DIY, Genähtes, Unsere Schnittmuster

Genäht: Unser neues Schnittmuster für Anfänger zum Knallerpreis – Salzburg

Ich liebe Schnittmuster! Ich denke, dass ist nichts Neues für euch!

Wenn man etwas so nähen kann, wie man es gerne möchte, wie es zu seinem Typ passt, dass man beim selber Nähen hier und da etwas für sich anpassen kann, mit den Materialen spielen kann, Neues ausprobiert und dann am Ende einfach stolz ist, etwas selber genäht zu haben, wo man weiß, wo es herkommt – ich liebe dieses Gefühl.

Nun bin ich bei Schnitten ähnlich wie in vielen anderen Dingen – ich mag die Vielfalt. Mal raffiniert und ausgefallen, mal etwas komplexer, gerne aus vielen Materialien möglich… Aber am Ende ziehe ich doch die Basicsachen am meisten an. Wo der Schnitt einfach passt, wo ich mit den unterschiedlichen Stoffen probieren kann und ich weiß trotzdem immer, dass das eine sichere Nummer ist.

Stoffe: Fashionstoff Prince de Galles (gibt es auch in anderen Mustern) und schwarzer Jersey von alles-fuer-Selbermacher

Mit diesen Gedanken bin ich in die Planung für unser neues Schnittmuster Salzburg gegangen.
Es sollte Basic sein.
Es sollte anfängertauglich sein.
Es sollte dennoch coole Details haben.
Es sollte schnell zu nähen sein.
Es sollte aus vielen Materialen nähbar sein.
Und: Es sollte für einen kleinen Preis zu haben sein, damit gerade die, die sich noch unsicher sind, trauen können sich etwas selber zu nähen.

Ich bin wirklich sehr stolz, dass Salzburg all diese Punkte erfüllt!

Zunächst die Materialien: Ich habe selber den Schnitt aus Sommersweat (die pinke Version), einen mittelschweren Fashionstoff (die schwarze Version) und aus dickem Strick (die gepunktete Version) genäht – und es ging alles super!
Je nachdem was man mag, bekommt der Schnitt natürlich mit dickeren Stoffen etwas mehr Stand, sollte man Salzburg lieber weich und fließend haben, eignen sich auch dünne Strickstoffe oder Jersey, dann sollte man den Schnitt allerdings eine Nummer kleiner wählen.

Den Stoff gibt es bald bei alles-fuer-selbermacher.

Zudem ist der Schnitt super anfängertauglich. Die Ärmel sind Raglanärmel, sodass alle, die Probleme beim Annähen von normalen Ärmeln haben (hatte ich als Anfänger immer!), es hier deutlich leichter haben. Der Schnitt besteht aus wenig Schnittteilen und die Anleitung ist wie immer sehr genau und mit vielen Zeichnungen Schritt-für-Schritt erklärt.
Das einzige, was am Anfang möglicherweise etwas Muffensausen auslösen könnte, ist der Saum unten, aber dieser ist super easy genäht und mit einer Zwillingsnadel kann da nichts schief gehen. Du hast noch keine Ahnung davon, wie man mit einer Zwillingsnadel näht?
Hier in diesem Video zeige ich Dir, dass das wirklich ganz einfach gemacht ist und einem das Nähen so viel leichter macht.

 

Das Video für das ganze Schnittmuster wird in den nächsten Wochen noch von mir nachgereicht. :)
Wenn man etwas Übung beim Nähen hat, kann man den Schnitt locker in einer Stunde nähen!

Coole Details: Der Schnitt kann entweder ganz schlicht genäht werden, sodass nur die Kurve unten am Saum als Detail ins Auge sticht. Der Schnitt ist nicht knalleng, aber dennoch tailliert und ich finde, dass der kurvige Abschluss unten bei jedem Figurentyp toll aussieht.
Zudem haben wir im Schnitt aber auch noch ein klasse Detail am Arm, welches man optional einfügen kann. Und zwar haben wir Einsatzstreifen gemacht, die super einfach einzunähen sind, aber den Schnitt super wandelbar machen. Natürlich kann man auch Bänder aufnähen und durch die Streifen schon die optimale Position bestimmen. Besonders toll ist, dass man die Streifen auch gegen den Fadenverlauf zuschneiden kann, sodass hier ganz toll die typischen 20-30 cm Stoffreste verwertet werden können, die sonst eeeewig in der Restekiste liegen, weil sie zu schade zum Wegschmeißen sind, aber man dennoch nie weiß, was man mit ihnen anfangen soll.

Stoffe: Sommersweat in Lachsrosa und Sommersweat mit Palmenblättern (ähnlich wie dieser) und grünes Bündchen von alles-fuer-selbermacher

Den Schnitt gibt es in den Größen 34 bis 52, als A4 und A0, sowie zusätzlich im Nest für A0.

Und als letztes – der Preis. Ich wollte, dass Salzburg das perfekte, etwas schickere Basicteil wird und daher kostet Salzburg nur 2,90 Euro!

Ich hoffe, dass ihr den Schnitt genauso super findet wie wir im Büro und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nähen!

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
  1. Bianca

    24. Oktober 2018 um 13:16

    Hallo Ricarda,

    wo gibt es denn diesen tollen schwarzen / schwarz-gemusterten Stoff?

    Ein toller Schnitt.

    Liebe Grüße Bianca

    Antworten

    • Ricarda

      24. Oktober 2018 um 16:47

      Liebe Bianca, ist im Blogpost verlinkt, direkt unter den Bildern wo der Stoff zu sehen ist. :)

      Antworten

  2. Veronika Bauer

    25. Oktober 2018 um 10:24

    Hallo Ricardo,
    ich finde deinen Schnitt Salzburg sehr schön,hab jedoch etwas Angst den Saum zu nähen🙈hast du evt auch ein Video wie man so einen „runden“ Saum ganz einfach nähen kann??Danke schon mal im Voraus☺
    Ganz lieben Gruß
    Veronika

    Antworten

    • Ricarda

      25. Oktober 2018 um 17:25

      Liebe Veronika, bald kommt dazu ein Video, in der Anleitung ist aber auch super genau beschrieben, wie das geht. Am einfachsten ist es, wenn Du den Saum am Papierschnitt abschneidest und einmal auf dem Stoff (rechte Seite) die Linie aufmalst, wo Du umklappen musst. Dann legst Du den Stoff mit der linken Seite nach oben aufs Bügelbrett und klappst den Saum nach innen um, zur Kontrolle hast Du ja die Linie auf der rechten Seite. Auf der linken Seite ist in der Rundung zum Teil dann mehr Stoff, das bügelst Du einfach ganz normal und ignorierst die kleinen Falten, die dabei entstehen. Das ist ganz normal und muss so sein. Auf der rechten Seite ist nämlich alles hübsch.

      Antworten

  3. Veronika Bauer

    25. Oktober 2018 um 10:26

    Sorry meinte Hallo Ricarda 🙈
    Gruß Veronika

    Antworten

  4. Bine

    29. Oktober 2018 um 6:33

    Sieht super aus, Ricarda! Ich habe mir kürzlich ein Sweatshirt gekauft und dachte noch,
    ich brauche mehr Langarm Shirts, die aber nicht zu dick sind, dafür ordentlich lang. Ich
    mag es nämlich überhaupt nicht, wenn Shirts zu kurz sind.
    Danke für’s Zeigen der vielen Designbeispiele. Salzburg muss ich mir kaufen ;-)
    Liebe Grüße Bine

    Antworten

    • Ricarda

      1. November 2018 um 8:35

      Oh vielen Dank Bine! Der Schnitt wird Dir bestimmt super gut stehen! :)

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Sei immer als Erste informiert!

Unsere Ebookshop
Blog Kategorien
Lieblingsstoffladen
Neues aus Instagram
get_footer();