Nähen, Patchwork

Eine neue Babydecke

Letzten Monat bin ich sozusagen noch einmal Tante geworden. Sozusagen, weil Jans Schwester im Mai ganz wundervolle Zwillinge zur Welt gebracht hat. Hach, so süß!

Ist klar, dass das ein Anlass war, um mal wieder eine Patchworkdecke zu nähen. Die Herausforderung bestand für mich darin, dass es ein Junge und ein Mädchen geworden ist und ich somit bei den Farben etwas experimentieren musste, bis ich endlich die passende Stoffkombi hatte. Zudem kam für mich kleiner Freak erschwerend hinzu, dass die Decke nicht quadratisch sondern rechteckig werden musste, da ja zwei kleine Würmer drauf passen sollen und die Decke dennoch ein ordentlichen Packmaß haben sollte, wenn man mal unterwegs ist.

Gott sei Dank habe ich ja die schönsten Stoffe zur Auswahl bei meiner Schwester und habe mich einmal für eine Stunde in der Baumwollabteilung verkrochen um babytaugliche Stoffe herauszusuchen, hehe.

Babydecke2

Babydecke8 Babydecke7

Babydecke1 Babydecke6 Babydecke5 Babydecke4 Babydecke3

Wenn ich mir die Decke anschaue, stört es mich zwar immer noch ein bisschen, dass die Decke nicht rechteckig ist und somit die Farben für mich zu viel oder zu wenig gemischt sind bzw dass die nicht hochkant ist sondern quer, aber man will seine Kinder ja nebeneinander und nicht übereinander hinlegen. ;) Wahrscheinlich bin ich da auch einfach ein bisschen sehr pingelig.

Alle Stoffe gibt es leider schon nicht mehr bei alles-fuer-selbermacher, aber die die noch da sind, verlinke ich euch natürlich gerne.
Gelbe Streifen, Schwäne, Blueberry Park rosa, Blueberry Park pink, Blueberry Park mint, Sterne ähnlich wie diese, Herzen ähnlich wie diese und von den Füchsen würden bestimmt auch die oder die passen.

IMG_7259

Wer auch einmal eine Patchworkdecke nähen mag, sich aber noch nicht so richtig ran traut, findet hier im Blog die passende Anleitung:
Teil 1 – Vom Stoff bis zum Muster
Teil 2 – das fertige Top
Teil 3 – Quilten
Teil 4 – Einfassen

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
19 Kommentare
  1. Rike

    13. Juni 2016 um 18:33

    Ist die süß geworden! Ich finde, für Zwillinge ist sie perfekt. Und die Füchse sind ja zum Knutschen. Schade, dass es sie nicht mehr gibt. Aber da werde ich mal suchen gehen.
    LG, Rike

    Antworten

  2. Petra

    13. Juni 2016 um 18:43

    Sehr schön geworden, toll gelungen für Ein ungleiches Zwillingspaar.
    Lieben Gruß,
    Petra

    Antworten

  3. katrin

    13. Juni 2016 um 19:15

    Wooow!
    Was für ein tolles Teil – da hast du dir ja richtig viel Arbeit gemacht!
    Aber es schaut so schön aus und wird sicher auch noch später ein heißgeliebtes Teil sein!

    LG, katrin

    Antworten

  4. Theresa

    13. Juni 2016 um 19:44

    Huhu!! Ich finde sie sehr,sehr hübsch,noch bevor ich den Text gelesen hatte,musste ich sofort an ein zweigeschlechtliches Zwillingspärchen denken! <3
    Nach deiner Anleitung habe ich schon so einige Babydecken, übrigens immer rechteckig,nie quadratisch,genäht! Vor allem deine Erklärungen zum Binding sind soooo hilfreich gewesen!
    Deswegen würde mich auch brennend interessieren, wie du dieses Mal Ober- und Unterteil miteinander verbunden hast (man sieht KEINE Nähte!!!) und wie die Decke so ohne ein Binding entstehen kann!
    Das finde ich nämlich gerade für "erwachsene" Decken sehr hübsch!
    Vielleicht könntest du deine Babydeckenanleitung diesbezüglich erweitern :-)
    Danke und liebste Grüße
    Theresa

    Antworten

    • Ricarda

      5. Juli 2016 um 11:04

      Danke Theresa! Ich war dieses mal ein bisschen “faul” und habe anstatt eines Quilts eine wirkliche Patchworkdecke gemacht. Dafür habe ich das Top mit der rechten Seite nach oben auf den Boden gelegt, dann das Vlies und die Rückseite (mit der rechten Seite nach unten). Alles festgesteckt, einmal drum herum genäht und eine Wendeöffnung gelassen. Die Decke gewendet, noch einmal den Rand rundherum abgesteppt und dabei die Wendeöffnung geschlossen. Fertig :D
      Das geht vor allem bei kleineren Decken gut, bei 2 x 2 Meter Decken würde ich das nicht machen, weil ich dann Angst hätte, dass sich das Vlies irgendwann verzieht. :)

      Antworten

  5. Silke

    14. Juni 2016 um 8:06

    Die Decke ist wunderschön und die Mama bzw die Zwillinge haben ein ganz besonderes Einzelstück das sie viele Jahre begleitet wird. Eine wunderschöne Idee. LG

    Antworten

  6. Sanna

    14. Juni 2016 um 9:02

    Guten Morgen!
    Die Decke ist sehr süß geworden! Ich finde die Farbzusammenstellung super!
    Magst du verraten, welche Maße die fertige Decke hat?
    Ich habe neulich eine Decke für 2 Mädchen genäht, als Maße hatte ich 100 x 140 cm genommen…

    Liebe Grüße!

    Antworten

    • Ricarda

      5. Juli 2016 um 11:00

      Liebe Sanna, die Decke müsste ca 165 x 135 sein. :)

      Antworten

  7. MME Makaleiska

    14. Juni 2016 um 10:10

    Wahrlich ein Prachtstück. Bei mir geht es bislang ausschließlich mit Wolle und Nadeln rund. Und tatsächlich habe ich kürzlich erst eine Babydecke für meinen ersten Neffen gestrickt. Doch Nähen möchte ich unbedingt lernen. Deine tolle Decke motiviert, sich endlich mal dahinter zu klemmen ;)

    Antworten

    • Ricarda

      14. Juni 2016 um 15:56

      Oh wie toll! Ich würde ja sagen, dass nähen deutlich einfacher als stricken ist, hihi :)

      Antworten

  8. sternenglück

    14. Juni 2016 um 14:14

    Die Decke ist wunderschön geworden!
    Lg Sternie

    Antworten

  9. Judith

    14. Juni 2016 um 17:26

    Was für eine schöne Decke! Ich habe nach deiner Anleitung eine Decke für meine zuckersüße Nichte und einfach eine erwachsenentaugliche Decke für mich genäht. :) Deine Decke hast du nun aber nicht wie in der Anleitung eingefasst, oder?

    Antworten

    • Ricarda

      14. Juni 2016 um 20:17

      Nein ich hab daraus kein Quilt gemacht, nur eine normale Patchworkdecke. Da habe ich alle 3 Lagen nur rechts auf rechts zusammengenäht ;) Ich war ein bisschen faul :)

      Antworten

      • Judith

        15. Juni 2016 um 14:48

        Gut zu wissen, dass das auch geht. :) So eine Decke ist so aufwendig, die wird ja auch nicht für jeden genäht… ;) Aber immer wieder schön, neu inspiriert zu werden.

        Antworten

  10. Sara

    14. Juni 2016 um 20:49

    Die ist mal süß geworden, die Stoffe sind toll! Ich glaub, ich mach mich demnächst auch mal an eine, aber dann nur für ein Baby… wobei ich bald mal mit der Stoffauswahl anfangen sollte ;-)

    Antworten

  11. Carina

    14. Juni 2016 um 21:38

    Ich habe nach deiner tolle Anleitung schon mehrere Decken genäht. Am besten kamen immer Decken in “Babydecken” Größe an, weswegen ich für ein Zwillingspärchen zwei Decken genäht habe, eine in Jungs- und eine in Mädchenfarben. Ich fand den Gedanken schön, dass jeder dann später seine eigene Decke hat.

    Antworten

  12. Tanja

    19. Juni 2016 um 0:17

    Wow, wunderschöne Decke!!

    Antworten

  13. Franziska

    21. Juli 2016 um 19:10

    Die Patchworkdecke ist toll.
    Nach deiner Anleitung habe ich eine Patchworkdecke für meine große Tochter genäht. Mit Quilten und dieser doch etwas mühsamen Umrandung. Die Umrandung ist okay geworden, aber doch an manchen Stellen etwas unsauber.
    Jetzt bin ich am überlegen, ob ich die Decke für meine kleine Tochter wie nach der o.g. Beschreibung nähe. Allerdings hätte ich die Rückseite gerne mit einem kuscheligen Fleece. Zudem bin ich am überlegen, ob ich das Top an das Volumenflies quilte. Müsste doch gehen, oder?
    Ich bin mir leider nicht so richtig sicher, ob sich das Fleece nicht verzieht und am Ende alles krumm und schief wird?
    Viele Grüße, Franziska

    Antworten

    • Ricarda

      27. Juli 2016 um 7:45

      Liebe Franziska,
      ich würde auf jeden Fall schauen, was für Fleece es ist und drauf achten, dass es keins ist, was doll dehnbar ist.:)

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram