Deko, Tutorial

DIY – Teelichtglas trifft Tortenspitze

Guten Morgen,

heute gibt es hier etwas kleines zum Basteln:
Teelichtglas verschönern mit Tortenspitze (Plattenpapier… wie auch immer man es nennen mag ;))
Die Idee kam mir nachdem ich das gesehen habe und es geht so mega schnell und verschönert jede Gartenparty oder den Tisch für den Mädelsabend in Sekundenschnelle.

Was ihr braucht:
-Tortenspitze
-Schere
-konische Teelichthalter (gibt es sehr, sehr günstig beim Schweden)
-Vorlage zum Ausschneiden
– doppelseitiges Klebeband
-optional: Sprühfarbe

Die Schablone auf den Rand der Tortenspitze legen. Als Vorlage, wenn ihr wirklich die Teelichtgläser vom Schweden benutzt, eignet sich hervorragend dieses Freebie von Farbenmix als Schablone.

Also an den Rand auflegen, aufmalen…

… ausschneiden.

Mal umlegen… Passt :)

Wer keine schicke Tortenspitze zur Hand hat oder gerade mal kein weiß haben mag, sprüht die Umrandung noch farbig an

Nun mit doppelseitigen Klebeband (ich habe Stylefix genommen) die Spitze am Glas befestigen. Fertig :)

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
11 Kommentare
  1. scharly Anders ist anders

    13. August 2012 um 9:34

    Moin Moin
    super schön sieht das aus :o)))
    ganz liebe Grüße
    scharly

    Antworten

  2. Zwergenluxus

    13. August 2012 um 10:11

    Wow, tolle Idee und so einfach zu machen. Ist schon für die nächste Feier als Deko vorgemerkt ;-)

    Liebe Grüße
    Denise

    Antworten

  3. Kerstin

    13. August 2012 um 10:20

    Sehr schön. Das ist eine tolle Idee!!! Danke fürs teilen.
    liebe Grüße
    Kerstin

    Antworten

  4. me dLux

    13. August 2012 um 11:13

    Sehr, sehr schön!! Muss ich auch mal versuchen… Sprühfarbe muss sowieso mal angeschafft werden, damit kann man ja soooo viele tolle Sachen machen…

    LG- Katrin

    Antworten

  5. Manou's Kram

    13. August 2012 um 13:12

    Ganz tolle schnelle Idee! Ist schon mal gespeichert für Mirjas Geburtstag! Die Farbigen gfallen mir auch unheimlich gut.
    Vielen Dank!!!
    Liebe Grüße
    Brinja

    Antworten

  6. Anonymous

    13. August 2012 um 13:38

    Wow total schön! Danke für die Idee!

    Liebe Grüße
    Bibi

    Antworten

  7. Katinka

    13. August 2012 um 15:54

    Wirklich eine schöne Idee, ganz einfach und macht viel her. In weiß sehen die Teelichter richtig edel aus.

    Antworten

  8. iRene

    13. August 2012 um 18:07

    Liebe Ricarda – schöne Idee, das gefällt mir! und wenns schnell geht, umso besser :-)) Liebe Grüsse iRene

    Antworten

  9. Lille Yul

    13. August 2012 um 20:41

    Hallo,
    Tortenspitze kommt sofort auf meine Einkaufsliste! Hübsche Idee, vielen Dank für’s Teilen,
    liebe Grüße,
    Christina

    Antworten

  10. miari by jenny

    13. August 2012 um 21:28

    Sehr coole Idee – sieht echt edel aus!
    LG Jenny

    Antworten

  11. MaUlli

    30. September 2012 um 11:38

    uuuuiii….sehr nette Idee! Danke dafür!

    Lieben Gruß, ulli :)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg
Sei als Erste informiert
Lieblingsstoffladen
Instagram
  • Bis man 18 wird, feiert man jeden Geburtstag wie eine persönliche Meisterleistung.
Endlich 14, endlich 16, endlich 18.... irgendwann, ich weiß gar nicht wann es genau passiert, wahrscheinlich irgendwo zwischen 20 und 30, schreit man nicht mehr ganz so laut in die Welt seinen Geburtstag hinaus, sondern wird vielleicht von Jahr zu Jahr leiser, bis man die Zahl nur noch flüstert, sie mit Buchstaben versieht oder sagt „ich bleibe immer (bitte persönliche Wohlfühlzahl einsetzen)“. Und gefühlt ist es so, dass es ab 30 (bei Frauen) stark davon abhängt, ob man schon Familie hat oder nicht. Wenn nicht - über den anderen Zustand kann ich nicht reden - fängt vielleicht die biologische Uhr an zu ticken oder man hat unrealistische Erwartungen.
Da mein Geburtstag am Ende des Jahres ist, ist es immer ein guter Zeitpunkt um etwas zu reflektierten, nachzudenken und ganz bei mir zu sein.
Und gestern war auf einmal der Punkt da, wo ich verstanden habe, dass ich heute nicht „schon“ 33 geworden bin, sondern dass ich heute 33 werden durfte.
Und anstatt wie in den letzten Jahren zu denken „wieder ein Jahr rum, wieder ein Jahr älter“, denke ich, wie dankbar ich sein darf, schon 33 tolle, schöne, lustige, manchmal schwierige, traurige, anstrengende Jahre gehabt zu haben.
Aber unterm Strich war mein Leben bisher ne Wucht!
Höhen und Tiefen gehören dazu. Sie machen einen zu dem Menschen, der man ist. Mit jedem Jahr wachse ich und bin sehr dankbar dafür. Auch fur all die Menschen, sie mich auf diesem Weg begleiten. 
Und ich kann heute sagen: Geil, wieder ein gutes Jahr gehabt, ich freu mich auf das 34.🍾
get_footer();