DIY, Tutorial, Wohnen

Kupferlampe mit Textilkabel selbst gemacht

Manchmal bin ich ein bisschen geizig. Ja wirklich. Gebe ich zwar gerne Unsummen für Reisen und Kamerazubehör aus, bin ich bei manchen Sachen eher der Typ “Was-soll-das-kosten?!”. Vor allem seitdem ich weiß, wie einfach man manche Dinge selber machen kann.

Letztens war ich in einem Hamburger Möbelhaus unterwegs und habe mich ein bisschen in den cleanen schwarz-weiß Stil verguckt, gepaart mit ein paar Kupferelementen. Aber was die dort für die Kuperlampe haben wollten… Skandal! Also ist gleich der Heimwerkerprofil durchgekommen ;) Das kannst Du auch selber machen.

IMG_6833a

IMG_6811a

Gesagt, getan. Glücklicherweise stand noch eine weitere Kooperation mit der Kabelscheune (Werbung) aus, sodass ich auch fix das passende Kabel dafür hatte. Während ich die Lampe in meiner Wunschgröße und etwas modifiziert nachgebaut habe, war ich zwar mehr als einmal am Denken “Warum hast du die Lampe nicht gekauft? Das wird doch nix! Das ist mal wieder so ein typisches Projekt wo du vorher denkst “wird geil” und hinterher ist es ein Projekt für die Tonne”. Ha! Weit gefehlt! Selbst Jan kam in die Wohnung als ich gerade am Knipsen war und meinte, wie schick die Lampe aussieht. Volltreffer!

Das braucht ihr für eine Kupferlampe:
– Kupferrohr (15mm Durchmesser)
– 5 Kupfer Bogen (15mm Durchmesser)
– Rohrschneider
– Textilkabel (gibt es auch als Set inkl. Kippschalter, Fassung und Steckdosenanschluss)
– Schraubenzieher
– Sekundenkleber (nicht im Bild, da erst hinterher bemerkt, dass ich den brauche ;) das war auch mein Grund fürs Fluchen)

IMG_6783a

Schneidet das Rohr auf die gewünschte Länge zu. Markiert dafür die Schnittkante mit einem Bleistift.

IMG_6786a

Spannt nun das Rohr in den Rohrschneider ein. Ich habe vorher länger mit meinem Dad diskutiert, wie man die Rohre am besten zuhause kürzt und im Baumarkt wurde mir dann der Rohrschneider ans Herz gelegt. Super Investition von gerade mal 15 Euro! Super einfach und schnell.

IMG_6787a

Hier seht ihr, dass das Rohr auf 2 Rollen liegt und dann um das Schneiderad oben rumgeführt wird. Zieht die Klemme unten schön stramm, aber so, dass man den Schneider noch drehen kann. Nach und nach die Klemme etwas nachziehen.

IMG_6790a

Für mein Lampenmodell brauchte ich 5 Bögen, und Kupferstücke in den Längen 3 x 20 cm, 1 x 9 cm, 1 x 8 cm, 1x 35cm.

IMG_6791a

Verbindet zur Probe einmal die Rohre mit den Bögen und schaut, ob alles passt.IMG_6792a IMG_6793a IMG_6795a

kupferlampe5 IMG_6796a

Anschließend steckt ihr die Rohre wieder auseinander, damit ihr das Textilkabel durchziehen könnt. Das geht nämlich nicht durchs ganze Rohr :) Im Anschluss klebt die Rohre mit Hilfe von Sekundenkleber (ging bei mir am besten, Heißklebepistole ging nicht, Doppelseitigesklebeband auch nicht so gut) in die Bögen. Ansonsten kippt die Lampe – für euch getestet.

Nun müsst ihr die Fassung, den Kippschalter und den Stecker anbringen. Wie das geht, habe ich euch bei meiner anderen Lampe schon einmal gezeigt. Auch hier heißt es wieder: Im Zweifel lieber den Profi ran lassen! Ich übernehme hier keine Garantiere für eine unsachgemäße Ausführung.

IMG_6801a

IMG_6803a

Fertig ist das schmucke Stück. Ich hatte zuerst meine Zweifel, ob das Kabel in grau-schwarz mit der schwarzen Fassung gut zu Kupfer aussieht, aber jetzt bin ich sehr froh, dass ich keine weiße Fassung genommen habe. Finde es so deutlich schicker bei uns in der Wohnung!

IMG_6814a IMG_6817a IMG_6820a IMG_6822a

collage-kupferlampe

IMG_6818a IMG_6827akupferlampe3 IMG_6829a IMG_6830a

kufperlampe2 IMG_6832a

Wie man sieht – ich bin schwer verliebt in die neue Lampe. So verliebt, dass ich demnächst auch noch unseren fehlenden Beistelltisch aus Kupfer machen werde. So lohnt sich die Anschaffung des Rohrschneiders immerhin richtig :)

Mein Fazit ist, dass Kupfer wirklich kein Material ist, wovor ihr Angst haben müsst, solange ihr Kleber im Haus habt für die Verbindungen :) der Profi darf die Stellen natürlich auch gerne löten, aber ähm.. Nein, so weit geht meine DIY-Liebe noch nicht.kupferlampe4

Habt ein wundervolles Wochenende!

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
16 Kommentare
  1. Melanie | kugelig.com

    8. Januar 2016 um 10:24

    Wie schön! Ich bin dann mal auf dem Weg in den Baumarkt :-)

    Antworten

  2. Daniela

    8. Januar 2016 um 10:28

    Hallo Ricarda,

    das sieht wirklich super DIY Fähigkeiten echt total – sowas würde ich mir selbst nie zutrauen. Aber es sieht einfach genial aus und passt ganz toll in Eure Wohnung.

    Liebe Grüße Daniela

    Antworten

  3. numinala

    8. Januar 2016 um 12:14

    woooow – die sieht richtig klasse aus – hast du super gezaubert!!!
    lg von der numi

    Antworten

  4. Claudia

    8. Januar 2016 um 13:50

    Ein schickes Designerteil hast du dir da gebastelt! Ich überlege gerade schon, wo Herr Reetselig die Kupferrohre für die noch zu verlegene Heizung versteckt hat… meinst du er merkt was? Ich sehe mich schon beim nächsten Mal im Sanitärgroßhandel nach besonders schönen Fittingen gucken. :-) Die kriegen sowieso immer eine Krise wenn ich etwas holen soll und nicht die richtigen Bezeichnungen kenne…
    Danke für deine Anleitung und wie schön, dass du den Dingen immer auf den Grund gehst.
    Liebe Grüße vom Deich
    Claudia

    Antworten

  5. Eva

    8. Januar 2016 um 23:47

    Die sieht ja cool aus. Und passt richtig schön zu den schwarz-weiß Sachen. Da musste ich gleich auf die Bloglovin-Vorschau drücken. :) Das Selbermachen hat sich definitiv gelohnt!
    Liebste Grüße
    Eva
    PS: Es gibt wohl einen extra Metallkleber, habe ich vor kurzem von meiner Schwester gelernt. Falls die Lampe wieder kippen sollte. ;)

    Antworten

    • Ricarda

      9. Januar 2016 um 12:50

      Ha! Danke, da muss ich gleich mal gucken :)

      Antworten

  6. Annette

    9. Januar 2016 um 17:07

    Die Lampe ist echt klasse – die Idee merke ich mir auf alle Fälle. Aber zunächst muss der Blogumzug fertig werden – puh, da hab ich mir was vorgenommen.
    Das aktuelle Packendespäckchen war auch wieder so schön. Der Schal passt super zu den neuen Klamotten, welche ich mir neulich geleistet habe.
    Wenn ich mir was wünschen dürfte, dann hätte ich gerne mal ein farbenfroheres Päckchen, nicht ganz so verspielt eher schlicht.

    Alles Liebe fürs neue Jahr!

    Annette

    Antworten

    • Ricarda

      9. Januar 2016 um 17:10

      Danke für das Feedback Annette! Das wird auf jeden Fall gemerkt :)

      Antworten

  7. Ani Lorak

    10. Januar 2016 um 8:36

    Hallo. Schön, dass es auch andere gibt, die denken – nee – das mache ich selbst. Wenn ich ehrlich bin, mach ich es dann oft doch nicht… Danke für die Anleitung und die Inspiration. Kupfer hat mein Interesse geweckt. Glaube selbst bei ik** Bodenlampen in kupfer gesehen zu haben. Sieht do toll aus. Stimmig! LG

    Antworten

  8. Karolin

    15. Januar 2016 um 11:51

    Die Lampe ist ja mal eine geniale Idee. Also mir gefällt sie sehr gut.

    Antworten

  9. Alex

    16. Januar 2016 um 19:27

  10. PetraL

    18. Januar 2016 um 1:33

    Wow, die Lampe ist ja echt schön und auch die Fotos sind dir klasse gelungen! Bin begeistert!
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    Antworten

  11. Steffi

    10. Februar 2016 um 11:07

    w o w .. die ist echt super geworden!! :) LG Steffi

    Antworten

  12. Julia

    3. März 2016 um 9:20

    Hallo Ricarda,
    die erste Version meines Kommentares scheint in den Weiten des Datennetzes verlorengegangen zu sein. Ich versuche es nochmal.
    Die Lampe ist genial und während ich bei meiner ersten Version des Kommentares weiter ausgeholt habe, komme ich ohne Umschweife gleich dazu, dass ich bereits am Überlegen bin, ob die Kupferlampe sich mit meinen Weinflaschenlampen kombinieren läßt. Kupfer und Glas könnte eine spannende Mischung sein. Bisher hängen meine Lampfen schnöde von der Decke oder stehen mit Lichterketten gefüllt auf der Fensterbank.
    Kommt auf jeden Fall auf die lange Liste (eine Klorolle ist nix dagegen!) der Dinge, die ich unbedingt noch probieren will.
    Gruß an meine alte Heimat und aus der Ferne idealisierten besten Stadt der Welt.
    Julia

    Antworten

  13. Julia

    3. März 2016 um 9:26

    Noch ein Nachtrag (ich bin hier echt im Schreibfieber und das, obwohl Du mich überhaupt nicht kennst – Sorry!) Der Link zu den Textilkabeln ist klasse. Genau das, was ich gesucht habe.
    Julia

    Antworten

  14. Sascha

    22. März 2016 um 8:29

    Supertolle Idee – und tolles Geschenk für den Gas-/Wassermenschen in der Verwandtschaft. Schönes Tutorial, wird auf jeden Fall nachgemacht! LG Sascha

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram