Deko, DIY

DIY Holzbilderrahmen – für 5€ anstatt 42€

Guten Morgen ihr Lieben!

Es gibt DIY-Ideen… die trägt man so lange in seinem Kopf mit sich herum, das man sich fast schon ärgert wie schnell sie umzusetzen sind, wenn man endlich mal an dem “Einfach machen”-Punkt angekommen ist!

Genau so ein Projekt war mein Holzbilderrahmen (Holzbilderleisten? Ich bin unentschlossen).

Von der Idee bis zur Umsetzung – ca 2 Monate.
Aktive Zeit für die Umsetzung – ca 10 Minuten.

Heute für euch daher ein ganz schnelles DIY, was sich auch suuuuuper für die gemalten Werke der Kids eignet, da sie schnell wieder ausgetauscht werden können.

Vor Monaten hatte ich von einer skandinavischen Firma Holzbilderrahmen gesehen, die lediglich oben und unten aus einem Stück Holz bestanden. Super schön!
Aber für 42 Euro! Das war mir dann doch irgendwie zu viel, daher machen wir uns heute selber Bilderleisten.

Was ihr braucht:
- Flache Holzleisten
- Farbe
- Pinsel
- Maskingtape
- Garn/Schnur/Leder
- Panzertape oder Bilderösen (+Hammer)

Kostenpunkt: ca 5 Euro (wenn man Farbe und Pinsel nicht extra neu kaufen muss)

Die Holzleisten habe ich im Baumarkt gekauft und mir auf die gewünschte Länge zu sägen lassen. Mein Bild ist ca 45 cm lang, daher habe ich die Leisten auf 50 cm kürzen lassen, weil ich finde, das es schöner aussieht, wenn die Holzleisten etwas breiter sind als das Bild.

Nun mit dem Pinsel die Farbe in zwei Schichten auftragen, zwischendurch gut trockenen lassen. Ich habe 2in1 Buntlack auf wasserbasis genommen, die mag ich am liebsten, da sie nicht riechen und sich so gut verstreichen lassen. Die Leistenseiten nicht vergessen, die Rückseite könnt ihr streichen, müsst ihr aber nicht.

Markiert euch nun auf der Rückseite der Leisten, wo das Bild oder Poster mittig sitzt und klebt das Bild einfach mit Maskingtape (möglicherweise geht auch Malerkrepp) wie auf dem Bild zu sehen fest.

Für die Aufhängung des Holzbilderrahmens habt ihr zwei Möglichkeiten:
Nr 1 (bei leichten, kleinen Holzleisten): Ihr klebt das Garn mit etwas Panzertape an die obere Holzleiste an, verknotet vorher die Enden.
Nr 2 (bei schweren, größeren Holzleisten): In die obere Holzleiste zwei Bilderösen mit dem Hammer reinschlagen. Darauf achten, das die Nägel kürzer sind als eure Holzleiste dick ist! Jetzt das Garn einfach an die Bilderösen festknoten.

Fertig!

Der Holzbilderrahmen macht sich bestimmt auch super in Mint oder in einer Neonfarbe – hach die Möglichkeiten sind nahezu unendlich :)

Das Poster kommt hierher, die Eulenvase habe ich in “Die Wäscherei” in Hamburg gekauft, das Tablett ist von Ikea, ebenso wie die aufgehübschte Kommode.

Habt einen tollen Start in die Woche!

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
25 Kommentare
  1. AppelKatha

    28. Juli 2014 um 7:45

    Coole Idee, vielen Dank!

    Liebe Grüße, Katharina

    Antworten

  2. inessel i

    28. Juli 2014 um 7:45

    cool, danke.
    fröhliche Grüße
    Ines

    Antworten

  3. Elisa

    28. Juli 2014 um 7:54

    Eine sehr schöne Idee. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass Masking Tape unter Last nicht lange hält. Da müsste ich wohl eine dauerhafte Lösung finden, die sich dann aber nicht mehr ablösen lässt :-/

    Antworten

    • Ricarda

      28. Juli 2014 um 8:38

      Danke Elisa. Bis jetzt macht es sich die 2 Wochen gang gut :) Vielleicht Panzertape? Unten habe ich schon überlegt solche Klebepunkte von Uhu, die man immer wieder verwenden kann, gegen zu kleben. Ich werde berichten wie es hält :)

      Antworten

    • Anonymous

      28. Juli 2014 um 10:25

      Ich denke festtackern wäre auch eine Möglichkeit, dann kann man das Bild nur eher schwer austauschen… aber es hält ;-)

      Antworten

  4. Numinala

    28. Juli 2014 um 8:16

    eine tolle idee und es sieht richtig klasse aus !!!
    lg von der numi

    Antworten

  5. Anonymous

    28. Juli 2014 um 8:35

    Nun wüsste ich noch zu gerne, wo das tolle Bild her ist 😉

    Antworten

  6. Nessa

    28. Juli 2014 um 8:48

    Richtig gute Idee! Da sieht man mal wieder wieviel Geld man sparen kann und auch noch Spass dabei hat, sowas ist genau nach meinem Geschmack!
    Liebe Grüße Nessa

    Antworten

  7. Franzi von spoon and key

    28. Juli 2014 um 9:02

    Sowas steht auch schon lange auf meiner To-Do Liste! ;-) Sieht wirklich toll aus, mal sehen wie lange es bei mir dauert bis ich es endlich schaffe, diese Idee in die Tat umzusetzen… Ich versuche mal es unter 2 Monaten zu schaffen ;-)
    Liebe Grüße, Franzi

    Antworten

  8. goyls

    28. Juli 2014 um 9:09

    tolle idee! und scheint auch ganz ganz fix zu gehen. das find ich immer gut ;)

    Antworten

  9. Gio_rnalista | Stadtblogozin

    28. Juli 2014 um 9:14

    Liebe Ricarda,

    das ist ein ganz tolles DIY! Ich sehe ständig Bilder mit den Leisten, aber entweder gefallen mir die Bilder darin nicht oder ich finde sie zu teuer. Jetzt kann ich endlich beruhigt auf Bildersuche gehen, die Sache mit dem Rahmen hätten wir ja geklärt!

    Antworten

  10. Anonymous

    28. Juli 2014 um 10:23

    Hallo Ricarda,
    deine Ideen sind ich super :-) Mir geht es auch immer so tausend Ideen im Kopf aber die Zeit zufinden es umzusetzen… dabei dauert das meiste ja nicht so wirklich lange, dass ständige dadrüber nachdenken dauert meistens noch länger :-)
    Danke für deine tollen Denkanstöße
    Ina

    Antworten

  11. Sandra

    28. Juli 2014 um 14:27

    So einfach….! Danke!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    Antworten

  12. Schnittchen

    28. Juli 2014 um 14:28

    Hallo Ricarda,
    was eine tolle Idee…und eigentlich sooo einfach! Vielen Dank für die Anleitung, kommt auf meine To-Do Liste!

    LG Schnittchen

    Antworten

  13. filigarn

    28. Juli 2014 um 20:57

    Liebe Ricarda,
    Danke für diese super schöne und einfache Anleitung!! Manchmal sind wirklich die einfach Dinge grad die Schönsten! Das kommt definitiv auf meine to-do-Liste! :)

    Ganz liebe Grüße
    Nadja von filigarn

    Antworten

  14. Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter

    28. Juli 2014 um 22:17

    Jippieh! Danke fürs zeigen, werd ich in der neuen Wohnung umsetzen – es gibt da so ein Bild, welches so einen Rahmen hat, das ich sehr gerne mag. Auf die Idee, den Rahmen selber zu machen, bin ich aber bis jetzt ehrlich gesagt noch nicht gekommen.

    Antworten

  15. Won nie

    28. Juli 2014 um 23:20

    …was so ein wenig Farbe und Kreativität manchmal doch ausmacht <3
    Sieht echt toll aus.
    Gglg
    Wonnie

    Antworten

  16. Tante Mali

    30. Juli 2014 um 14:16

    Wundervoll, super, danke! Schaut extrem gut aus!!!
    Hab eine wundervolle Zeit
    Elisabeth

    Antworten

  17. Kerstin

    31. Juli 2014 um 10:18

    Das sieht ja super aus und wird sicher nachgemacht :0)
    Liebe Grüße
    Kerstin

    Antworten

  18. Mareike

    1. August 2014 um 14:56

    Liebe Ricarda,
    mal wieder eine so super simple aber auch so wirkungsvolle Idee. Das sieht richtig klasse aus & macht richtig was her.

    Liebste Grüße
    Mareike

    Antworten

  19. Monika Thiede

    23. August 2014 um 11:22

    Mit Masking tape!! Super Idee… Ich wollte für das Original auch kein Geld ausgeben, allerdings habe ich noch überlegt, wie ich es befestigen soll! Perfekt! Danke schön <3
    LG
    Monika

    Antworten

  20. lu loveshandmade

    23. August 2014 um 12:40

    Sehr cool, vielen Dank für die Inspiration! :)
    Liebe Grüße, Lu

    Antworten

  21. Jana

    9. April 2015 um 12:45

    Hallo, wunderbare Idee!!! werde ich gleich nachmachen!
    gibt es irgendwo auch ein diy tutorial zu den süßen “Blumen” in der Vase? die sehen super aus! liebe Grüße

    Antworten

  22. Nadine

    10. März 2016 um 15:47

    Hi,
    die Idee gefällt mir wirklich gut, gerade als “Wechselrahmen” für die Bilder der Kids. Wegen der Bildbefestigung ist mir gerade die Idee gekommen, kleine Foldback-Klammern mit Heisskleber hinten an den Leisten zu befestigen… ich werde es bei Gelegenheit ausprobieren und Euch berichten. :)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram