Kreativ

DIY – Armreifen aus Holz

Dinge die die Welt nicht braucht aber trotzdem viel Spaß machen…
z.B Holzarmreifen selber machen :)

 Okay, alles was man braucht:
  – Holzstäbchen (Eisstiele oder vom Arzt diese “sag mal Ahhhh” Stäbchen)
  – Modge Podge
  – Wasserglas und Wasser
  – Stoff, Papier, Borte…Nippes

Ich habe einen sehr netten Hausarzt der mir (sehr verwundert) ein paar von seinen “sag mal Ahhhh” Stäbchen überlassen hat. Die schmeißt man einfach laaange ins Wasser. Bei meinen waren es ca. 6 Stunden.

Jetzt wird es fummelig und einige “Armreifen” werden zu bruch gehen. Am besten ist ein gerades Glas. Ich konnte es kaum glauben, ich habe nicht ein Glas in der Küche welches nicht nach oben breiter wird. Ikea lässt grüßen :)
Die Stäbchen werden vorsichtig gebogen und in das Glas gespannt.

 Und wieder warten…bis die Stäbchen gut durchgetrocknet sind.

Jetzt kommt der schönste Teil. Armreifen mit ModgePodge einkleistern und nach Lust und Laune bekleben. Nochmal alles Überkleistern und trocknen lassen.
Überstehende Ränder abschneiden und, wer schwer begeistert ist von seinem Werk, abschleifen.
Et voila…tolle Armreifen :)


Am besten bohrt man noch kleine Löcher in die Enden und zieht ein hübsches Band zum schließen durch.

Ich hatte wirklich Probleme die Teile zu fotografieren, da kleine, klebrige Finger seeeehr großes Interesse an neuen Armreifen hatten.

…Dinge die die Welt nicht braucht :)

          

Empfohlene Beiträge
7 Kommentare
  1. Sternschnoppchen

    9. September 2011 um 23:42

    wow, das ist ja genial- danke für die anleitung…

    muss gleich mal schauen wo man die stäbchen noch so bekommt…

    lg lisa

    Antworten

  2. Ricarda

    10. September 2011 um 3:35

    Wow Schwesterherz sehr cool!
    Ist einer für mich dabei? :)
    Ich wollte unbedingt aus Chicago posten, aber die Stadt war so schön, das ich keine Zeit hatte und heute Abend muss Las Vegas erkundet werden… Uuuh yeah! :)

    Antworten

  3. Molcats

    10. September 2011 um 16:31

    I love this tutorial Nadine! Thank you very much :-)

    Antworten

  4. Streuterklamotte

    21. September 2011 um 8:30

    Ruhig mehr von diesen Dingen, die die Welt “eigentlich” nicht braucht!! Ich liebe solche Ideen!!! Herzlichen Dank fürs Zeigen!!! Ich finde es toll!!

    Ganz liebe Grüße!!

    Antworten

  5. Meertje

    21. September 2011 um 10:04

    Tolle Idee!
    Liebe Grüße Miriam

    Antworten

  6. Ursula

    25. September 2011 um 13:37

    Wie süß!
    Manchmal hab ich das Gefühl, das für Kinder genau diese “Dinge, die die Welt nicht braucht” am interessantesten und spannendsten sind … *lach*

    Liebe Grüße

    Ursula

    Antworten

  7. Crazybird

    21. März 2014 um 22:39

    Die sind ja herzig… Vielen Dank für die Anleitung!

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram