Buchtipp

Bücher – kürzlich gelesen und völlig begeistert gewesen

Guten Morgen ihr Lieben!

Mein Herz schlägt für Bücher, durch und durch. Quer durch die Genres lese ich so ziemlich alles was gefällt und mein Herz oder Hirn berührt :)
In letzter Zeit habe ich zwar einige Bücher gelesen, hatte aber nicht allzu oft DAS Buch dabei, wo ich dachte “Oh man, das will ich jetzt noch mal lesen, sofort!”

Dies hat sich in meinen Urlauben im September allerdings geändert und ich habe 3 Bücher gelesen, die es mir so sehr angetan haben, dass ich sie euch einfach weiterempfehlen muss und sie euch kurz vorstellen mag, vielleicht seid ihr ja gerade auf der Suche nach einem Buch für regnerische Herbsttage?!

Der Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green
Hazel ist 16 und hat Krebs. Wer jetzt an ein schweres und deprimierendes Krebsbuch denkt, liegt allerdings falsch. Hazel ist ein Mädchen das sich keine Illusionen macht, dabei mehr Witz und Ironie an den Tag legt als man es von einem Mädchen in ihrer Situation erwarten würde, und als dann noch Augustus, ein Junge aus ihrer Selbsthilfegruppe, in ihr Leben tritt und ihr ihren größten Wunsch erfüllen möchte, gleitet das Buch auf einer Welle der jugendlichen Freude und ersten Liebe, gepaart mit  Augenblicken die beschreiben, wie sch… das Leben sein kann, dahin. Eine wahre Lesefreude!
Das Ende des Buches ist so unglaublich gut geschrieben, dass ich die letzten 30 Seiten nur noch mit einer Packung Taschentücher überstehe, und die letzte Seite, nachdem ich mich ausgeheult habe, immer und immer wieder lesen musste.
Das Buch berührt einen wirklich im Innersten.

Mein Leben ohne Gestern von Lisa Genova
Wo wir gerade vom Berühren sprachen… Dieses Buch hat mich umgehauen!
Alice ist Anfang 50, hat ein super Leben mit einem tollen Mann, tollen erwachsenen Kindern und einer Professur in Harvard, sprüht vor Lebensenergie und hat einen messerscharfen Verstand.
Das ändert sich allerdings schlagartig, als sie erfährt, dass sie an einer frühzeitigen Form von Alzheimer leidet.
Das Buch beschreibt den Verlauf der Krankheit aus der Perspektive von Alice, berichtet über ihre anfangs kleinen Aussetzer, von der Angst ihre Kinder vielleicht irgendwann nicht mehr zu erkennen und ihre Bemühungen die Krankheit vor ihren Kollegen und Studenten anfangs zu verheimlichen. Sie hätte lieber Krebs als Alzheimer, weiß selber, dass das ein gemeiner Wunsch ist, aber mit Krebs wird man ihrer Meinung nach als tapferer Mensch der kämpft gesehen, als Mensch mit Alzheimer wird man immer mehr aus der Gesellschaft ausgegrenzt. Es beschreibt, wie sie den neuen Alltag mit ihren Mann, der sich überfordert fühlt, und ihren Kindern, die ihr auf einmal wieder näher kommen, meistert und wie die Krankheit dennoch unaufhaltsam voranschreitet…
Auch dieses Buch hat mich mehr als einmal zu Tränen gerührt, selbst wenn ich über einzelne Textpassagen spreche schießen mir immer noch die Tränen in die Augen. Ja, das Buch ist hart, es beschreibt was das Leben manchmal für ein A… ist und wie wichtig die Familie in schwierigen Situationen ist. Ein wirklich wundervolles Buch, was mich selber nicht nur im Herzen berührt hat, sondern auch über vieles hat nachdenken lassen.

Midleifcirsis: Als meine Frau mich hinauswarf und ich mit 117 anderen schlief von Leif Lasse Andersson
Dieses Buch ist ein komplettes Kontrastprogramm zu den beiden ersten.
Leif ist Anfang 40, seine Frau hat ihn rausgeschmissen und nun schläft er sich durch die Damenwelt sämtlicher Online-Flirtportale… Leif weiß selber, dass er ein komplettes A…loch ist, weiß aber auch, was für ein geiler Typ er mit unter ist, beschwert sich über die Frauenwelt, darüber wie die Frauen auf sein Geld aus sind, auf eine gute Partie und beschreibt, wie er die Frauen bewertet, analysiert und an der Nase herum führt.
Auf der anderen Seite wird beschrieben, wie aus Leif so ein mega Vollidiot werden konnte, das nicht nur er betrügt sondern auch oft genug betrogen wurde, dass das Leben es nicht immer so gut mit ihm meinte, dass in ihm auch ein Mensch schlummert, der einfach nur geliebt werden will und der weiß, dass sein Leben, so wie er es gerade lebt, einfach nur sch… ist.
Normalerweise mag ich weder deutsche Bücher besonders gern, noch Bücher die von Männern geschrieben werden und davon handeln, wie geil sie doch sind. Aber dieses Buch ist anders, ich habe herzhaft gelacht, Leif bei manchen Eroberungen die Daumen gedrückt, ihn teilweise verachtet, habe mindestens zwanzig mal gedacht “typisch Mann!” (und mindestens genau so oft “Wie dumm sind Frauen manchmal?”) und hatte jede Menge Mitleid mit ihm und habe ihm gewünscht, dass er endlich ans Ziel kommt, dahin wo er eigentlich gerne hin möchte.
Was sich nach einem wirklich seichten Buch anhört, beschäftigt mich auch jetzt zwei Tage nach dem Ende immer noch und zeigt wunderbar, dass es immer zwei Seiten der Medaille gibt.

Ich hoffe es war ein Buch für euch dabei. Ich mach mich auf die Suche nach neuen tollen Büchern… Habt ihr vielleicht Empfehlungen? Welches Buch MUSS man gelesen haben? Hat euch lachen oder weinen lassen? Immer her damit :)

Kommt gut ins Wochenende, es ist Freitag, yeah!

Liebste Grüße,
Ricarda

Empfohlene Beiträge
55 Kommentare
  1. kristina

    11. Oktober 2013 um 9:57

    Das hört sich nach wirklich tollen Büchern an, habe sie mir direkt auf meiner Wunschliste notiert. Danke für die Tips. Bin gespannt!
    LG Kristina

    Antworten

  2. Elke

    11. Oktober 2013 um 10:00

    Guten Morgen, Das Schicksal ist ein mieser Verräter habe ich auch gerade in der Mangel ;) Wurde mir direkt empfohlen, nachdem ich von Ein ganzes halbes Jahr so begeistert war. Kennst du das schon?
    LG und schönes Wochenende, Elke

    Antworten

    • Ricarda

      11. Oktober 2013 um 10:15

      Huhu Elke, oh ja das Buch fand ich auch soooo schön, man konnte so gut beide Seiten verstehen und es war doch so traurig! Dann wirst du deine aktuelle Lektüre bestimmt auch schnell durch haben :) Liebe Grüße und auch dir ein schönes Wochenende, Ricarda

      Antworten

  3. Starky

    11. Oktober 2013 um 10:01

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter … hab ich auch in meinem SuB, und jetzt werd ich es wohl gleich unten rausholen ;)

    Empfehlen kann ich dir “Das geheime Spiel” – Kate Morten – Roman, einfach nur schön und
    zum Thema 2 Seiten einer Medaille “Die andere Seite des Glücks” – Seré Prince Halverson siehe auch hier:
    http://starkysstuecke.blogspot.de/2013/09/buchvorstellung-die-andere-seite-des.html

    Antworten

    • Ricarda

      13. Oktober 2013 um 18:52

      Von Kate Morten hab ich galub ich schon mal was gelesen, danke für die Tipps, die hören sich toll an!

      Antworten

  4. Nezumi

    11. Oktober 2013 um 10:01

    Die ersten beiden Bücher hatte ich mir auch schon überlegt :) Vielleicht werde ich mir die doch nochmal zu Gemüte führen :) DAnke für die Bewertung, ich denke, die werden früher oder später den Weg in mein (über-über-über-volles) Bücherregal finden :)

    Antworten

  5. ROLE.

    11. Oktober 2013 um 10:17

    Ich werde mir mit Sicherheit bald das erste Buch zulegen. Klingt wirklich gut. :)

    Antworten

  6. Kristina Riegger

    11. Oktober 2013 um 10:31

    Also, ich kann Dir zum Beispiel folgende Bücher empfehlen:
    Die siebte Geißel von Ann Benson
    Die Panem-Bücher
    Die Frau des Zeitreisenden
    Drachenläufer

    Antworten

    • Ricarda

      13. Oktober 2013 um 18:53

      Oh ja Panem und Frau des Zeitreisenden waren suuuuper! Die beiden anderen schaue ich mir definitiv mal an! Danke!

      Antworten

  7. Tüt

    11. Oktober 2013 um 11:45

    Die ersten beiden Bücher habe ich auch vor kurzem gelesen und als ebenso toll empfunden. Einfach der Hammer. Besonders wenn man mit den Situationen auch was verbindet.

    Antworten

  8. Anonymous

    11. Oktober 2013 um 11:53

    Danke für die Buchtipps… Bin auch so ne Leseratte. Ich kann dir die Reihe von Diana Gabaldon empfehlen,sie startet mit “Feuer und Stein”. Außerdem fand ich “Gut gegen Nordwind” von Daniel Glattauer sehr lesenswert.
    Liebe Grüße Sofia

    Antworten

    • Ricarda

      13. Oktober 2013 um 18:53

      Oh kenn ich beide nicht, da muss ich mal luschern gehen :) danke!

      Antworten

  9. Anja

    11. Oktober 2013 um 12:25

    Klingt nach sehr interessanten Büchern. Das Schicksal ist ein mieser Verräter Habe ich erst letzte Woche gelesen und kann vollkommen mitfühlen, wie du dich auf den letzten Seiten gefühlt hast.
    Nun habe ich begonnen “der Junge, der Träume schenkte” zu lesen und überlege noch, ob ich es weiterlesen sollte. An diesen grauen Herbsttagen ist mir sowieso schon so melancholisch und das Buch ist harter Tobak, aber sehr gut geschrieben und ich habe die Hoffnung, dass doch noch alles gut ausgeht. Meiner bisherigen Einschätzung nach auch ein sehr interessantes Buch.

    Ganz liebe Grüße
    Anja

    Antworten

    • Ricarda

      13. Oktober 2013 um 18:54

      Oh von dem hab ich jetzt schon so viel gehört, da muss ich wohl mal reinlesen :) Danke!

      Antworten

  10. JOs Creativ

    11. Oktober 2013 um 12:39

    Danke für die Tipps. Die werden bestimmt bald in meinen Einkaufskorb wandern.
    LG Janine

    Antworten

  11. Anonymous

    11. Oktober 2013 um 13:58

    Hallöchen,

    danke für deine Buchtipps. Ich bin auch auf der Suche nach einem guten Buch und diese klingen echt vielversprechend.
    Ich habe auch das eine oder andere Buch, dass man unbedingt gelesen haben muss:

    Wer sich selbst als emanzipierte moderne Frau sieht, sollte unbedingt “Erst die Rache, dann das Vergnügen” von Eva Heller gelesen haben!!! Die Protagonistin Sybille hangelt sich von Gelegenheitsjob zu Gelegenheitsjobs, wird ausgeraubt und dann haut auch noch ihr Freund Hals über Kopf ab. Das wichtigste: er ist ein ganz gemeiner Mistkerl und sie rächt sich wirklich grandios an ihm, indem sie sich als Hausmädchen bei seiner Neuen einschleust….aber ich will nicht zu viel verraten. Ich habe Tränen gelacht bei diesem Buch!!!

    Ein anderes spitzen Buch ist “Zähl’ nicht die Stunden” von Joy Fielding. Hier geht es um eine erfolgreiche Frau, die einen Mann hat, der sie nie geliebt hat und sie nur geheiratet hat, weil sie ein Kind erwartet hatte. Jedenfalls hat er eine Affäre nach der anderen und als er sich endlich entschließt seine Frau für seine große Liebe zu verlassen, wird sie totkrank. Während die Krankheit fortschreitet, nähern sich die beiden immer mehr an……Genug verraten!
    Zustimmen muss ich meiner Vorrednerin bei den Büchern “Die Tribute von Panem” und “Die Frau des Zeitreisenden”. Die sind alle 4 Spitze!

    Nun will ich zusehen, dass ich mir deine Bücher zulege ;)

    LG
    Astrid

    PS: Ich mag diesen Blog gern und lese schon eine Weile still mit ;)

    Antworten

    • Ricarda

      13. Oktober 2013 um 18:55

      Huhu Astrid, wie schön, dass du dich zu Wort meldest und dann noch gleich mit Tipps :) Danke!
      Oh ha das von Joy Fielding hört sich echt klasse an und auch das andere total gut! Da muss ich mal nachforschen :) Danke

      Antworten

  12. Sternbien

    11. Oktober 2013 um 14:09

    Du hast ja schon ein paar Vorschläge bekommen, aber zum Thema Bücher kann ich einfach nicht meinen Mund halten :-) also, wenn du mal einen komplett anderen Schreibstil willst, nämlich nur Dialoge per Mail, SMS und Briefe dann diese zwei! auch wenn sie schon etwas älter sind: Daniel Glattauer gute gegen Nordwind und nachfolgewerk alles sieben Wellen. Und das zweite dieser Art von Cécilia Ahern für immer vielleicht. Toll sind die von Carlos Ruiz Safon und Stieg Larson zu lesen ist besser wie zu gucken ;-) und dann noch ganz aktuell ein ganzes halbes Jahr von Jo-Jo Moyes, auch wenn es bissle wie Taucherglocke und ziemlich beste Freunde ist. Dir einen kuscheligen Herbst, möge dir niemals der Faden und Stoff ausgehen und niemals Bücher fehlen ;-)
    Liebste Strnbiengrüße

    Antworten

    • Ricarda

      13. Oktober 2013 um 18:57

      Oh das von der Ahern fand ich soooo schön! Stieg Larson war mir fast schon zu heftig (von wegen zu lebhafte Fantasie :) hatte ein paar Nächte wirklich Albträume…), ein ganzes halbes Jahr war so schön! Die von Daniel Glattauer werd ich mir auf jeden Fall mal anschauen! Danke!
      Hehe, das ist ein super letzter Satz von dir ;) Danke

      Antworten

  13. Heimlichkeiten

    11. Oktober 2013 um 15:34

    Oh ja, das erste ist ein wirklich tolles Buch … ich habe es an einem Tag durchgelesen ( ich konnte es einfach nicht mehr weglegen ). Und ich muß sagen, ich war zu tiefst bewegt. Die Gefühle sind des Öfteren bei mir Achterbahn gefahren … einerseits konnte ich herzlich Lachen ( “buchstäblich in Jesus´Herz” :) ) , aber andererseits konnte ich meine Tränen nicht mehr zurückhalten … so berührend und traurig, war es !!
    Ein unbedingt lesen Buch !!

    Liebe Grüße,
    Eileen

    Antworten

  14. Lena

    11. Oktober 2013 um 15:55

    Hi Ricarda, die Bücher klingen verlockend, aber leider habe ich noch so viele ungelesene rumliegen :( Meine absolute Buchempfehlung ist “Die Teerose” von Jennifer Donnelly. LG Lena

    Antworten

  15. Anonymous

    11. Oktober 2013 um 19:08

    Das Lavendelzimmer…ein Genuss

    Antworten

  16. Sofia

    11. Oktober 2013 um 19:09

    Danke für die Buchtipps…ich bin auch so eine Leseratte. Ich kann dir die Reihe von Diana Gabaldon empfehlen,sie fängt mit `feuer und Stein` an. Außerdem hab ich gern “Gut gegen Nordwind” gelesen.
    Liebe Grüße Sofia

    Antworten

  17. Ines Thurner

    11. Oktober 2013 um 20:08

    die Tipps hören sich toll an, wobei mich letzteres wahrscheinlich nicht überzeugt … muss ich mir anschauen:
    Empfehlen kann ich Dir:
    Der Schatten des Windes : Carlos Ruiz Zafon
    Das Geisterhaus: Isabell Allende
    der Junge im gestreiften Pyjama ( ich habe tagelang darüber nachgedacht) von John Boyne
    Der Drachenläufer von Khaled Hosseini
    Wilde Schwäne von Jung Chang
    und falls Du gern historische Romane liest: sehr empfehlenswert ist “die Hebamme”

    Viele Grüße
    Ines

    Antworten

    • Ricarda

      13. Oktober 2013 um 18:59

      Hach, so viele Empfehlungen “freu”! Danke! Oh der Junge im gestreiften Pyjama hab ich nur mal zufällig als Film gesehen und da fand ich den schon so unglaublich toll/schockierend und zum Nachdenken. Als Buch bestimmt auch suuuuuper! Danke!

      Antworten

    • Heike

      14. Oktober 2013 um 11:51

      Jaaaaaa, “Das Geisterhaus” von Isabell Allende ist ein tolles Buch !!!! Unbedingt lesen und am besten die beiden anderen aus der Reihe auch gleich mit (“Fortunas Tochter” und “Porträt in Sepia”).

      Antworten

  18. antetanni

    11. Oktober 2013 um 20:36

    Die Bücher klingen sehr interessant, wenngleich auch sehr traurig. Ich habe eben “Das Herzenhören” von Jan-Philipp Sendker gelesen, kennst du es schon? Ein schöner Schreibstil und ein tolles Buch. Lesenswert. Im Gepäck fürs Wochenende liegt “Verlieben Sie sich nie in ein wildes Geschöpf” – ich bin sehr gespannt darauf…

    Antworten

  19. antetanni

    11. Oktober 2013 um 20:39

    Liest sich sehr gut! Ich habe eben “Das Herzenhören” von Jan-Philipp Sendker gelesen, ein sehr schönes Buch. Kennst du es? Im Gepäck fürs Wochenende liegt “Verlieben Sie sich nie in ein wildes Geschöpf” – ich bin schon sehr gespannt darauf!

    Antworten

    • Ricarda

      13. Oktober 2013 um 19:07

      Gerade mal nach beiden geschaut… Hört sich beides super an! Danke!

      Antworten

  20. Anonymous

    11. Oktober 2013 um 20:57

    Hallo und vielen Dank. Die ersten beiden Bücher habe ich schon bestellt, leider werden sie erst nach dem Wochenende geliefert. Dabei ist es ihr draußen so ungemütlich, da könnte ich es mir auf dem Sofa so richtig gemütlich machen.
    Ich kann dir das Buch: DIE ANDERE SEITE DES GLÜCKS von Serè Prince Halverson nur ans Herzen legen. Es handelt von einer jungen Frau, die aus ihrer scheinbar heilen Welt gerießen wird und wieder lernen muß, mit dem neuen Leben klar zu kommen. Wünsche dir noch ein schönes Wochenende. #
    Liebe Grüße Heike

    Antworten

    • Ricarda

      13. Oktober 2013 um 19:08

      Hallo Heike, vielen Dank, das hört sich auch super interessant an das Buch!

      Antworten

  21. Sabeeyfeel

    11. Oktober 2013 um 20:58

    Also wenn du “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” magst wirst du “Ein ganzes halbes Jahr” von Jojo Moyes tadellos begeistert sein. Ich liebe dieses Buch so sehr, dass ich es mir gleich nochmal in englisch bestellt habe :)
    Liebe Grüße.

    Antworten

  22. Schipfeline

    11. Oktober 2013 um 22:09

    Liebe Ricarda,
    ich schließe mich Kristina an: “Die Frau des Zeitreisenden” ist ein tolles Buch und als Kontrastprogramm kann ich noch “Ein Tag mit Herrn Jules” empfehlen.
    Liebe Grüße, Janina

    Antworten

  23. Anja

    12. Oktober 2013 um 10:27

    Hey,
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter habe ich erst letzte Woche gelesen. Was für ein geniales Buch.
    Nun lese ich “der Junge, der Träume schenkte”. Erst habe ich überlegt, es weiter zu lesen, weil es um Vergewaltigungen und Prostitution darin geht. Schon bei einem der ersten Kapitel musste ich die tränen zurück halten. Nun habe ich aber weiter gelesen und finde, das Buch wird immer besser. Auf jeden Fall empfehlenswert.

    Liebe Grüße
    Anja

    Antworten

    • Ricarda

      13. Oktober 2013 um 19:05

      Das hört sich so spannend an, das muss ich mir auf jeden Fall holen :) Danke!

      Antworten

    • Heike

      14. Oktober 2013 um 11:48

      “Der Junge der Träume schenkte” – hab ich grad ausgelesen und m.M. nach zieht es sich doch recht lange hin. Außerdem nerven die ständigen Wiederholungen (ich sag nur “blonde Locke”) und um einen kleinen Jungen (wie auch das Titelbild eigentlich vermuten lässt) geht es schlussendlich gar nicht mehr. Ich kann das Buch nicht wirklich weiterempfehlen.

      Antworten

  24. Anonymous

    12. Oktober 2013 um 10:44

    Ich kann die Bücher von Jodi Picoult empfehlen, insbesondere
    “Beim Leben meiner Schwester” (Buch lesen, nicht den Film gucken)
    “19 Minuten”
    Sie schreibt kapitelweise immer aus der Sichtweise einer anderen Person, so dass man meist für jeden Verständnis aufbringen kann und man merkt, dass es nicht immer nur schwarz oder weiß gibt. Bücher, die zum Nachdenken anregen!

    Gruß
    Jasmin

    Antworten

    • Ricarda

      13. Oktober 2013 um 19:02

      Oh man, beim Leben meiner Schwester war auch ganz großer Taschentuchalarm bei mir! 19 Minuten hört sich gut an, das muss angeschafft werden! Danke :)

      Antworten

  25. Too Vogue For You

    12. Oktober 2013 um 10:52

    Wenn du John Green magst, musst du auch ,,Eine wie Alaska” lesen :) auch wunderbar :)

    Antworten

  26. Maike

    12. Oktober 2013 um 11:48

    Wenn dir “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” gefallen hat, rate ich dir dringend zu den anderen Romanen von John Green. Vor allem solltest du dann “Eine wie Alaska” lesen. Das ist mein absoluter Favorit von ihm und nach meinem Empfinden um Längen besser. Nicht so vorhersehbar und mit weniger klassischen Bildern. Und schau mal auf Youtube nach den “Vlogbrothers”, das ist der Channel, auf dem John Green und sein Bruder regelmäßig kurze Videos veröffentlichen, sehr zu empfehlen!

    Antworten

    • Ricarda

      13. Oktober 2013 um 19:02

      Danke Maike! Mensch, da ist ja eine ganze Welt an mir vorbeigegangen. Danke für den Typ!

      Antworten

  27. s Naehelfchen

    12. Oktober 2013 um 21:33

    ich stehe im Moment irgendwie auf Kriegsfuss mit den Büchern, es ist so eine öde, weiss nicht weshalb. zuletzt war aber das Buch
    Der Stille Pfad / Lakota Märchen !
    Hm, abwarten ev kommt ja plötzlich wieder mehr Esprit rein,…..
    Liebe grüss

    Antworten

  28. Xenia Kuhn

    12. Oktober 2013 um 23:03

    DAs hört sich sehr gut an

    Antworten

  29. Luci

    12. Oktober 2013 um 23:41

    Den John Greene finde ich auch toll – und er hat gestern den Deutschen Jugendliteraturpreis bekommen, so verdient!! Ich hab ihn allerdings als Hörbuch gehört (im Auto, was nicht unbedingt empfehlenswert ist, weil ich die letzte CD quasi durchgeheult hab).

    Als Kontrastprogramm zum Lachen aus vollem Hals kann ich dir entweder “Die Känguruh-Chroniken” von Marc-Uwe Kling oder “Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand” empfehlen!

    GLG, Luci

    Antworten

    • Ricarda

      13. Oktober 2013 um 19:01

      Noch nie von ihm gehört, schäm, aber das werde ich die Tage ändern :) Danke!

      Antworten

  30. Anonymous

    12. Oktober 2013 um 23:42

    Wenn ich es richtig gesehen habe kommst du aus Hamburg oder? Und wenn du jetzt auch noch auf Krimis stehst, musst du unbedingt die Reihe von Craig Russell lesen. Toller Autor aus England aber Kulisse ist Hamburg- total toll :)) lg, Steffi

    Antworten

    • Ricarda

      13. Oktober 2013 um 19:00

      Englischer Autor und HH als Kulisse? Da kann ja nichts mehr schief gehen, wie cool! Danke :)

      Antworten

  31. downtowngirl

    13. Oktober 2013 um 8:24

    Huhu,
    wenn du gerne John Green liest (den mag ich auch unheimlich gern…ich finde seine Art zu schreiben sehr berührend!), dann ist “Zusammen ist man weniger allein” von Anna Gavalda vielleicht auch was für dich :)
    Der Film ist schon sehr schön, aber das Buch toppt ihn nochmal um Längen!

    Schönen Sonntag!
    Kathi

    Antworten

    • Ricarda

      13. Oktober 2013 um 19:00

      Der Titel klingt schon mal suuuper! Da muss ich nachschauen :) Danke und dir auch noch einen schönen Sonntag!

      Antworten

  32. Hien Truong

    13. Oktober 2013 um 13:56

    Ich find dein Blog wirklich super! Man sieht richtig wie viel liebe du in die einzelnen posts steckst :)

    –> hiensart.blogspot.com

    Antworten

  33. Stoffregen

    14. Oktober 2013 um 0:00

    Hallo!
    Schon soooo viele Tipps. “Zusammen ist man weniger allein” kann ich auch nur empfehlen, soooo schön.
    Eigentlich wollte ich Dir “Der Hundertjährige der aus dem Fenster Steigung verschwand” empfehlen. Ich habe selbst in der S-Bahn Tränen gelacht und frage mich immer noch, wie man auf solche Ideen kommen kann. Oben gab es einen Tipp zu Hamburg – Krimis. Ich komme auch aus Hamburg und liebe die historische Krimireihe von Petra Oelker um die Kommödiantin Rosina.
    Viele Grüße , Julika von Stoffregen

    Antworten

  34. lille rodt hus

    15. Oktober 2013 um 16:09

    Wow, soviele Empfehlungen, da wird meine Liste ja auch gleich länger! Wenn du Jojo Moyes gut findest, da ist grade das neue erschienen und es ließt sich sehr schön..fange aber grad erst an…. es heißt…. Eine Hand voll Worte…. und dann war auch sehr schön von Guillaume Musso Nachricht von Dir…ansonsten mag ich ja auch sehr sehr gerne Simon Beckett, aber dass ist ja ein ganz andere Rubrik ;-) lg Maike

    Antworten

  35. Anonymous

    15. Oktober 2013 um 21:59

    Hallo Ricarda, erst mal vielen Dank für den tollen Blog. Er steht ganz oben in meiner Liste von Nähblogs. Die Highlander-Reihe von Diana Gabaldon wurde ja schon weiter oben erwähnt. Empfehlen kann ich dir auch noch die Waringham-Reihe von Rebecca Gablé, hier wird eine fiktive Adelsfamilie in englische Geschichte verpackt. Weiterhin ist zum empfehlen die Stephanie Plum-Reihe von Janet Evanovich. Das sind so “freche Frauen-Romane” wie meine Freundin meinte. Ein Prise Krimi, eine Prise Liebe und ne Messerspitze Komödie, einfach zum entspannen. LG Daniela Dillschneider

    Antworten

  36. Nicole T.

    18. Oktober 2013 um 19:39

    Guten Abend Ricarda,
    mittlerweile hat meine Lesewut ein bisschen nachgelassen, weil ich doch öfter mal an der Nähmaschine sitze. Nichtsdestotrotz gibt es das eine oder andere Buch, dass ich immer wieder gerne lese und Dir darum ans Herz legen möchte. Ich biete “Gargoyle” von Andrew Davidson (bitte nicht von den ersten Seiten abschrecken lassen!) und “Dieses bescheuerte Herz” von Lars Amend und Daniel Meyer. Bei diesem Buch, das ziemlich durch die Presse gegangen ist, hatte ich erst Angst, es zu lesen, weil ich nicht wusste, was es mit mir macht. Aber im nachhinein kann ich sagen: lesenswert! “Die siebte Geißel” von Ann Benson wurde hier schon erwähnt, da kann ich mich nur anschließen. Ein´n hab ich noch, wenn auch schon älter: “Das Montglane-Spiel” von Katherine Neville – springt zwischen 2 Zeiten hin und her und ist herrlich geheimnisvoll. So, das wären ein paar der Bücher, die ich mit auf eine einsame Insel nehmen würde;-) Vielleicht ist ja was passendes für Dich dabei.
    Liebe Grüße und ein schöönes wandfarben-inspirierendes Wochenende wünscht
    Nicole

    Antworten

  37. Anonymous

    25. Oktober 2013 um 22:12

    Sonst bin ich stille Mitleserin,aber diese Empfehlung MUSS sein:

    Der Joker (Markus Zusak)

    Liebe Grüße! :-)

    Cata

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über mich



Ricarda, Kreativbloggerin aus Hamburg

Melde Dich für die Newsletter an:



mehrfach Auswahlmöglich
Kategorien
Neues aus Instagram