DIY, Tutorial

DIY: Holzetagere für den Frühstückstisch

DIY-Etagere-7Enthält Werbung für Glück in Gläsern.

Lieben Dank für eure Kommentare zum letzten Blogpost! Zur Zeit sind da zwar noch jede Menge Wolken, aber wenn das Glück schon nicht ans Fenster klopft, dann besorge ich es mir halt im Supermarkt, ha!
Als vor einigen Monaten eine Frühstückseinladung für die Marmelade Glück in mein Postfach flatterte, war ich hellauf begeistert. Ein Frühstück in der Speicherstadt in Hamburg? Da bin ich sofort dabei, denn ich liebe es zu frühstücken! Heldenhaft habe ich mich ganz uneigennützig durch alle Marmeladensorten für euch getestet und war vom Geschmack (jaja, auch von der Verpackung, ich kleines Opfer) hellauf begeistert!
Daher habe ich mich sehr gefreut, dass ich in Namen der Glück Marmelade mir ein DIY für euch ausdenken durfte!

Die Idee war schnell gefunden, denn auf unserem Frühstückstisch ist einfach nie Platz für all die Sachen, die auf einen Tisch für einen schönen ausgiebigen Sonntagsbrunch gehören! Wie gerne hätte ich einen 2 Meter Tisch aus alten Hölzern, der auch noch perfekt für Fotoprojekte ist, aber solange ich noch in der Innenstadt wohne, wo jeder Quadratmeter bares Geld bedeutet, fällt der Esstisch eine Nummer kleiner aus. Reicht in der Regel auch, aber nicht zum Frühstück.

Daher habe ich heute für euch ein ganz einfach DIY für eine Etagere aus Holz. Die Idee funktioniert für jede Größe und jede Länge und kann beliebig erweitert werden. Kleiner Tipp: Sollte die Etagere deutlich länger werden, würde ich 3 Etagerensets verwenden und die Stäbe nicht in die Mitte setzen, sondern versetzt, sodass durch die Dreiecksform mehr Stabilität gegeben ist. Theoretisch kann man auch eine quadratische Etagere mit 4 Stäben machen… Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

DIY-Etagere-16

Jetzt aber zu dem Prachtstück hier – ja ich bin wirklich sehr glücklich (ha! :)) mit meinem DIY Projekt.

Ihr braucht für eine Etagere aus Holz:
– 3 Holzbretter, Dicke 7-8 mm, meine haben die Größe 50 cm x 30 cm, 40 cm x 25 cm und 30 cm x 20 cm
– Etagerensets

DIY-Holzetagere-1

Außerdem braucht ihr:
– eine Bohrmaschine und einen Holzbohrer (ich habe hier Größe 6 gebraucht, denn genau die selbe Größe haben die Diamantbohrer für Porzellan)
– Schleifpapier
– Lineal und Bleistift zum Ausmessen
– Optional: Öl und Pinsel (Je nachdem, ob ihr auch Essen auf das Holz legen wollt, behandelt die Oberfläche bitte mit Öl. Natürlich kann die Etagere auch farbig Gestalt werden, eurer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt)

Das Holz habe ich mir bereits im Baumarkt zuschneiden lassen, somit ist das DIY in 30 Minuten fertig

Anleitung:
Messt zunächst die Mitte der Bretter aus. Entscheidet dann, wie groß der Abstand zwischen den Stäben sein soll. Ich habe mich hier für 20 cm entschieden, habe also jeweils 10 cm von der Mitte aus, mir mit einem Bleistift die Bohrlöcher markiert. Macht das bei allen 3 Brettern.

DIY-Holzetagere-2

Bohrt nun die Löcher mit dem Bohrer in die Bretter. Legt euch am besten noch ein Holzstück unter die Bretter, denn dann reißt die Rückseite des Holzes nicht so schnell aus. Entscheidet vorher, welche Seite ihr später oben haben mögt, denn diese Seite sollte auch beim Bohren oben liegen. DIY-Holzetagere-4 DIY-Holzetagere-5

Schleift nun das Holz einmal ab, wenn ihr scharfe Kanten habt, geht auch dort einmal mit Schleifpapier drüber. Wischt den Staub gut mit einem feuchten Lappen ab.

Behandelt nun optional das Holz mit Farbe oder Öl und lasst die Hölzer gut trocknen.

DIY-Holzetagere-6 DIY-Holzetagere-7

Im Anschluss können die Etagerenstäbe auch schon durch das Holz gesteckt werden – fertig ist eure Holzetagere und ich habe endlich genug Platz auf dem Frühstückstisch!

Noch als Tipp: Je nachdem wie sehr die Schrauben unten aus dem Holz gucken, kann es Sinn machen, diese Möbelgleiter aus Filz unter das Holz zu kleben.

DIY-Etagere-1 DIY-Etagere-10 DIY-Etagere-5DIY-Etagere-11

Pssst – meine Lieblingssorte ist übrigens Blutorange. Hätte ich vorher nicht gedacht, bin ich doch sonst eher der klassische Erdbeere-, Himbeere- oder Kirschtyp, aber Blutorange schmeckt so super frisch! Ist also mein Geheimfavorit fürs kleine Glück zwischendurch. :) Die leckeren Marmeladen gibt es mittlerweile in den meisten Supermärkten.

Liebste Grüße,

Ricarda

Nimm mich gern mit auf Pinterest :)

DIY-Etagere-Pinterest

Teilen Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterPrint this pageEmail to someone
Empfohlene Beiträge
5 Kommentare
  1. Ulla

    4. April 2017 um 11:52

    Richtig super und sooo praktisch. Danke für die Inspiration
    Herzlichst Ulla

    Antworten

  2. Chani

    4. April 2017 um 14:49

    hi,
    danke für diese wundervolle idee. die kommt genau richtig.
    ich würde das gern mit farben machen, hast du einen tipp welche farben sich eignen?
    vorallem wenn es vielleicht auch mit essen in verbindung kommt?

    lg chani

    Antworten

    • Ricarda

      4. April 2017 um 21:49

      Ich würde über jede Farbe noch eine farblose Versiegelung machen, wo die Farbe lebensmittelecht ist. :)

      Antworten

  3. JUDY

    4. April 2017 um 22:18

    Das ist aber hübsch, schafft Platz auf dem Tisch und ist bestimmt auch eine gute Aufbewahrung auf der meist zu kleinen Arbeitsfläche in der Küche.
    LG Judy

    Antworten

    • Ricarda

      5. April 2017 um 8:53

      Absolut! Wenn die Sachen zu schwer sind oder das Gewicht ungleich verteilt wird, würde ich zu den 3 Stäben tendieren. :)

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Über mich

Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Blog Kategorien
Unsere Ebookshop
Schmuck und Papeterie
Lieblingsstoffladen
Neues aus Instagram
get_footer();