn? Hängen da drin alle Kabel am Strom und warten auf die Handys, oder wie geht das?
    LG Chrissi

    Antworten

    • Ricarda

      4. August 2015 um 12:22

      Danke! Ja genau, da kommt alle rein und guckt ein bisschen raus und wartet auf den Einsatz. Ich hasse Kabel – das sieht immer so unordentlich aus :D Gibt es übrigens bei Ikea :)

      Antworten

  4. Diana

    4. August 2015 um 11:56

    Super schön habt ihr es. Und so schön ordentlich… bei uns steht immer irgendwas rum ;)
    Die Schüssel mit dem Blumen ist mega ;))
    LG

    Antworten

    • Ricarda

      4. August 2015 um 12:21

      Ich würde lügen, wenn ich nicht sagen würde, dass sie da ja auch sehr aufgeräumt war :D

      Antworten

  5. Ines

    4. August 2015 um 14:18

    Liebe Ricarda,

    das ist ja eine wirklich süße Küche und so toll durchdacht mit doch recht viel Stauraum auf kleinem Fleck. Einen Tresen als Übergang und gleichzeitig doch ein bisschen Abgrenzung zwischen den Räumen finde ich wirklich schön.
    Habt viel Spaß an eurer neuen Wohnung.

    Liebe Grüße
    Ines

    Antworten

  6. Nadja

    4. August 2015 um 18:06

    Die Küche finde ich echt schön! Ich mag so offene Küchen mit sonem tollen Tresen.. Wirklich hübsch! Das Schild mit dem Champanger find ich super :D

    Antworten

  7. Danni

    4. August 2015 um 20:11

    Richtig schick!! Sieht aus wie aus nem Wohnmagazin!! Bin schon sehr auf die restliche Wohnung gespannt :)
    Liebe Grüße
    Danni

    Antworten

  8. Julia

    4. August 2015 um 20:44

    Ui, tolle Küche. Verändern könnte ich auch ständig noch etwas.
    Ich kann euch Linoleumboden empfehlen. Nicht diesen in der pseudo Fliesenoptik sondern es gibt tolle moderne Varianten. Freunde von uns haben solchen verlegt und das beste ist, dass er Fußwarm ist. Obwohl darunter die Kellerwerkstatt ist kann man auch im Winter barfuß laufen ohne kalte Füße.

    Antworten

  9. Anja Müller

    4. August 2015 um 23:32

    Hallo Ricarda,

    ich kenne das mit dem Schnellstart und anschließendem Vakuum. Im Moment tapezieren wir in Slowmotion den Eingangsbereich…ich habe mir die Zeit genommen die Wände zu Spachteln und zu Schleifen, damit sieht die fast glatte Vliestapete einfach besser aus. Außerdem ist die Gestaltung nun doch anders, als wenn wir es noch vor dem Umzug geschafft hätten… ich glaube es gibt da eine Wechselbeziehung zwischen Raum und Bewohner, und gute Beziehungen brauchen einfach Zeit.

    viele Grüße
    Anja

    Antworten

  10. Svenja

    5. August 2015 um 12:00

    Hallo Ricarda,

    wie schön! Ich bin gerade mega neidisch, das deine Abstellflächen…nicht voll steht mit “Abgestellten” :) Hatte kurz einen Kindheits-Flashback als ich den Tritt-Hocker unter dem Tresen gesehen habe. Meine Mutter hatte das auch immer und es war der perfekte Ort, um darauf zu warten, dass ein Probeschnitzel für mich aus der Pfanne “fiel” :)

    Wir haben vor unserem Umzug letzten Herbst über den bestehenden Küchenboden Klick-Laminat verlegt, ging super schnell und dank Papa-Power auch richtig leicht. Das beste daran ist, dass der “billige” Laminatboden sehr flach ist und keinen großartigen Höhenunterschied zwischen Flur und Küche ist. Das der Boden auch nicht so teuer war, tröstet mich jedes Mal, wenn mir ein Messer o.ä. auf den Boden fällt und evtl. auch mal eine Macke hinterlässt.

    Sonnige Grüße aus Dortmund

    Svenja

    Antworten

  11. Sabrina

    5. August 2015 um 15:05

    Ich liebe deine Küche. Ich will auch so gern endlich eine hübsche Küche haben. Meine ist zwar relativ groß aber nicht wirklich hübsch.
    In so einem komischen Gelbton. Naja, aber ich muss wohl oder über bis zum nächsten Umzug warten.
    Dann wird es aber eine Wohnung sein in der ich länger als ein oder zwei Jahre wohne und von daher soll es dann schon was vernünftiges werden.

    alles Liebe
    Sabrina

    Antworten

  12. Lena

    5. August 2015 um 19:49

    Hallo Ricarda,
    ja das mit den Wohnungen und den Bildern kenne ich, das hat bei uns auch immer ewig gedauert. Ich finde das muss auch erst immer ein bisschen wachsen und nach und nach kommt die Gemühtlichkeit.
    Wir haben auch eine schwarze Spüle, ich wollte erst eine übliche Edelstahlspüle aber der Küchenplaner und mein Mann haben mich überredet und heute finde ich es einfach toll.
    Die Küche ist super schön geworden!!! Wein- und Sektgläser mussten bei uns auch ins Esszimmer ziehen :-)
    Viele Grüße
    Lena

    Antworten

  13. Sabine

    7. August 2015 um 10:13

    Wunderbar! Eure Küche gefällt mir sehr, liebe Ricarda!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    Antworten

  14. SewTinyToes

    9. August 2015 um 14:30

    Oh, diese Kombi aus weiß und dunkelbraun ist ein absoluter Traum! Ich habe meine Traumküche gefunden. Wunderbar!

    Auch nach drei Monaten wünsch ich euch mal noch alles Gute zum Einzug.

    LG Sabrina

    Antworten

  15. Svenja

    11. August 2015 um 10:09

    Wunderschön! Auch ich hatte diese Blau-Grau gesprenkelte Arbeitsplatte und auch die Schränke waren in dem Stil.. Fands mega hässlich und habe alles mit schöner Folie beklebt. Klar die Arbeitsfläche kann man nicht so benutzen wie man eine Arbeitsfläche sonst benutzen kann. Aber da ich sowieso immer ein Brett zum schneiden unterlege und auch heiße Töpfe nie so drauf stelle war das mir egal.
    Finde Holz und Weiß sieht einfach edler und schöner aus! :D

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram