Food

Fellweste

Guten Morgen ihr Lieben,

ich durfte wieder für die liebe Julia Probenähen und was soll ich sagen… Begeistert bin ich! Das neue Ebook Stars No 5. war heiß begehrt. Nicht nur meine Ma, auch eine Freundin meinte, sie wollen auch eine… Ist dann aber doch eine Fellweste in Gr. 110 für die große Nichte geworden :)

Und wie es der Zufall so will wie es natürlich beabsichtigt war, ist es eine Wendefellweste geworden. Innen dunkelblaues Langhaarfell (möchte jemand mein Nähzimmer saugen? Bitte bitte :)) und außen bereits abgesteppter Vogelstoff… Die hält echt so richtig warm!
Und wer hätte gedacht, dass das Fell außen besser aussieht als innen ;)

Mit Kragen, zum umklappen oder hochschlagen, wenn es schon kühler wird.

Tadaaa, 2 in 1 :)

So, hab ich nun genug gemalt ;)

Tschüss, ich bin dann mal wech ;)

Zum Ebook… Wieder toll beschrieben und gute Bilder zum Nachvollziehen… Das ist auch nötig, denn die allgemeine Logik eine Weste zu nähen ist bei mir immer noch nicht angekommen :)
Daher lautet die Devise: Nicht denken, einfach machen, Schritt für Schritt, dann wird das, hehe.

Und da die kleine Nichte auch mal wieder etwas genähtes brauchte, zeige ich euch morgen den anderen neuen Schnitt von Julia, zuckersüße Chinos.

Ich wünsch euch einen wunderbaren Tag!
Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
  1. miari by jenny

    7. August 2012 um 9:18

    Liebe Ricarda,
    soooo gern hätte ich was wirklich nettes geschrieben, aber Du wolltest nur: ein fhdkfhakjfhk….

    Schade ;O)

    GLG Jenny

    Antworten

  2. FLAuPa

    7. August 2012 um 10:48

    Hallihallo Ricarda!
    Ich find sie echt klasse deine Weste! Der Blaue Plüsch schaut suuperkuschelig aus!

    glg Sandra

    Antworten

  3. Zwergenluxus

    7. August 2012 um 19:37

    Wow, die Weste sieht toll aus. Ich kann mich gar nicht entscheiden, welche Seite mir besser gefällt.

    Liebe Grüße
    Denise

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg
Sei immer als Erste informiert!

Unser Ebookshop
Blog Kategorien
Lieblingsstoffladen
Neu auf Instagram
  • Ich weiß noch, meine erste Vogue habe ich mir damals mit 12 von meinem Taschengeld gekauft. Viele Zeitschriften folgten... InStyle, Cosmopolitan usw... heute lese ich kaum bis keine Zeitschriften mehr, einfach weil sie mir kein gutes Gefühl geben. Ich fühle mich unbewusst unter Druck gesetzt, dass ich ein ähnliches Leben führen sollte, wie es mir auf 80 Seiten voller Werbung (die oft nicht gekennzeichnet ist, aber das ist ein anderes Thema) suggeriert wird.
Als Teenie habe ich mich damals oft nicht “genug” gefühlt. Nicht dünn genug, nicht hübsch genug, logischerweise nicht genug Geld um die Sachen zu kaufen (in dieser Ausgabe war ein BH für über 4000€ aus Schlangenleder - WTF!?!) und nicht modisch genug.
Heute blättere ich solche Zeitschriften Mal beim Friseur durch und wundere mich immer wieder, wie die ganze Welt gegen “Influencer” und Blogger wettert, dass wir ja ein verzerrtes Bild der Realität zeigen - dabei gibt es seit Ewigkeiten Magazine, die genau dies tun.
#nurmalso #klartext
get_footer();