Allgemein

Heute ist Prinzessinnen-Tag

Nach diesem traumhaften langen Wochenende (was für ein Wetter!) kann die kurze Arbeitswoche ruhig unter dem Motto „Prinzessin“ stehen :)

Ich hübsche meine hässliche Süßstoffdose auf, damit sie meine Augen erfreut…
… und nehme pinken Milchreis zu mir :)
Heute ist der Tag der Leichtigkeit finde ich.
Oh und gute Lebensmittelfarbe macht ja sooooo viel Spaß :)
Liebste Grüße,
Ricarda
Empfohlene Beiträge
10 Kommentare
  1. scharly Anders ist anders

    29. Mai 2012 um 7:57

    Liebe Ricarda,
    wünsch Dir ein super schöne Woche
    ganz liebe Grüße
    scharly

    Antworten

  2. Danni

    29. Mai 2012 um 8:27

    Hihi, das ist ja mal eine lustige Idee. Viel Spaß an Deinem Prinzessinnentag :-)
    LG
    Danni

    Antworten

  3. Ringelblümchen

    29. Mai 2012 um 8:57

    Cooool!!!

    GLG
    Nadine

    Antworten

  4. herzkram

    29. Mai 2012 um 9:41

    Liebe Ricarda,
    ich nehme schon lange keinen Süßstoff mehr, aber wenn, dann wäre die Dosenverschönerung eine tolle Idee.
    LG
    Sissi

    Antworten

  5. Anonymous

    29. Mai 2012 um 9:41

    Guten Morgen Ricarda, eine nette Idee.Auch als Mitbringsel für die Diätbewusste Feundin geeignet.Tauche gleich mal in meine Restekiste.
    Deine lebensmittelfarbidee ist GENIAL!!! Auch für einen Kindergeburtstag. Eine schöne Restwoche wünscht dir/euch Ingrid

    Antworten

  6. Molly´s Honey

    29. Mai 2012 um 12:39

    cool!!!
    vor allem der spender schaut sssooooo toll aus!!

    Antworten

  7. Henriette

    29. Mai 2012 um 18:18

  8. Purzellinchen

    29. Mai 2012 um 19:47

    Wow,eine super Idee hast Du da gehabt.Also was soll ich zur den Spender nur sagen,ich finde ihn einfach super klasse.
    GLG
    Isabella

    Antworten

  9. FiLuMas

    29. Mai 2012 um 22:34

    Sehr hübsch gemalt! Aber meinen Milchreis lass ich lieber weiß, oder braun mit Kakao ;-)

    Antworten

  10. purplesweet

    30. Mai 2012 um 1:11

    huhu!
    total geil!
    glg,leila

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg
Sei als Erste informiert
Lieblingsstoffladen
Instagram
  • Bis man 18 wird, feiert man jeden Geburtstag wie eine persönliche Meisterleistung.
Endlich 14, endlich 16, endlich 18.... irgendwann, ich weiß gar nicht wann es genau passiert, wahrscheinlich irgendwo zwischen 20 und 30, schreit man nicht mehr ganz so laut in die Welt seinen Geburtstag hinaus, sondern wird vielleicht von Jahr zu Jahr leiser, bis man die Zahl nur noch flüstert, sie mit Buchstaben versieht oder sagt „ich bleibe immer (bitte persönliche Wohlfühlzahl einsetzen)“. Und gefühlt ist es so, dass es ab 30 (bei Frauen) stark davon abhängt, ob man schon Familie hat oder nicht. Wenn nicht - über den anderen Zustand kann ich nicht reden - fängt vielleicht die biologische Uhr an zu ticken oder man hat unrealistische Erwartungen.
Da mein Geburtstag am Ende des Jahres ist, ist es immer ein guter Zeitpunkt um etwas zu reflektierten, nachzudenken und ganz bei mir zu sein.
Und gestern war auf einmal der Punkt da, wo ich verstanden habe, dass ich heute nicht „schon“ 33 geworden bin, sondern dass ich heute 33 werden durfte.
Und anstatt wie in den letzten Jahren zu denken „wieder ein Jahr rum, wieder ein Jahr älter“, denke ich, wie dankbar ich sein darf, schon 33 tolle, schöne, lustige, manchmal schwierige, traurige, anstrengende Jahre gehabt zu haben.
Aber unterm Strich war mein Leben bisher ne Wucht!
Höhen und Tiefen gehören dazu. Sie machen einen zu dem Menschen, der man ist. Mit jedem Jahr wachse ich und bin sehr dankbar dafür. Auch fur all die Menschen, sie mich auf diesem Weg begleiten. 
Und ich kann heute sagen: Geil, wieder ein gutes Jahr gehabt, ich freu mich auf das 34.🍾
get_footer();