Allgemein, Werbung
Mein neuer Freund der Doppelfaltschrägbinder

Mein neuer Freund der Doppelfaltschrägbinder

Huhu ihr Lieben,

es gibt so kleine Helferlein beim Nähen, die ich bisher nicht kannte und dann im Nachhinein denke “Wie konnte mir so eine geniale Erfindung entgangen sein?”.

Okay ich bin auch faul, so richtig faul. Spare mir wenn möglich jeden unnötigen Arbeitsschritt.

Dieses kleine Teilchen spart mir sogar gleich mehrere Nähte :)

Um was für ein Teil es sich handelt? Um einen Doppelfaltschrägbinder mit Rechen – na wenn das mal kein Wort für Galgenraten ist ;)

Was man damit super machen kann? Zum Beispiel solche Nähte an einem Cardigan :)

Okay aber was ist das genau? Ganz einfach.

Ich habe mir die Coverlock meiner Schwester ausgeliehen, die “nackt” so aussieht.

Vorne kommt dann der Doppelfaltschrägbinder drauf, ich habe mich ein bisschen erschrocken wie riesig das Teil ist, dachte ich doch es sei ein normaler Fuß. Also das Monster raufgeschraubt und einen Jerseystreifen zum Einfassen zugeschnitten.

Dieses Teil näht am Ende einen Abschluss von 1cm, also muss man einen 36mm breiten Jerseystreifen zuschneiden.

Den Streifen etwas schräg abschneiden, dann geht er leichter durch die Führung. Die linke Stoffseite zeigt dabei zu euch.

Ich habe mit einem Minischraubenzieher den Stoff super durchbekommen.

Den Stoff etwas weiter durchziehen…

… und dort in die Aussparung muss der Stoff nun rein.

Dafür diesen “Haken” nach unten führen und den Stoffstreifen in den Rechen einführen, damit er gerade durchläuft.

Zunächst ein paar cm zur Probe ohne weiteren Stoff nähen, dabei seht ihr auch, ob das “Monster” mit Hilfe der Schrauben noch etwas nach links oder rechts geschoben werden muss.

Dann den gewünschten Stoff zwischen den Stoffstreifen führen…

… und beim weitersähen wird er automatisch eingefasst.

Hier seht ihr wie das ganze dann von beiden Stoffseiten aussieht, ihr braucht also weder Schrägband, noch Bündchen, noch vorher mit der Overlock einen Stich zu tun, die Coverlock macht euch einen perfekten Abschluss ohne viel Arbeit zu haben. So mag ich das :)

Gerade bei langen und vielen Nähten wie hier beim Abschluss vom Cardigan finde ich, dass das eine super Sache und eine riesige Arbeitserleichterung ist!

Den Doppelschrägbandbinder gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, aber in ein bisschen anderer Form auch für weitere Maschinenmarken, bei Janome heißt es zum Beispiel Bandführung.

Fragt ansonsten gern beim Nähwelt Flach an, die haben einen tollen Service und haben mir schon einige Male weitergeholfen.

Das Teilchen hat natürlich seinen Preis, aber gerade wenn man viele Klamotten für Babys und Kinder näht, finde ich lohnt sich so ein Teil wirklich.

So, wie erkläre ich meiner Schwester, dass sie ihre Coverlock nicht zurückbekommt? ;)

Schnitt: “BeeLady

Stoffe: schwarzer Jersey und Viskose-Jersey mit Blumenmuster

Habt noch einen tollen Tag!

Liebste Grüße,

Ricarda

Empfohlene Beiträge
19 Kommentare
  1. Rike Busch

    4. November 2014 um 17:20

    *gg* Jaja, manche Helferlein sind einfach zu gut, als das frau sie ignorieren kann. Tolles Ding! Ich würde ja die Maschine erst einmal tod schweigen. Vielleicht merkt sie es ja nicht. ;-)
    LG, Rike

    Antworten

  2. Blümchen

    4. November 2014 um 17:24

    Wow, die Jacke sind supergut aus! Lg Ingrid

    Antworten

  3. Vanessa P

    4. November 2014 um 17:25

    Dein Cardigan sieht wirklich super aus! Schöne Bilder und tolle Naht! <3

    Liebe Grüße aus München,

    Vanessa
    http://www.pureGLAM.tv

    Antworten

  4. Haus Nummer Dreizehn

    4. November 2014 um 17:25

    Wow, das ist dir aber sehr gelungen ;-) und das Wort ist genial – kannte ich bisher noch nicht. LG von Tini

    Antworten

  5. Mein Tragling und ich

    4. November 2014 um 17:25

    Ganz toll – ich mag aber deine genähten Teilchen sowieso ;-)

    Vielen Dank für die Erklärung wie das mit der Cover funktioniert, nun muss ich meinem Mann in einem gut gelaunten Moment mal beichten, was Frau für ihr Hobby so als nächstes braucht :D

    Liebe Grüße
    Cornelia

    Antworten

  6. Claudia

    4. November 2014 um 17:26

    Boah, das ist ja genial. Muss ich habe ;o) Leider gibt es so ein Teil nicht für meine Kombi :o( Wenn ich mal irgendwann Geld loswerden muss ;o) steht aber sowieso eine Cover auf dem Einkaufszettel :o) Dann werde ich drauf achten, dass es dafür auch dieses Zubehörteil gibt! LG, Claudia

    Antworten

  7. Petra

    4. November 2014 um 17:26

    Die Jacke sieht richtig toll aus!
    LG Petra

    Antworten

  8. BeeKiddi - Ebooks

    4. November 2014 um 17:26

    Klasse Ricarda, ich bin begeistert <3 Wunderschön. Habe es auf meiner FB-Fanseite verlinkt
    Ganz liebe Grüße Sabine von BeeKiddi

    Antworten

  9. Verena Von Pressentin-Panzer

    4. November 2014 um 17:26

    Danke für diesen Tipp. Ich hab ja in nicht all zu langer Zeit Geburtstag, das wäre ein Superwunsch und eine tolle Ergänzung zu meiner Cover von Janome. Schauen wir mal;-). Lg Verena

    Antworten

  10. Andrea Lorenz

    4. November 2014 um 17:26

    Die Jacke sieht super aus und das ‘Teilchen’ ist scheinbar wirklich ne lohnende Anschaffung, wenn man viel Einfasst und eine Cover hat… an letzterem scheitert’s bei mir leider. Trotzdem danke für den tollen Bericht!
    VlG Andrea

    Antworten

  11. Tanja Obergföll

    4. November 2014 um 17:26

    Tolle Jacke..aber das Doppel Teil Dingsda…sieht ja mächtig kompliziert aus…
    Braucht man dafür einen Kurs oder kann das jeder?
    Liebste Grüße
    Tanja

    Antworten

  12. Sophina

    4. November 2014 um 17:26

    Der Cardigan ist total hübsch geworden! Dieses Faltdings ist mir noch mehrere Nummern zu groß, aber wenn ich mal groß bin und richtig gut nähen kann, hab’ ich sowas dann auch, grins.

    Liebe Grüße, sophina

    Antworten

  13. schnucksetippel

    4. November 2014 um 17:27

    dein cardigan ist ein hammerteil************lg barbara

    Antworten

  14. Numinala

    4. November 2014 um 17:27

    das ist ja mal klasse – was es nicht alles gibt – klasse.
    viel spaß beim coverlock-abschwatz-versuch und sei nicht traurig,
    wenn es nicht klappt ;0)
    lg von der numi

    Antworten

  15. Strickprinzessin Stuff

    4. November 2014 um 17:27

    Klasse geworden und danke für die Info, das Teil ist ja nicht gerade günstig, aber sicher eine riesen Hilfe, habe mich schon si manches mal gefragt wie die das so so ordntlich bei Kaufkleidung machen. W
    glG Melanie

    Antworten

  16. Steffi von fatto-incasa

    4. November 2014 um 17:27

    Wow, was für ne tolle Erfindung.
    Leider besitze ich ja keine Coverlock :-((
    LG aus der Holledau, Steffi

    Antworten

  17. Misshaubinger

    4. November 2014 um 17:27

    Das ist echt eine super Sache :) Aber ich werd noch ein bissl Zeit brauchen, bis ich sowas verwenden kann. Hab eine Overlock-Maschine geschenkt bekommen – aber ich hab mich noch nicht rangetraut … :D LG aus Österreich, Anja

    Antworten

  18. berlinerie

    4. November 2014 um 17:27

    Wow! Habe schon vor einiger Zeit von so einem Teil gehört (in dem Artikel ging es um einen “automatischen Bandeinfasser”) und seitdem, nur wegen diesem Teil, möcht ich eine Coverlock haben. Nur..wieviel sowas wohl kostet? Ach….solche schicken Nähte möcht ich auch…aber zum Glück ist ja bald Weihnachten ;-) LG Lena

    Antworten

  19. Meike Heß

    4. November 2014 um 17:27

    Grandios…So ein Dings habe ich auch,aber genau wie meine Janome und ich uns erst ein Jahr ignorieren mußten um endlich glücklich zusammen zu finden,muß dieses Dings vermutlich auch erstmal ein Jahr auf seinen Einsatz warten…Dein Ergebnis könnte aber eventuell die Zeit auf 11 Monate verkürzen(also noch vor Weihnachten ;) ) Danke für diesen Beitrag und sämtliche vorher….
    lg von der Küste
    Meike

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram