Deko, Privates

Last-Minute-Adventskalender

Äh ja, etwas knapp, aber was solls :)
Was man braucht:
– Ein bis zwei unterschiedliche Geschenkpapiere, sieht edler aus als wild gemixt und etwas aufgelockerter als nur ein einziges
– Breites und schmales Geschenkband, auch hier sollten die Töne natürlich aufeinander abgestimmt sein
– Ein etwas „größeres“ Geschenk und sonst… Jede Menge… Ach nee, darf ich ja nicht sagen, Schwesterherz liest ja mit :) Also Kosmetik, Stifte, Naschi, Garn usw, Bastelsachen oder oder oder…

Zeitaufwand… Hmmm Moment, eine Hälfte „Die Geissens“, die ganze Sendezeit „Bauer sucht Frau“ und noch einen Tick „Extra“, bitte kein Urteil über meinen Fernsehgeschmack ;)macht also ca. 2 Stunden eines Montagabends.

Ich wünsch euch einen entspannten Abend!
Ricarda

Empfohlene Beiträge
4 Kommentare
  1. sjoe

    30. November 2011 um 22:27

    total schön verpackt! =) (findet ein Verpackungsmuffel)

    LG
    sjoe

    Antworten

  2. Theresa

    30. November 2011 um 22:46

    Sehr, sehr schöööön, die zwei Stunden haben sich gelohnt und zumindest mir macht es immer so ein Spaß und ich freu mich so sehr über das fertige Ergebnis!
    LG
    Theresa

    Antworten

  3. Schipfeline

    30. November 2011 um 23:52

    Oh, den möchte ich auch auspacken. Ich bin auch ein Verpackungs-Nerd und bewundere alle, die es so schön hinbekommen wie du.
    Liebe Grüße, Janina

    Antworten

  4. pedilu

    1. Dezember 2011 um 14:22

    Wunderhübsch! Die Päckchen machen so richtig Laune auf Weihnachten … sehr, sehr hübsch verpackt! :.D

    Schau mal, ich habe deinen Kalender bei mir verlinkt …
    http://pedilu.blogspot.com/2011/12/last-minute-adventskalender.html

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg
Sei als Erste informiert
Lieblingsstoffladen
Instagram
  • (Werbung) 
Patchwork gehört nach wie vor zu meinen Lieblingsdingen beim Nähen! 
Endlich bin ich mal wieder dazu gekommen und habe euch passend dazu eine DIY-Anleitung im Blog geschrieben, wie man so ein Dresden Teller Plate näht. 
Und auch hier gilt der Spruch "Gut gebügelt ist halb genäht." - Das war hier zum Glück super einfach, da ich von @philips_dach die PerfectCare Elite Plus zur Verfügung gestellt bekommen habe. 
Nicht nur, dass sie automatisch erkennt, um was für einen Stoff es sich handelt und so die optimale Temperatur selbst einstellt, ich kann das Bügeleisen auch einfach auf dem Stoff liegen lassen, ohne dass der Stoff verbrennt. 
Mehr dazu seht ihr in den Storys heute (inkl. Nadines Lache natürlich 😂), die Anleitung und ein Rabattcode von 15% für das Bügeleisen findet ihr im Blogpost - Link im Profil. 😉
#diy #patchwork #dresdenteller #Phillips, #makelifebetter
#perfectcareelite #dampfbügelstation, #bügeln
get_footer();