DIY, Tutorial, Werbung

DIY – Holzlampe mit Textilkabel und Beistelltisch

Huhu ihr Lieben!

Seid ihr noch da? :) Das war mal eine lange Blogpause – eigentlich wollte ich vor meinen Skiurlaub noch einige Posts vorbereiten… Aber wie das dann immer so ist – der Koffer muss noch gepackt werden, oh Shampoo habe ich auch keins mehr, zig Mails müssen noch geschrieben werden, Päckchen müssen gepackt werden und ach ja, ich wollte ja auch noch fix bei einer Konferenz vorbei schauen. Zack saß ich im Auto in Richtung Lech in Österreich und habe natürlich keinen Post mehr vorbereitet.

2015-02-20 17.21.21

Dafür starten wir jetzt mit einem Moooooonsterbeitrag – er ist ein bisschen länger geworden :)

Letztes Jahr hatte ich im Internet diese Lampe gefunden. Habe natürlich mal wieder zu lange gewartet, bis sie nicht mehr da war und außerdem fand ich 300 Euro dann doch ein bisschen viel… Aber selbst ist die Frau, nicht wahr? Hat ja nur ein Jahr gedauert bis zur Umsetzung :)

IMG_2837

Die Lampe fand ich einfach super praktisch, wegen des Beistelltisches. Wer sieht sich da bitte nicht bereits mit einer Tasse Tee oder Kaffee auf einen Sessel sitzen, ein gutes Buch dazu und daneben Lampe plus Tisch. Perfekt für mich (auch wenn wirklich jeder Mann zuerst gefragt hat “Ist das ein Hocker?” – Ja genau, das ist ein Hocker, damit die Lampe darüber einen Heiligenschein erzeugt… Tssss ;)).

Das Beste ist: Die Kosten für die Lampe sind unter 60 Euro geblieben. Ein Schnäppchen wie ich finde :)

Das braucht man:

  • 350 cm Vierkantholz, ich habe hier welches mit einem Durchmesser von 44mm genommen
  • Eine Holzplatte, ca. 40 x 40 cm und 2 cm dick
  • ein Lampenset, ich habe dieses hier genommen (in rosa, ist klar, oder?)
  • Eine Schleifmaschine, ich benutze für so kleine Sachen seit einiger Zeit den handlichen Multischleifer PSM Primo. Er ist ideal für kleine und schnelle Projekte.
  • Eine Stichsäge
  • Eine Bohrmaschine
  • Holzschrauben, Verbindungswinkel, eine Zange und Cutter
  • Einen Lampenschirm

Lampe18

Zunächst einmal wird das Vierkantholz mit der Stichsäge auf die gewünschte Länge zugesägt. Bei mir war das:

  • 180 cm für den längsten Balken, der die Höhe der Lampe bestimmt.
  • 28 cm für das obere Lampenstück, in dieses werden zwei Löcher gebohrt, durch das später das Textilkabel geführt wird.
  • 41 cm für das untere Holzstück wo später der Tisch platziert wird
  • 3 x 15 cm für die drei restlichen Fußstücke aus Holz
  • 55 cm für die Höhe des Tisches
  • Das Rechteckige Brett habe ich rund ausgesägt, mit einem Durchmesser von ca. 38cm

Auf dem folgenden Bild sieht man, wie der Lampenfuß am Ende aussehen soll.

IMG_2855Zunächst einmal werden aber die Kanten der zugeschnittenen Holzstücke geglättet. Mit der kleinen Handschleifmaschine kann man die ausgefransten Ecken sehr schnell glätten und auch das Holz anschleifen, wenn man die Lampe später noch lasieren oder anstreichen möchte.

Lampe19

Die 4 Holzstücke für den Fuß (3 x 15 cm und 1 x 41cm) werden an das 180cm lange Holzstück mit Hilfe von Winkeln befestigt. Wem das noch nicht stabil genug ist, kann von unten noch schräg Holzschrauben in das Holz versenken.

Lampe20

Genau so verfährt man auch mit dem Holzstück für den Tisch und für die Strebe oben, wo das Kabel später durchgeführt wird.

IMG_2858

IMG_2847

Die runde Holzplatte wird mit 4 Holzschrauben an das 55cm lange Holzstück befestigt. Ja es ist ein bisschen gepfuscht, aber das sieht hier ja keiner und es hält wie eine eins ;)
IMG_2859

Jetzt ging es an die Lampe und das Textilkabel. Dort hatte ich zum Glück Hilfe von meinem Dad (danke Papa :)), denn ich hatte keine Ahnung wie ich jetzt aus dem Kabel, dem Schalter usw eine Lampe hinbekomme. Ich zeige euch gerne wie ich es gemacht habe, möchte aber betonen, dass dies keine Anleitung von einem Elektriker ist, ich keine Gewähr dafür übernehme und das immer ein Elektriker zu Rate gezogen werden sollte bei solchen Sachen. 

Zunächst einmal nehmt ihr das Textilkabel und kürzt es auf die gewünschte Länge, indem ihr das komplette Kabel einfach durchschneidet.

Lampe1

Nun legt ihr das Kabel frei. Dafür zunächst mit einem scharfen Cutter ein Stück von der Textilhülle entfernen (einfach rund herum den Stoff leicht anritzen)

Lampe2

Genau das selbe macht ihr nun mit der weißen Hülle, die die 3 Kabel innen schützt. So sehen die drei Kabel nun aus. Ich habe das Kabel für die Erdung (das gelb-grüne) abgeschnitten, da ich es hier nicht brauchte. Bitte informiert euch auch hier bei einen Fachmann, ob ihr das Kabel braucht oder nicht!

Lampe3

Das Kabel für die Erdung habe ich also mit einer normalen Zange gekappt. Bei den beiden verbleibenden Kabel habe ich die Ummantelung ganz vorsichtig mit einer Zange abgemacht. Dafür die Zange nur ganz ganz leicht zukneifen, um 90 Grad drehen, wieder ganz leicht zukneifen, sodass die Hülle überall leicht angedrückt ist und dann nach oben hin, immer noch mit leichtem Druck, die Ummantelung abziehen/abreißen. Das kann ein bisschen Übung erfordern, klappte bei mir nach dem 2. Versuch aber anstandslos ;) Natürlich gibt es auch extra Isolierzangen dafür, so eine hatte ich allerdings gerade nicht zur Hand.

Lampe4

Die freiliegenden Kabelenden ein bisschen zwirbeln, damit die feinen Drähte nicht auseinander stehen.

Lampe5

Beim Stecker nun die Schraube zunächst lösen. Ich habe vergessen davon ein Bild zu machen, bevor das Kabel dran war, denkt es euch hier einfach weg ;)

Lampe6

Nun die beiden Schrauben lockern, dort kommen die Kabel rein (wenn ihr das Kabel für die Erdung verwendet, wird auch die Schraube etwas weiter oben in der Mitte gelockert)

Lampe7

Die beiden größeren Schrauben auch lockern oder ganz lösen. Hier kommt das Kabel durch. Ich finde es bei einem Textilkabel einfacher, wenn man das schwarze Plastikstück ganz abmacht.

Lampe8Nun werden die beiden Kabel rechts und links in die kleinen Löcher eingeführt (ob das blaue rechts oder links ist, ist egal) und die kleinen Schrauben wieder festgezogen. Wichtig ist immer, dass sich die Drähte nicht berühren! Daher nicht zu viel von der blauen und braunen Ummantelung wegnehmen.Das Kabel so weit hochschieben, dass das Textilkabel am unteren Ende “hübsch” aus dem Stecker kommt :) Die größeren Schrauben mit der schwarzen Plastikabdeckung wieder festschrauben.

Lampe9

So sieht das ganze aus einer anderen Perspektive aus. Nun die weiße Platikkappe wieder drauf stecken und die Schraube festziehen.

Lampe10

Bei dem Kippschalter habe ich das Bild auch erst hinterher gemacht – bitte wieder das Kabel weg denken :) Auch hier die Kappe ab machen und ich habe hier die 4 Schrauben auch komplett gelöst. Auf der anderen Seite ist wieder das schwarze Plastikteil, wo das Kabel durchgeführt werden soll. Das Kabel muss jetzt natürlich einmal dort gekappt werden, wo ihr den Kippschalter haben möchtet. Die Kabel legt ihr wieder genau wie oben beschrieben frei, nur dieses Mal nicht nur einmal, sondern zweimal.

Lampe11

Hier seht ihr, dass ich das schwarze Plastikteil mit den beiden Schrauben entfernt habe und die äußeren kleinen Schrauben (siehe Pfeile) werden gelockert, da dort die Kabel reinkommen. Die mittlere Öffnung bleibt bei mir wieder leer, da ich das Endungskabel gekappt habe. Auch ist es wieder egal, ob das blaue oder das braune Kabel rechts oder links hinkommt. Die Kabel in die Öffnungen stecken und festdrehen.

Lampe13

Lampe14Das Textilkabel etwas reinquetschen, das schwarze Plastikteil wieder drauf setzen und die Schrauben festziehen.

Lampe15

Hier sieht man noch mal, wo die Kabel drinnen sind. Mit der anderen Seite genau so verfahren und die Abdeckung wieder drauf stecken.

Lampe12
Lampe16

Bei der Lampenfassung verfahrt ihr genau so. Hier hat der PC leider die Bilder gefressen ;) Aber das Prinzip ist genau das selbe. Solltet ihr die Lampe nachbauen, wird das Textilkabel oben durch die Löcher des Holz gezogen, bevor ihr die Lampenfassung anbringt und auch der Lampenschirm wird vorher drauf gesteckt. Sonst passt der Lampenschirm nicht über die Fassung… Ratet mal woher ich das weiß ;) Wichtig ist bei der Lampenfassung, dass die kleine durchsichtige Plastikschraube am Ende festgezogen wird, damit die Fassung nicht an dem Kabel “zieht”. Diese Fassung aus dem Textilkabel Lampen Set  ist übrigens aus Porzellan und eigentlich ein bisschen zu schade für dieses Projekt, da man sie gar nicht sieht :) Vielleicht tausche ist sie bei der nächsten Lampe einfach aus, sodass man sie doch noch irgendwo sieht.

Lampe17

Fertig ist die Lampe :)

IMG_2873

IMG_2823

IMG_2824

Noch steht sie in meiner Wohnung, aber schon in 6 Wochen kriegt sie einen neuen Platz in unserer neuen Wohnung, dann steht endlich der Umzug an, yeah! :)

Ich gestehe, ich bin etwas stolz auf die Lampe und finde, dass der Lampenschirm von Ikea perfekt zu der Form des Gestells passt – viel besser als das Original ;)

Vielen Dank an die Kabelscheune für das Textilkabel, ich bin jetzt wirklich süchtig und überlege mir schon, wo ich demnächst noch mehr von den Textilkabeln verwenden kann. Ich hätte so gerne noch eins in dunkelblau… und schwarzweiß… und… naja wie das immer so ist :)

IMG_2846
IMG_2848
IMG_2861
IMG_2867

IMG_2872
IMG_2889

IMG_2901

Ich hoffe, ihr habt es bis hierhin geschafft :)

Habt noch einen tollen Tag!

Liebste Grüße, Ricarda

Empfohlene Beiträge
20 Kommentare
  1. Steffi

    10. März 2015 um 13:10

    Die Lampe sieht echt extrem cool aus! Auch wenn ich zugeben muss, dass es mir zu viel Arbeit währe und ich Angst vor der Arbeit mit den Kabeln hätte :D

    Antworten

    • Ricarda

      10. März 2015 um 13:34

      Die Angst vor den Kabeln ist wirklich total unbegründet. Hatte ich auch zuerst :) Und der Zeitaufwand geht eigentlich mit ca. 4 Stunden ;)

      Antworten

  2. Anke

    10. März 2015 um 13:16

    Coole Idee! Man muss “nur” drauf kommen. Danke für den “Heiligenschein-Hocker”, was hab ich gelacht *tränchen wegwisch* Das wäre doch DER Verkaufsrenner :-D

    Antworten

  3. Astrid

    10. März 2015 um 15:23

    Wahnsinn, wie talentiert Du bist, liebe Ricarda und wie superschön & verständlich Du erklärst!!! ♥ Die Lampe mit dem Tisch ist der Knaller und kommt mal geschwind auf meine to-do-Liste, besonders weil ich eh so einen Lampentick habe. Aber zu allererst wird Deine Fanny weitergenäht. Liebe Grüße in meine nordische Heimat!!! ☼

    Antworten

    • Ricarda

      10. März 2015 um 21:32

      Aaaah, bist du süß! Danke!

      Antworten

  4. Sabine

    10. März 2015 um 17:57

    WOW, Ricarda…!!! Toll!!! Die ist wirklich besonders schön und praktisch!!!
    Danke fürs Teilen!!
    GGLG,
    Sabine

    Antworten

  5. Petra

    10. März 2015 um 18:13

    Ich muss sagen, deine sieht mit dem Lampenschirm wirklich besser aus, als das Original. Ich finde sie richtig klasse, hast du toll umgesetzt.
    Liebe Grüße,
    Petra

    Antworten

    • Ricarda

      10. März 2015 um 21:32

      Hach :) Danke Petra!

      Antworten

  6. Sabine

    10. März 2015 um 21:41

    Liebe Ricarda
    Cool sieht es aus. Und schön bist Du zurück aus Deinen Ferien!!
    Woher hast Du das Möbel neben der Lampe? Brockenhaus und selber angestrichen? Ich bin schon länger auf der Suche nach sowas, bis jetzt leider immer erfolglos….
    Lieber Gruss
    Sabine

    Antworten

    • Ricarda

      11. März 2015 um 7:43

      Liebe Sabine, das Prachtstück habe ich nach eeewiger Suche auf eBay Kleinanzeigen gefunden. Sogar genau so, wie es da steht (und dann noch für 25 Euro, hihi) – Habe aber auch bestimmt 4 Wochen jeden Tag im Umkreis von 100km gesucht… Irgendwann war es endlich da :)

      Antworten

      • Sabine

        13. März 2015 um 13:36

        Manchmal hat man eben Glück, ich gönns Dir!
        Danke für die Antwort und sonnige Grüsse
        Sabine

        Antworten

  7. kreativkäfer

    11. März 2015 um 11:21

    das ist eine sensation, alle links gespeichert, textilkabel in schwarzweiß, gold, hachz, alles was das herz begehrt, unglaublich, was es alles gibt, danke dir ♥
    glg andrea

    Antworten

    • Ricarda

      11. März 2015 um 11:24

      Hihi, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es bei euch noch etwas gibt, was noch nicht “fertig” ist :) – So toll wie es bei euch aussieht!

      Antworten

  8. Julia

    11. März 2015 um 15:43

    Oh Mann, der Lampenschirm ist der Hammer, aber das schönste fur mich ist tatsächlich das rosa Textilkabel. Hab ich noch nie vorher gesehen und wunderbares Detail. Herrlich…

    Antworten

  9. Bianca

    11. März 2015 um 20:11

    Wow, die Lampe ist wirklich toll geworden und das Textilkabel ist ein echter Hingucker.
    Aber bitte bitte liebe Ricarda nie mehr schreiben, dass du das Erdungskabel (gelb-grün) hier nicht benötigst. Du hast einen sogenannten Schutzkontaktstecker und Schutzkontaktschalter verwendet, da MUSS das Erdungskabel mit angeschlossen werden. Da ist nicht umsonst noch jeweils eine dritte Schraube mit drin. Bei deinem Schalter ist sogar das Erdungszeichen deutlich zu erkennen. Die gelb-grüne Ader sollte also wirklich mit angeschlossen werden und zwar muss es dabei doppelt so lang sein wie die blaue und braune Ader jeweils. Stell dir mal vor, du bleibst irgendwie am Kabel hängen und die Adern reißen aus den Schrauben raus und treffen sich, dann macht es Puff und alles ist dunkel. Zudem sollte die freigelegte Kupferlitze vom Kabel mit sogenannten Aderendhülsen versehen werden, das sorgt zusätzlich für Sicherheit und guten Kontakt mit den Anschlussschrauben.
    Also bitte bitte wirklich von jemanden anschließen lassen, der sich mit Elektrik gut auskennt, auch wenn es nur eine Lampe ist. Aber es gibt nicht umsonst den Spruch: “Strom macht klein, schwarz und häßlich!”

    Liebe Grüße und weiterhin tolle DIY-Ideen
    Bianca

    Antworten

    • Ricarda

      12. März 2015 um 8:00

      Danke Bianca!
      Wieder etwas gelernt :)

      Antworten

  10. Daniela

    13. März 2015 um 0:22

    Liebe Ricarda,

    wow ist die Lampe cool – wenn ich auch nur ein bisschen Talent für sowas hätte, würde ich das unbedingt nachbauen wollen. Jetzt pinne ich das aber erstmal, damit ich es wiederfinden, falls wir Mal eine Wohnung haben sollte, in die sowas reinpasst.

    Vielen Dank für die super tolle Beschreibung.

    LG Daniela

    Antworten

  11. Dorthe

    15. März 2015 um 11:13

    Hallo Ricarda,

    Deine Lampe ist toll geworden! Danke für die schöne Inspiration!
    Witzige wäre sicher auch, man besieht ein nacktes Kabel mit einem Stickschlauch von der Strickliesel!
    Liebe Grüße
    Dorthe

    Antworten

  12. SPAX International

    2. April 2015 um 15:04

    Hallo Ricarda!

    Deine Lampe gefällt uns wirklich gut! Eine echt tolle Idee und Umsetzung – viel schöner als Plastik! Da hast Du gutes Geschick bewiesen.

    Besuch uns doch auch gern auf unserer Facebookseite (facebook.com/SPAX). Vielleicht dürfen wir ja das ein oder andere ja mal vorstellen, solltest Du mal was mit SPAX umsetzen?

    Herzliche Grüße,
    Dein SPAX-Team

    Antworten

  13. diemoebelbloggerin

    21. August 2015 um 9:29

    Im Detail betrachtet: Das Textilkabel hat einen tollen Farbton :)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram